Dienstag, 17. Februar 2015

Strickmützen aufgewertet



HIER gibt es ein Mini-Mützen-Knit Along und ich hab auch schon angefangen 
(das Töchterlein hat sich eine Farbe ausgesucht).
Fotos dazu gibt´s noch nicht.
Da die Wolle nicht gleich zum ersten Termin am Freitag da war,
ich aber unbedingt mützestricken wollte,
hab ich aus vorhandenem Material (mit ähnlicher Lauflänge) eine selbst kreiert.
Testen wollte ich aber schon mal die Maschenzahl der Anleitung.
Und glatt hab ich festgestellt, dass das für unseren Geschmack hier zu weit wäre.
(Kann natürlich sein, dass andere ihre Mützen eher locker sitzen haben).


So sieht die eigene Kreation aus,
hab sogar wieder einige Reihen mit zwei Fäden gleichzeitig gestrickt wie beim Kissen-Knit Along:








Und nun hab ich den Tragekompfort ein bisschen aufgewertet 
und gleichzeitig die Weite reguliert, 
indem ich einen doppelten Jerseystreifen ordentlich gedehnt 
von innen angenäht habe (mit Zickzack)




Habe nur die äußere Kante festgenäht und festgestellt, dass das schon reicht:




Der Jersey passt jetzt nicht so super zur Mütze,
aber ihr wisst ja, meine Auswahl ist immer nicht so groß.





Genauso veredelt hab ich die Mützen, die ich noch in letzter Zeit gestrickt habe,
z. B. diese hier, die der Liebste zum Weihnachtsfest bekommen hatte:





Der Strickrand sieht ziemlich gedehnt aus.
Das sieht man aber beim Tragen nicht, denn sie liegt richtig gut an.


So kann man eine Mütze erstens leicht passend machen 
und besser tragbar für wollempfindliche Haut.

Auf welchen Topf der weiße Deckel da oben mal passen wird, weiß ich noch nicht,
aber bis jetzt hat sich immer jemand gefunden  :-)
Gerade habe ich meinen Vati mit zwei Mützen erfreut,
natürlich mit innenliegendem Jerseyrand  :-)


Urlaubsbilder von Fuerteventura kommen auch noch,
aber heute schummel ich Bilder von Quedlinburg unter,
wohin wir vorige Woche mal wieder einen Abstecher gemacht hatten.


Immer wieder muss ich die Dächer von oben knipsen  :-)





Die Stiftskirche aus dem Schlossberg haben wir von innen beschaut.




Und waren natürlich in unseren Lieblingslädchen bummeln  :-)



CREADIENSTAG


PS: Ich ergänze mal ein Bild von der angefangenen eisblauen Mütze zum o. g. Mützen-Knit Along:








Kommentare:

  1. Die selbst kreierte Mütze ist seh schön geworden. Da wird sich leicht ein Abnehmer finden. Das mit dem Jersey ist auch eine gute Idee. Bleibt die Mütze dann auch besser auf den Kopf? Vielleicht kann man das ja als so eine Art Rutschstopp nehmen. Ich finde nämlich immer das die Mützen so rutschen.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall sitzt sie so schön straff.
      Und grundsätzlich muss man aufpassen, dass man die Mützen eher eng strickt am Bund. Finde ich.

      Löschen
  2. Die Mützen sind toll mit dem unkratzigen Innenleben.... und danke, dass Du uns mit nach dem wunderschönen Quedlinburg genommen hast. Hab eine spannende kreative Woche....

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Jerseybandidee werde ich wohl übernehmen! Was für ein cleverer Einfall
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Das der Jersey nicht zur Mütze passt, ist doch nicht wirklich tragisch, weil er innen liegt und somit beim Aufsetzen nicht mehr gesehen wird ;)
    Ich mag übrigens beide gezeigten Strick-Kopfbedeckungen :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Mützen sehen schick aus! Ich finde es ist eine echt clevere Idee von dir, ein Innenfutter aus Jersey einzunähen. Erstens gibt es so eine weitere Schicht, die warm hält, und die Wollte kratzt dann nicht mehr so.

    LG
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Man muss sich nur zu helfen wissen, so eine Jersey-Nachrüstung habe ich noch nie gesehen.
    Mützen hätte ich auch noch zum zeigen, ich hoffe die schaffen es noch vor Sommer auf den Blog.
    Du bist ja reichlich unterwegs: Fuerteventura, Quedlinburg und demnächst Erfurt ...
    Mal schauen, ob dann Mützenwetter ist und Du eine ausführst.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und bald Nähcamp in Berlin!
      Mütze? Nur wenn sibirische Kälte eintrifft. Was wir aber nicht hoffen wollen!

      Löschen
  7. Mensch - du bist echt genial! Mich kratzen die Mützen auch oft, aber auf die Idee mit dem Stoffstreifen bin ich nicht gekommen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  8. Quedlinburger Dächer.
    Hach. Seuftz. Sehr schön.
    Die Kirche hab ich ja bekanntlich nicht von innen gesehen und so muss ich also dringend nochmal hin ;o)
    Was macht denn deine Erkältung? Hoffentlich geht es dir besser?
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke der Nachfrage! Es ist ja zum Glück nur ein Schnupfen, der beeinträchtigt mich nicht zu sehr. Beim Schlafen hat es nur in den ersten zwei Nächten gestört.
      Und der nächste Herbst kommt bestimmt! :-)

      Löschen