Mittwoch, 3. August 2016

Stricksocken ... und Wien





Für den Sommerurlaub, vor allem für lange Autofahrten, 
hatte ich keine besondere Strick-oder Häkelidee.
Noch eine Häkeldecke wäre definitiv Quatsch.
Also hab ich Socken gestrickt, irgendwer kann immer welche gebrauchen.
Diese hier sind mal für meinen Mann, darum sind sie an meinem Fuß etwas groß.
Das erste Paar zeig ich noch, das passt farblich besser zum Gardasee  :-)




Denn jetzt noch einmal Wienbilder.

Sehr schön fand ich das Hundertwasser-Haus.










Dieses Haus ist ja ein Wohnhaus und man sollte die Leute nicht übermäßig behelligen.
Die tun mir eh leid bei dem Touristenrummel.

Aber ein paar Schritte weiter gibt es das Kunst Haus, gegründet und gestaltet von Hundertwasser.
Hier kann man auch viel Innenraum 
und ausgestellte Bilder und Objekte des Künstlers bewundern.






...........................


Außerdem waren wir noch im Leopoldmuseum.
Hier kann man eine Riesensammlung der Werke Gustavs Klimts und Egon Schieles bewundern,
aber auch z. B. Möbel der Wiener Werkstätten aus der Zeit des Jugendstils.










Zweineinhalb Tage Kultur reicht dann auch hin... 
:-)
Danach ging´s zum Abhängen an den Gardasee...


Kommentare:

  1. Im Hundertwasserhaus und auch im Leopold-Museum war ich damals auch, als ich mich auf Kursfahrt in Wien befand. An ''Der Kuss'' von Klimt erinnere ich mich noch ausgesprochen gut, aber an das gezeigte Atelier irgendwie nicht mehr. Vielleicht gab's das dort im Jahr 2002 auch noch gar nicht :)

    Die Socken sind cool geworden! Wie lange brauchst du da im Schnitt für ein Paar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du warst vermutlich im Belvedere, da hängt nämlich "Der Kuss".
      Normalerweise brauch ich für eine Socke drei Abende. Im Urlaub kann man das nicht so sagen, da hab ich (fast) nur auf den Fahrten gestrickt.

      Löschen
    2. Also ich kann jetzt natürlich nicht ausschließen, dass wir in diese andere Ausstellung zusätzlich noch reingegangen sind, aber wir waren damals definitiv im Leopold Museum. Besitze sogar noch immer die weiße Tasse mit schwarzem Print, die ich mir als Souvenir von dort mitgenommen hatte :)

      Drei Abende klingt okay. Ich glaube aber, dass ich dafür deutlich länger bräuchte ;)

      Löschen
  2. o wie schön, liebe Judy, Du zeigst uns das Hundertwasserhaus in Wien, ich bin schwer beeindruckt davon! Dankeschön ;-)))
    Sockenstricken geht immer und die sehen toll aus, machen warme Füße und dein Mann freut sich...
    geht eben nichts über Selbstgestricktes...

    Einen herzlichen Gruß aus der Sommerpause schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, genieß den Sommer!

      Löschen
  3. Aber Wien ist immer ein Besuch wert. Ich liebe solche Sockengeschichten sehr, ich habe auch schon einige davon, denn komischetweise passt die Sockenwolle oft um Urlaubsland oder einer netten Erinnerung und ich habe ja auch immer mindestens 1 Paar mit auf Reisen so auch in Wien.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Judy,
    danke für deine Bilder vom Hundertwasserhaus. Ich bin begeistert. Von Herrn Hundertwasser sowieso aber auch von deiner Wahl der Perspektive! (Fotos mit Füssen sind immer wieder witzig.)
    Allzu sehr bedauern muß man wohl die Menschen nicht, die dort wohnen. Ehrlich, wer in so ein Haus zieht, der weiß vorher, dass er dort auf dem Präsentierteller sitzt - und will das auch. Denkst du nicht?
    Sind auch in Wien (wie in Magdeburg - da war sogar ein Teil des Hauses Hotel, wenn ich mich richtig erinnere) ein Cafe und kleine Lädchen im Erdgeschoß?
    Vielen Dank übrigens für deine Mail gestern. Hab mich sehr gefreut, dass du an mich gedacht hast. Leider war ich ziemlich müde und bin zwischendrin auf dem Sofa eingeschlafen (zum Glück jedoch im rechten Moment wieder wach geworden ;o) um danach frisch ausgeruht schnell noch meine Freitagsblümchen zu posten...
    Dir wünsche ich ein schnes, hoffentlich sommerlich- warmes!!! Wochenende.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Eine traumhafte Auswahl von Kulturstätten, Klimt und Jugendstil ... immer wieder gerne.
    LG Ute

    AntwortenLöschen