Donnerstag, 25. August 2016

Beutel mit Punkten und Streifen



Das letzte Stück Streifenstoff, 
welches ich nicht in der Restekiste, sondern in den Tiefen des Stoffschrankes gefunden habe,
 vereinigt sich mit Punkten zu einem Beutel.
Beides schöne stabile Schwedenstoffe, darum mal wieder nur einlagig, mit französischen Nähten.





Der Beutel ist ja eher breit (47 cm) als hoch (35 cm),
darum hab ich rechts und links an oberen Kanten KamSnaps angebracht,
so kann man den Beutel etwas in Form bringen, wenn man mag:




Da ich schwarze Druckknöpfe nur noch in einer kleineren als der üblichen Größe da hatte,
musste ich zum ersten Mal diesen Aufsatz an der KamSnap-Zange wechseln.
Dabei ging er kaputt  :-(




So ein Mist -
muss ich jetzt wegen diesem einen Aufsatz eine neue Zange bestellen?

Die kleineren Druckknöpfe sind auch etwas schwierig,
ich konnte kaum die Gegenstücke unterscheiden:




Zum Glück hatte ich den Schwung Chiptäschchen vor dem Dilemma mit Druckknöpfen versorgt:





Und am ersten September werde ich den Beutel hierhin verlinken:


KLICK

http://123-nadelei.blogspot.de/2015/02/nix-plastix-linkparty-2015.html
KLICK

NACHTRAG:
Das Ersatzteil hab ich bei snaply.de für 2 € bestellt. Also alles gut  :-)
Und mein Druckknopfvorrat war ja eh stark geschrumpft, so hat sich die Bestellung gelohnt.

Dienstag, 23. August 2016

Mützen im Sommer...



... aber keine Sommermützen.
Komisch, dass man oft im Sommer Lust auf Sockenstricken hat.
Oder eben mal auf das Mützennähen.

Habe Stoffreste verarbeitet. 
Die graue und die geringelte Mütze sind etwas eng,
da wird es schwierig, sie in Richtung Nacken schön zu schoppen.

Bei der schwarz-weiß gemusterten hab ich genug zusammengestückelt,
so dass ich im Nacken eine doppelte Falte nähen konnte.
So hat sie mehr Volumen am Hinterkopf.




Eine Gratis-Anleitung findet sich z. B. hier: KLICK

Ein paar wenige Bilder vom Wochenende hab ich noch.
Wir haben mit acht weiteren Leuten ein Wochenende in Hamburg verbracht.





Hier Bilder vom sog. Fischmarkt.
Da ist aber gar kein Markt drin, 
sondern das ist heute eher eine überdimensionale Gaststätte mit Livemusik.





Markt mit vielen Marktschreiern ist dafür ohne Ende außerhalb des Fischmarkts:





So, nun war ich da auch mal.
Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass ich zum Sonntagmorgen noch einmal extra früh aufstehe, 
um zum Markt zu gehen.

Und noch drei miese Bilder vom Michel.
Aber so erinnere mich daran, 
dass die Glocken geschlagen haben, 
direkt als wir dran vorbei gelaufen sind in Richtung Aussichtsplattform.
Mann, war das laut!
Im Anschluss hat dieser Fanfarenbläser seine Töne aus dem Fenster geschmettert,
in mehrere Richtungen:




Unten links kann man mit viel Fantasie eine Glocke erkennen.
Und unten rechts sieht man ein Stück vom Uhrwerk, faszinierend!


Einen schönen Dienstag Euch allen!
Vielleicht einen CREADIENSTAG!

:-)

Donnerstag, 18. August 2016

Oh oh, die Streifen-Mini-Täschchen-Produktion nimmt kein Ende ... und ein Ausflug






Die Restekiste steht noch immer offen im Nähstübchen
und so hab ich das letzte Stückchen Streifenstoff vertüdelt.

Kleine Reste hab ich so zusammengepuzzelt:




Auch ein Stückchen Spitze hab ich mal wieder vorgekramt.




Im Stoffschrank hab ich aber noch zwei Stückchen Stoff mit breiten Blockstreifen gefunden.
also da geht noch was für die Musterparade  :-)


KLICK

Wird am 1. September verlinkt.
Jetzt darf das Minitäschchen aber schon hierhin:


KLICK


Und natürlich zu RUMS.


Ein paar Bilder vom Wochenende will ich noch loswerden.
Selten kommt´s vor, aber am Sonntag haben wir eine Radtour unternommen.




Haben Ruinen und ehemalige Ruinen bestaunt:




Den Blick in die Ferne schweifen lassen:




Und sind hier und da eingekehrt:





Schön war´s, müssen wir unbedingt wieder machen.



Dienstag, 16. August 2016

Doppel-Stiftemäppchen






Ja, schon wieder ein Stiftemäppchen. Aber eins mit zwei Reißverschlussfächern.
Hab nach Gefühl genäht und mit der Erinnerung an die Fünf-Fach-Tasche von Farbenmix.

So sehen die zwei Taschenteile aus:
Außenstoff (schwarz und gestreift) und Innenstoff (schwarz-weiß gemustert)
mit hellgrauem Endlosreißverschluss dazwischen:





Danach hab ich den Außenstoff an den Stellen zusammengenäht,
wo die Taschen verbunden sein sollen, und dann die zwei Täschchen nacheinander fertiggestellt.
Dabei muss man dann jeweils den Stoff vom anderen Täschchen 
ein bisschen zusammenfalten und feststecken.

Leider ließ meine Begeisterung am Ende etwas nach.
Denn irgendwie bekam ich dieses Mal die Zipper nicht gut aufgefädelt,
und so sieht vor allem das Fach, wo der schwarze Stoff oben ist, etwas verzerrt aus.
Der Endlos-RV ist aber auch zu breit für kleine Täschchen (3 cm).
Aber da hab ich halt gerade viel im Vorrat.
Muss mal wieder schmalere kaufen.




Trotzdem freu ich mich, dass der Versuch gelungen ist.
So sieht das Mäppchen von oben aus,
zwischen den Täschchen ergibt sich noch ein weiteres Fach,
da werde ich noch einen Druckknopf anbringen.







Außerdem schicke ich das Täschchen hierhin:


KLICK


und am 1. September dorthin:

KLICK


Donnerstag, 11. August 2016

Stiftemäppchen und Kalenderhülle





Beim Ausräumen der Restekiste war ich auch auf der Suche nach gestreiften Resten,
nämlich deshalb:


KLICK


Hier hab ich zwei klitzekleine Streifenreste gefunden.




Der Stoff für die Innenfächer hat auch Streifen.




Super, das vorbereitete Bändchen hab ich mal wieder vergessen anzunähen, passiert mir ständig.




Ist ein schönes Stiftemäppchen geworden.
Passt zu mir.
Logisch, ist ja auch aus meiner Restekiste  :-)




Aber mein allerliebstes Stiftemäppchen (KLICK) wird es nicht ersetzen.
Mal sehen, wofür ich es verwende....

Das Täschchen kann ich eigentlich auch hierhin schicken:


KLICK


Ein etwas größeres grau-weiß-gestreiftes Stoffstück hab ich noch gefunden, 
das verarbeite ich noch im August. 

.........


Und aus der Restekiste mit den bunten Stoffen ist auch was Schönes entstanden.
Eine liebe Freundin bat mich um eine neue Hülle für ihren Taschenkalender (A5).
Also eigentlich hatte ich ihr vor zwei Jahren schon mal eine geschenkt
und hab jetzt gefragt, ob die nicht mal erneuert werden könnte.
Sie war einverstanden  :-)




Der Rosenstoff ist ein Rundum-Einsteckfach:




Und an den Innenklappen sind auch ein paar Fächer.




Die Freundin hat sich sehr gefreut und ich mich auch  :-)





Mittwoch, 10. August 2016

Chiptäschchen





Da bei Greenfietsens Taschen-Sew-Along gerade das Thema Minitaschen angesagt ist,
habe ich in den Stoffresten gekramt.
Eine gute Gelegenheit, mal wieder ein paar Chiptäschchen für die Geschenkekiste zu nähen.

Ich hab nur zwei Stoffrestekisten, eine für Buntes und eine für Unbuntes.
Das ist die aufgeräumte Variante:




Denn nachdem die meisten Reste für Chiptäschchen nicht gereicht haben, 
hab ich mal ordentlich was entsorgt.
Für ein Chiptäschchen braucht man ein Stück Stoff von 26,5 x 6,5 cm.
Zumindest nach dieser Anleitung: KLICK

In diesem Fall sind sogar die KamSnaps nur Restbestände. 
Ich musste verschiedene Farben kombinieren.





Übrigens: das grüne Männlein, das ich HIER schon gezeigt hatte, ist zum Dauergast geworden.
Ich dachte erst: da ist ja schon wieder einer da,
hab dann aber festgestellt, dass IMMER einer da ist.
Und der Buntnesseltopf steht auf dem Hof, nicht auf einer Wiese, wo öfter mal was vorbeihüpft.
Hab jetzt erstmal gegoggelt, was das genau ist, ein Grashüpfer wohl nicht, die haben kurze Fühler,
sondern ein Heupferd.
Aber sicher bin ich mir nicht.




Die Buntnessel muss sehr lecker sein, man sieht schon große Löcher in den Blättern.
Ist aber nicht so schlimm.
Die Pflanze hat genug Blätter und die steht ja eh nur für den einen Sommer auf dem Hof.
In der Wohnung hab ich immer noch mehrere Buntnesseln, 
von denen ich immer im Frühling neue Senker abnehme.



Dienstag, 9. August 2016

Carmenbluse



Zur Erinnerung - dieses Kleid aus dünnem Viskose-Webstoff, ungefähr nach DIESER Anleitung,
hatte ich schon für die große Tochter genäht:





Da weißer Stoff ja sehr transparent ist,
wollte ich noch eine doppellagige Version nähen, die man auch außerhalb des Strandes tragen kann.
Im hiesigen Stoffladen gab es noch diesen weißen Jersey, der wie Spitzenstoff aussieht, 
und dünnen weißen Jersey für darunter hatte ich gerade noch.

In Absprache mit dem Töchterlein habe ich die zweite Variante aber auf Blusenlänge gekürzt.
Und da sind die zwei hübschen Teile:





Und da die eine oder andere Leserin gern ein Tragefoto wollte -
hier zwei Bilder von mir.
Die waren aber nicht für den Blog, sondern nur zur Verständigung gedacht, 
ich hab da eine Zuhause-Rumlümmel-Hose an  
und auch sonst nicht auf eine schöne Präsentation geachtet  :-) 
Hätte sonst hier und da noch gezuppelt  :-)