Dienstag, 25. August 2015

Rock



Da ich ja keine Röcke trage bzw. nur seehr selten, 
ist dieser natürlich nicht für mich.





Da das Töchterchen aber seehr oft Röckchen trägt, nämlich diese:




... dachte ich mir, ich wage mal, sowas für sie zu nähen.
Kann ja nicht soo schwierig sein, das passend hinzukriegen.

Habe also eine von diesen vier Bahnen abgepaust und rundrum ein bisschen dazugegeben, 
weil der Stoff von den vorhandenen Röcken wesentlich dehnbarer ist als dieser Karostoff.

Der Rock passt!
Ob er dann auch getragen wird, weiß ich nicht.
Man muss ihn schon geschickt kombinieren, 
damit er stylisch und nicht altbacken wirkt.




Ich hab ihn gefüttert, das Futter am Reißverschluss von Hand angenäht.
Um nicht lange überlegen zu müssen, welcher Knopf am besten passen würde,
hab ich mich für einen großen schwarzen Druckknopf entschieden.

Hätte man alles ein bisschen ordentlicher nähen können,
aber ich habe am selben Tag genäht, als das Töchterlein wieder von dannen gefahren ist,
da musste es schnell gehen  :-)


.....

Am Wochenende gab es statt Kuchen mal wieder ein Dessert 
aus Quark, Sahne, Himbeeren, und zur Deko Rohrzucker, Heidelbeeren und Minzblätter.
Mmmhhmm...











Kommentare:

  1. Ei, ei, ei.... ja, Töchter sind anspruchsvoll, je älter sie werden umso mehr. Ich wünsche Dir Trageerfolge, denn der Rock sieht klasse aus. Dann darfst Du ja vielleicht mal wieder...?
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, sie wollte eigentlich nie was Genähtes von mir haben (abgesehen von Taschen, aber da ist der Bedarf auch gedeckt). Ich hab´s nun einfach mal trotzdem getan :-)

      Löschen
  2. Liebe Judy,

    der Rock ist toll geworden!
    Allerdings finde ich den Stoff auch ein wenig altbacken ... aber vielleicht findet das Tochterkind ja DIE stylische Kombimöglichkeit!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Judy,
    wie deine Tochter den Rock kombiniert, würde mich auch interessieren.
    Zwar trage ich durchaus mal Röcke, die dann aber (ob kurz oder lang) immer schmal geschnitten sind.
    Offenbar ist sie ja farblich nicht so fedtgelegt, wie du und ich?!
    Vielleicht trägt sie sogar Hosen darunter...
    Vom Winde verwehte ;o)
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besonders farbenfroh ist ihre Garderobe nicht, aber doch vielseitiger als meine. Schwarz steht ihr auch. Was ich früher nicht vermutet hätte - sie ist ein ganz anderer Farbtyp.

      Löschen
  4. Für einen Herbstrock finde ich den Karo-Stoff ideal! Sieht bestimmt toll aus mit dunklem Shirt und Stiefeln ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Fürs Tochterkind nähen ist bei mir nächstes Jahr wieder dran. Dann aber ganz groß...Abizeugnis, Abiball....
    Der Rock ist süß. Sieht mit derben Stiefeln und Strickjacke bestimmt toll aus im Herbst!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird spannend. Ich nehme an, die Pläne sind noch nicht konkret. Ist ja noch viel Zeit.

      Löschen
  6. Der Rock sieht toll aus! Und ich bin sicher, dass Deine Tochter schon geschickte Kombi-Möglichkeiten findet. Im Herbst mit Stiefeln sieht er bestimmt schick aus. Ich hatte auch mal so einen, jetzt ist er aber leider zu klein/eng/kurz...
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, bist also noch gewachsen ;-)

      Löschen
  7. Atbacken????? Her damit! Ich finde ihn absolut toll!!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Der Rock ist toll!
    Im Herbst mit Stiefeln die Basis für bunte Shirts :)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Der Rock schaut klasse aus (nix mit altbacken) und du wirst es nicht glauben, aber genau so einer (mit anderem Stoff) steht schon länger auf meiner Agenda.
    Was waren deiner Meinung nach die größten Hürden beim Nähen (stell dir einfach kurz vor, du wärst so eine Anfängerin wie ich)? Das Futter um den RV? Bin schon am überlegen, dieses gänzlich wegzulassen (was allerdings nur bei einem ordentlich dicken Stoff ginge).

    Das Dessert klingt total umwerfend und sieht auch noch genauso aus *yummy*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Futter würde ich weglassen, bei den gezeigten, gekauften Röcken ist auch keins drin. Die größte Hürde wäre immer noch der Reißverschluss, aber wenn Du einen dehnbaren Stoff nimmst, brauchst Du vielleicht gar keinen. Vielleicht am besten einen Bund aus stretchigem Jersey.

      Löschen
    2. ... und den müsstest Du mit Zickzackstich annähen (als Ersatz für einen Stretchstich), damit die Naht sich mitdehnt.

      Löschen
    3. Lieben Dank für deine Rückmeldung. Favoriten-Sternchen ist bei dem Beitrag inzwischen auch gesetzt, damit ich ihn später leichter wiederfinde :)
      Super, dass ich das Futter weglassen kann! *freu*
      Das Einnähnen von einem Reißverschluss wäre übrigens kein Problem für mich (würde ich auch einem dehnbaren Bund ohne RV definitiv vorziehen), aber mein Zickzack-Stich funktioniert leider nicht mehr einwandfrei :(

      Löschen
    4. Wenn Du keinen dehnbaren Stoff nehmen willst, würde der normale Geradstich auch reichen. Allerdings fusseln/fransen Webstoffe meist an den Kanten, und dann braucht man den Zickzack zum Versäubern. Und ein RV-Nähfüßchen wäre gut für den RV.

      Löschen