Dienstag, 26. August 2014

Gequiltet oder so ähnlich



Ja, ich hab am Wochenende allen Mut zusammengenommen 
und den Stickfuß angebaut und den Transport versenkt.
Vor längerer Zeit hatte ich ja schon mal ein paar nette Sachen hingekriegt,
aber irgendwie funktionierte es dann nicht mehr und meine Nerven wollten auch nicht mehr.

Aber schließlich liegt da noch ein unvollendetes Projekt in einer gaanz dunklen Ecke:


(Guckst Du zum Beispiel HIER!)

Also ran an den Speck und üben  :-)

Eigentlich hat es ganz gut funktioniert und aus dem grauen Leinen mit Scheuertuch dahinter wurde ...
natürlich ein Täschchen.
Mit Knöpfchen dran, die da so gerade vom Holzfällerhemd-Revival rumlagen:




Also weiterüben.
Ein paar Formen nachnähen kann man gut auf schwedischem Rosalistoff:





Irgendwie kommt einem das bekannt vor und es wiederholt sich alles -
wahrscheinlich folgen jetzt ein paar gestickte Kringel auf Jeans 
und auf Topflappen und dann ein Schriftzug oder so  :-)  .

Aber erstmal aus den Übungsstücken was zusammenbasteln.
Neeiin, kein Täschchen! 
Ein Utensilo!  
:-)




Das würde jetzt gut in unseren Anbau passen.
Zum Beispiel mit CDs drin:




Vielleicht auch oben ein bisschen umgeklappt:




Da kommt es aber nicht hin,
ist ja nicht so, dass da nicht schon welche stünden/ständen:
(Hab extra gegoogelt KLICK!)





Also ab ins Geschenkefach und zum





Kommentare:

  1. Oh Mann, da erinnerst Du mich an was, das muss ich auch dringend üben, hast Du einen Stickrahmen benutzt?
    liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, sowas hab ich nicht. Jedenfalls nicht für die Nähmaschine. Aber man muss schon irgendwas steifes unter den Stoff stecken, damit man ihn gut hin- und herschieben kann.

      Löschen
  2. oh jeh..... ich muß das auch üben...vielleicht muß man sich einfach nur ran wagen ;o((
    Deine Versuche sehen doch schon toll aus.
    Mein Favorit ist das graue Täschchen :o))
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  3. Hach, deinen schönen Sulky BOM hatte ich ja schon ganz vergessen ... O_O

    Deine Übungen für die kreative Wandbehanggestaltung finde ich sehr gelungen!!! Wobei ich feststellen muss, dass Utensilos schon irgendwie mit Täschchen verwandt sind ... :o)))

    GLG
    Helga, die eher stünden als ständen benutzt ... O_O

    AntwortenLöschen
  4. Das Utensilo ist wirklich hübsch geworden - schön gequiltet hast du obendrein!
    Die Rosali Meterware ist ja auch eine meiner liebsten aus dem IKEA Fundus :)

    AntwortenLöschen
  5. Das erinnert mich an Nähmalerei, ich muss auch mal schauen dass ich einen Stick/ stopffuss bekomme. Dann klappt es bestimmt auch wieder besser. Dein Untensilo finde ich sehr schön. Die Idee die Blümchen nach zu malen ist klasse.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Utensilo... wenn man quiltet, und nur geradeaus quilten will (also parallel zur Naht) kann man dann eigentlich ganz "normal" nähen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke: ja. Bei dem Sulky Bom hatte ich die ganzen geraden Nähte auch schon "normal" nachgenäht. Aber die Motive wollte ich auch noch "nachzeichnen". Und da kann man schlecht das ganze Ding unter der Maschine hin- und herdrehen. Die ganzen Flächen zu quilten wär mir aber eh zu aufwändig.

      Löschen
  7. Schön ist Deine Pünktchen-Rosen-Creation geworden....die beiden wohnen auch noch hinter mir im Schrank.... Man kann beim Maschinensticken einen normalen Stickrahmen benützen.....ich hab mir einen aus Holz gekauft - aber der hängt an der Wand.... :-(....einfach den Stoff einspannen und so hin- und herschieben....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das könnte auch funktionieren. Aber an der Wand finde ich so einen Stickrahmen auch schick!

      Löschen
    2. Ja schon - ich hab ihn aber für die Näma gekauft - das funktioniert ganz sicher, da Du den Stoff fest eingespannt einfach hin und herschieben kannst....

      Löschen
  8. Hübsches Übungsstück! Und ich sage dir, das ist NUR REINE ÜBUNGSSACHE!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Stoffkombination und Respekt, dass Du am Quilten dran bleibst, ich mogle mich immer drum rum.
    LG Ute

    AntwortenLöschen