Dienstag, 17. Mai 2016

Fensterkleidchen



Vielleicht erinnert sich noch jemand an das Schweden-Rollo Liselott,
dessen Halterung ich gleich demoliert hatte
und das deshalb nur als eine Art Vorhang an die Stange kam (KLICK).





Dadurch ist ja eine Menge Rollo übrig und ich hatte schon einige Ideen, 
was ich draus zaubern könnte - nur noch nicht umgesetzt.

Ein Stück hatte ich mal gesäumt - weiß gar nicht mehr wofür -
und dieses hab ich jetzt mal zum Experimentieren genutzt:




In der Hoffnung auf mehr Transparenz und Lichteinfall habe ich 
kleinere Binnenformen mit dem Cutter ausgeschnitten.
Und als ich keine Formen mehr geeignet fand (zu groß, zu klein, zu kompliziert),
 hab ich frei noch ein paar ergänzt.





Das Teil habe ich jetzt an ein kleines Fenster im Treppenhaus ganz oben gehängt.
Ist zwar zu kurz, aber es kommt selten jemand da hoch
und von außen sieht man nicht, dass es so kurz ist.




Schwierig zu fotografieren,
aber es sieht toll aus, vor allem von außen.
Vielleicht mach ich das ja mit dem Stück vom ersten Foto auch.

Ansonsten bin ich nicht viel zum Nähen gekommen,
aber zwei Beutel sind´s nochmal geworden (Stoffrest alle  :-) ).
Einen davon zeig ich mal, weil das Format von meinem Vati gewünscht wurde:
Eher kurz und breit, damit man damit gut das Bier aus dem Keller holen kann, 
ohne dass die Flaschen gegen die Stufen knallen  :-)
Recht hat er
und der Wunsch wird prompt erfüllt!





Kommentare:

  1. Die Gardine ist ja wohl cool!
    Das sieht toll aus, so ausgeschnitten - ich hoffe, das franst nicht aus?
    Männer und Bier, da wissen sie, was praktisch ist ... ;o))

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, das franst nicht, ist auch ziemlich fest. Hat sogar eine Maschinenwäsche überstanden (vor dem Schneiden).

      Löschen
  2. Du hast aber auch immer tolle Ideen, wie kommst du bloß immer darauf?

    Das Gardinchen sieht mit den Ausschnitten total klasse aus, das gefällt mir wirklich sehr. Ließ sich der Stoff denn gut schneiden, oder ist das Rollo eher aus so festem Material?

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff ist steif und fest, lässt sich gut schneiden. Hab mir allerdings zweimal in den Fingernagel des linken Zeigefingers geschnitzt :-)

      Löschen
  3. Wow das mit deinem Gardinchen ist ja mal eine super Idee. Gefällt mir richtig gut.
    Und die Wünsche und Aufträge für die Lieben sind sehr wichtig. Schicker Bierbeutel.
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  4. Die Rollis hängen hier auch 😊
    Ich würde wahrscheinlich Schablonen draus machen !
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Judy,
    also nee, an den Unfall deines Rollos erinnere ich mich nicht.
    Der Stoff mit dem Paisleymuster ist aber einfach klasse und deine Schnitzerei lässt ihn noch zarter und filigraner wirken. Einfach schön!
    Leider bestätigt sich hier wieder einmal mehr, dass frau nix wegwerfen sollte, weil eines Tages alles noch brauchbar ist. Diese Erkenntnis wirkt leider meinen Bestrebungen auszumisten immer wieder entgegen...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. Deine Schnitzerei ist eine gute Idee, das wirkt enorm aufwertend.
    Der Bierbeutel ist auch schön: Der Henkel kommt so elegant aus dem Kreis.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. Ich feiere grad den praktischen Bierbeutel! Auf so eine Idee muss man erstmal kommen xD
    Dein gepimptes Rollo ist echt schön. Ich hätte mich das mit dem Cutter wohl nicht getraut - aus Angst, dass es ausfranst ... aber dahingehend schien es ja keine Probleme gegeben zu haben?!? :)

    AntwortenLöschen