Freitag, 5. August 2016

Sommerkleid ... und Gardasee



Ich hab ein schnelles Sommerkleidchen genäht.




Und das hab ich besonders gern getan, denn es war ein Wunsch der großen Tochter,
und die Töchter wollten ja kaum Genähtes von mir haben.
(Bis auf Taschen, aber das ist wohl auch vorbei.)


Idee und Anleitung hatte sie HIER gefunden.



Und nun noch die allerletzten Urlaubsbilder, versprochen!

Bilder vom Garda- und anderen Seen gab es ja gestern schon.
Genug Sightseeing hatten wir in Wien,
trotzdem waren wir noch in der wunderschönen alten Stadt Trient:




Nach Lemone wollte ich auch unbedingt nochmal, auch wenn wir da schon zweimal waren:




Und zum ersten Mal sind wir mit einer Gondel auf den Monte Baldo gefahren (knapp 1800 m hoch):




Der Tag war aber nicht so schön,
der war hauptsächlich gefüllt von Schlangestehen und ich war ziemlich genervt :-(

Ansonsten haben wir entspannt, 
vormittags hab ich gern auf der Dachterrasse des Hotels gelegen und gelesen - herrlich!




Ein schönes Wochenende Euch allen!

Kommentare:

  1. Ich mag sowohl das Kleid als auch die Bilder, herrlich. Vielen, lieben Dank dafür.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Deine Urlaubsbilder sehen traumhaft aus, auch wenn Schlagestehen natürlich nicht so schön ist. Hatten wir auch oft im Urlaub.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ich war noch nicht fertig, da hat mein Browser schon veröffentlicht. Wollte noch sagen, dass das Kleid ja ein heißes Teil ist. Sehr gewagt, aber ich schätze Deine Tochter ist ähnlich schlank, wie Du und es steht ihr hervorragend.
      LG
      Kerstin

      Löschen
    2. Ich denke, es wird "nur" ein Strandkleid, da es ziemlich transparent ist. Habe nochmal was doppellagiges in Angriff genommen :-)

      Löschen
  3. Erinnerungen an den Gardasee, wunderschön. In den 60ern war ich da immer mit meinen Eltern campen. Und am schönsten war Limone! Das ist so romantisch. Danke für die schönen Fotos.

    Liebe Grüße Annelie

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist cool! Wenn ich jung genug wäre dafür 😉
    Ach ja, mich nerven zu viele Menschen auf einem Haufen auch...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber von der Form her ist das doch ein unverfängliches Kleid. Passt auch auf jede Figur. Schultern frei könnten wir auch noch tragen. Und wenn nicht, kann man den Volant auch AUF den Schultern tragen. Für MICH persönlich wäre es einfach zu mädchenhaft.

      Löschen
  5. Liebe Judy,
    welch ein sommerlich- bunter Post mit wunderbaren Bildern!
    Da kann ich direkt für einen Augenblick vergessen, dass ich zitternd auf dem Balkon sitze und mir der Herbst vor Augen steht...
    Besonders die Kollage aus Lemone macht Lust auf Urlaub.
    Diese kleinen Boote und die Häuser direkt am Wasser. Seuftz, da würde ich jetzt gerne sein. Sind das alles Artikel, die mit Zitronen hergestellt sind? (Das Foto wird leider nicht so richtig scharf auf meinem Tab.)
    Fleißig genäht hast du auch schon wieder. Schade, dass wir nicht wissen, wie das Kleid am Modell aussieht. Es ist schulterfrei, oder?
    So. Und nun wandere ich mal frierend weiter zurück, zu den Socken ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, als ich gestern von der Arbeit kam, war - wie durch Zauberhand - das Gerüst verschwunden ;o)))

      Löschen