Mittwoch, 14. Juni 2017

MMM mit Schnittquelle und Rosa P.





Es war kühl gestern, aber man weiß ja immer nicht, wie warm es noch wird...
Also Lang über Kurz.

Rosa P. - Jäckchen (KLICK) über Schnittquelle-Shirt Kerkira (KLICK)

Oder ist es eher auch Kurz über Lang, grübel  :-)






Schnitte: KLICK  und  KLICK



Dienstag, 13. Juni 2017

Und der nächste Schwung



Ich mach gleich weiter mit Babysachen,
alle nach Freebooks,
dann seid ihr auf dem Laufenden, was alles entstanden ist bis jetzt.  :-)

Ein schöner Langarm-Strampler für ein Oktoberbaby:
Der Jolly Jumper aus Sommersweat (56/62) von Lybstes  KLICK




Ich find ihn ja zuckersüß.
Ein Problem hab ich mit dem Verhältnis Halsausschnitt - Kapuze.
Die Kapuze soll sicherlich so groß sein, sieht ja auch süß aus.
Aber guckt mal, wie sich der Halsausschnitt nach dem Annähen der Kapuze verändert:






Ich möchte den Anzug gern noch aus Softshell nähen, für Draußen.
Da werde ich an der Kapuze irgendwas ändern müssen,
denn da muss der Anzug am Hals schon gut anliegen.


Dann ein Strampler "Spatz" von Kleiner Spatz über Makerist (50/56),
war nur zeitweise ein Gratisangebot und da hatte ich zugeschlagen  KLICK





Auch süß und mit Taschen- und Applikationsvorlagen dabei.
Mir ist allerdings das Einfassen der oberen Kante mit Schrägband zu fummelig,....

Ihr seht, die Stoffe tauchen immer wieder auf.
Der Sommersweat war schon zu sehen, der gestreifte ist ja sogar noch ein Rest von mir,
 und kommt unten nochmal.


Nochmal ein Strampelina von Schnabelina (56),
da ist die obere Passe gedoppelt (hier mit Sweat).   KLICK
Das näht sich leichter und sieht (bei mir) ordentlicher aus:




Der dünne Jeansstoff ist ein Rest von mir und der Aufbügler aus diesem Gewinn  KLICK


Noch ein Set zwei Shirts Trotzkopf von Schnabelina (62)   KLICK
und der Minibuxe von Fred von Soho (62)   KLICK





Die Minibuxe hat hinten eine angedeutete Tasche.
Ein Schnittteil für eine richtige Potasche ist auch dabei, 
aber mal ehrlich, was soll das Baby da reintun  :-)

Die zweite Hose rechts habe ich als Mitbringsel für eine liebe Freundin genäht,
für ihr Baby in Größe 68.

Der Häschenstoff und der weiße schon wieder Sommersweat,
der graue ein Sweatrest aus dem Stoffschrank.

Ich denke, Jersey ist für Strampler und Hosen ab Oktober zu dünn, oder?

Und hier noch die witzige Monkey Pants von Schnabelina (62)   KLICK





So eine hatte ich ja mal der Freundin mit dem Baby geschenkt
und die wird immer noch sehr gelobt und viel getragen!


So, nun wisst Ihr Bescheid  :-)



Hier gehts lang: Kiddikram  Linkparty        


Samstag, 10. Juni 2017

Ein Schwung Babysachen



Diese Babysachen sind nicht selfmade,
die gehören zur Erstausstattung von dem jüngeren Tochterkind.
Wenn sich Nachwuchs ankündigt,
muss man ja direkt Fotos und Erinnerungen rauskramen,
und da hab ich das mal vom Dachboden geholt.




Ich war ja ganz entzückt, das wieder in den Händen zu halten.
Und ein bisschen wehmütig natürlich  :-)

Ob das Enkelkind das anziehen wird, wissen wir noch nicht,
denn hundertprozentig ist es immer noch nicht klar,
ob es ein Mädchen oder Junge wird.

Darum nähe ich immer noch neutral  :-)

Hier mal die ersten Sachen, die ich genäht habe.
Alles nach Freebooks.
Danke an alle, die so schöne Schnittmuster zur Verfügung stellen!

Strampelina-Strampler (Gr. 56) von Schnabelina KLICK
Babyjacke von LARALIL (50/56) KLICK
Zwergenmütze (Kopfumfang 38) von Schnabelina - erschienen bei Farbenmix KLICK
Halstuch von Farbenmix KLICK
Und um den letzten kleinen Stoffrest zu verbrauchen,
eine Mütze frei nach Aefflyns Knotenmütze Icy Minimop, 
aber nur das Futter von der Knotenmütze (Kopfumfang 37/38) KLICK





Der Jersey ist toll, der ist doppellagig und hat auf einer Seite Punkte
und auf der anderen Streifen.


Ich hab dann mal meine Babypuppe vom Dachboden geholt,
aber die Anprobe ist wohl nicht realistisch  :-)




Andererseits hab ich dadurch festgestellt, dass diese Mütze so knapp an der Puppe sitzt, 
dass sie wohl einem Baby nicht passen wird.

Dann sind diese beiden Kombis entstanden:
Shirt Trotzkopf (50) von Schnabelina KLICK
Baby Pumphose (Newborn) von Lybstes KLICK





Beim linken Set hab ich Reste von mir verarbeitet  :-) .


Und noch ein Strampelina (56)





Das Nähen macht natürlich Spaß.
Es gibt immer ein paar Unsauberkeiten, 
weil das Annähen der Minibündchen doch ziemlich fummelig ist.
aber ich gehe davon aus, das Baby wird da nicht so pingelig sein  :-)

Schwierig ist das Einschätzen von Größen.
Passen Shirt und Pumphose wirklich zu selben Zeit...
Welcher Kopfumfang passt zu Größe 56 oder 62, wenn man Jäckchen mit Mütze nähen will...


Hier noch ein Wunsch der werdenden Mama:
Sie hat so eine Art Babynestchen gekauft,
zu dem dieser Sabberschutz ganz rechts gehört,
und dafür sollte ein Wechselbezug her.
Ich hab zwei genäht,
jeweils eine Seite weiß und eine gemustert,
so können die nach Lust und Laune eingesetzt werden.




So, nun hab ich alles fein verlinkt und finde es dann auch wieder. Und speichere es ab.
Ich hab doch tatsächlich neulich aus Versehen 
meine (ellenlange) Favoritenliste zum Thema Nähen gelöscht.
Nee, nee,...

Weil ich mich freu auf das Enkelkind und über die genähten Sachen,
verlinke ich zum

und ...
ganz neues Terrain:




Donnerstag, 8. Juni 2017

Täschchen - tierisch gut



Ich bin ja bekannterweise kein Freund von Stoffen mit Motiven oder irgendwelchen Bildchen drauf,
aber für das Juni-Thema vom TASCHEN SEW ALONG wollte ich mir schon 
etwas einfallen lassen.
Etwas, mit dem ich leben kann  :-)
Und wofür ich nicht einen Stoff mit Tieren kaufen muss.

Also hab ich mich an meine Bügelfolien erinnert.
Genau eine war noch da.

Und hab mir ein Bild mit Insekten im www gesucht.
Insekten muss ich nicht unbedingt in meiner Nähe haben, aber ich finde sie schön.





Weißer fester Stoff innen und außen, 
unten am Boden goldenes Kunstleder - sieht man leider kaum auf den Bildern,
und ein Stück vom rosa-goldenen Reißverschluss, den ich HIER gewonnen hatte.






Die wird in meiner Handtasche Lippenpomade, Handcreme und Co. beherbergen.
Das derzeitige Täschchen muss ersetzt werden.
Da hatte ich Spitze aufgenäht und die hat sich ziemlich aufgelöst.




Meine Erfahrungen mit Spitze sind insgesamt echt schlecht, die überlebt nicht lange.
Man denke nur an den Mantel  KLICK .
Oder HIER - da hat sich die Spitze auch aufgelöst.


Und weil ich gerade so schön dabei bin - noch ein kleines Missgeschick:
Als meine letzte Bügelfolie für das Insektenbild und noch drei andere Motive 
(man will ja das A4-Format effektiv nutzen) parat lag,
musste ich noch eine Farbpatrone wechseln,
und dann ist DAS passiert:




OH MANN!!!
Ich hab meine Bildchen einfach trotzdem auf dieser Folie ausgedruckt 
und die Flecken sind zum Glück nicht auf dem Insektenbild gelandet!



Taschen-Sew-Along 2017 | Juni - Tierisch gut!




Mittwoch, 7. Juni 2017

MMM mit weißem Sommertop






Hier das neue weiße Batist-Top, 
welches Ihr HIER schon gesehen habt.






Da ich mit dem Rad unterwegs war, zur (gekauften) grauen Jeans.






Sonst werde ich es eher zu einer meiner Sommer-Schlabberhosen anziehen.






Das Top ist gedoppelt gegen Durchsichtigkeit.
Wie man das ordentlich verstürzt, hab ich HIER gefunden.
Ich füge unten mal eine Kurzanleitung an.
Die untere Kante hab ich doch einfach nur gesäumt.







Verstürzen eines doppellagigen ärmellosen Oberteils:

1. Die äußere und innere Lage des Vorderteils rechts auf rechts 
an den Arm- und Halsausschnitten zusammennähen,
NICHT an den Schultern! Dasselbe mit den beiden Lagen des Rückenteils.


Näher ran:


2. Das Vorderteil auf rechts wenden und in das Rückenteil stecken,
dabei müssen die äußeren Lagen aufeinander liegen, ebenso natürlich die inneren Lagen.
(Bei mir kann ich das nur durch die Länge unterscheiden, da die inneren Lagen kürzer sind).


3. Ich hab´s mit Stecknadeln probiert: 
Man könnte jetzt einfach die Schulternähte durch alle vier Stofflagen schließen:


4. Aber ich vermute, es war so gemeint - die Lagen einzeln schließen 
und so hab ich es auch gemacht:


5. Nun kann man Vorder- und Rückenteil auseinanderziehen und schön bügeln:


6. Die Seitennähte einzeln schließen:


Und schon fertig.
Natürlich noch die Lagen unten säumen.

Dienstag, 6. Juni 2017

Strampelsäcke und U-Heft-Hülle



So, womit fang ich an,
wenn´s um Babykram für das zukünftige Enkelkind geht...
Am besten mit den Sachen, für die ich schnell den Anleitungslink finde  :-)


Da hätten wir zum Beispiel zwei Strampelsäcke nach Hamburger Liebe: KLICK
(Wenn ich das richtig erlesen habe, ist ein Pucksack was anderes, wird nur gern so genannt)

Dieser hier in Originalgröße (ca. ab 62),
außen und innen Sommerweat:




Und dieser leicht verkleinert (auf 90 %),
außen Sweat und innen Jersey:




Diesen Sommersweat kennt Ihr vielleicht noch von mir  :-)  KLICK

Das war leicht...

Etwas komplizierter der Schlafsack nach Pattydoo: KLICK
Der ist aber wahrscheinlich noch unentbehrlicher, könnte ich mir vorstellen.




Den Reißverschluss wollte ich eigentlich auf die andere Seite haben, 
da hab ich wohl nicht aufgepasst...

Die Größe ist als 55 angegeben und soll für 0 bis 3 Monate passen.

Außen und innen hab ich leichten Webstoff verwendet 
und dazwischen schwedische Fleecedecke zum Wärmen.

Und dann kann ich Euch noch eine U-Heft-Hülle zeigen.
Leicht zu nähen und mein U-Heft von damals 
hab ich zur Anprobe auch gleich wiedergefunden  :-)





In der vorderen  Umschlagklappe befindet sich noch ein Fach für den Impfausweis.






Eine Anleitung gibt es z. B. hier: KLICK


Demnächst geht es dann mit Stramplern, Höschen und Jäckchen weiter :-)









Freitag, 2. Juni 2017

Frottee



Ich muss nun mal die Katze aus dem Sack lassen, sonst komme ich mit dem Posten nicht hinterher

......................................
..................................
..........................


Ich nähe schon seit einiger Zeit Babykram,
denn im Herbst werden wir Großeltern!
Jippieeeh  :-)

Mit Folgendem hab ich nicht angefangen,
aber es passt zum Mai-Thema der MATERIALREVUE 2017: Frottee.

Hier eine süße Rassel,
Idee von HIER:




So klappernde Plastikkugeln zum Einnähen hab ich bestellt.
Der Frottee ist ein Rest von meinem Bademantel (KLICK).
Die bunten Zippel sehen bei mir nicht nach Regenbogen aus,
aber ein Farbübergang ist zu erkennen  :-)
Auf einen Matratzenstich hab ich lieber verzichtet
und die Wendeöffnung mit der Maschine zugenäht - ist nicht so schön, aber sicherer.


Und wo kann man Frottee noch gut einsetzen? Bei Lätzchen natürlich!

Die Rückseiten: aussortiertes Handtuch und noch Reste vom obigen Frottee.
Drei Lätzchen nach diesem Schnitt: KLICK






Drei Lätzchen nach diesem Schnitt: KLICK






Und vier ganz kleine nach diesem Schnitt: KLICK (Modell A)





Und wenn Ihr nun denkt, jetzt wird´s richtig bunt bei mir ... Irrtum!

Ich hab mich bei den Lätzchen so ein bisschen gehen lassen,
aber das Töchterlein, die werdende Mama, hat betont,
sie will´s nicht so bunt und kitschig, sondern schlicht.

Ich sach jetz mal nüscht  :-D

Und wo muss ich das jetzt unbedingt hinschicken?


zum FREUTAG

Und natürlich zur MATERIALREVUE

Oh, jetzt wird meine Label-Liste in der Sidebar NOCH länger...