Mittwoch, 3. Februar 2016

MMM mit Experiment



an den Seiten gekürzt und ohne Verschluss an der Raglannaht,
dafür aber mit Reißverschluss am Rücken und weißem Einsatz:




Also vorn sieht´s gut aus!




Von hinten: na jaaa...
Aber die Idee war gut!  :-)




Den nächsten Versuch unternehme ich dann nicht mit Jersey,
der Schnitt ist ja eh für Webstoffe gedacht.


Die Jerseyreste haben sich gleich wieder in ein Paar Söckchen
und in ein Yogakissen verwandelt.
Die Socken (Schnitt ungefähr wie HIER) kann ich Euch nicht am Fuß präsentieren, sind dieses Mal ein bisschen klein 
und kommen in die Geschenkekiste:




Und das Yogakissen kann ich Euch nur halbfertig zeigen.
Ich dachte, ich ersetze Dinkelspelz durch Roggen, weil ich den im Discounter mitnehmen kann.
Es fiel mir dann wie Schuppen von den Augen, dass das nicht funktionieren kann,
als ich schon 700 statt 500 Gramm eingefüllt hatte 
und das Kissen immer noch platt war.
Habe die Füllung wieder rausgefummelt und Dinkelspelz online bestellt.
Zeige Euch das Kissen dann noch in schön  :-)
Morgen, denn morgen abend geh ich das erste Mal zum Yoga.
Ob man da so ein Kissen wirklich braucht....








Kommentare:

  1. Liebe Judy,
    die Idee mit dem Reißverschluss im Rücken ist klasse. Ich finde das SHirt passt perfekt zu dir.
    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee mit RV und Einsatz im Ruecken ist seeehr gut = KEIN "na ja" !!!
    Ausserdem kann DIEse Idee eine f. Manche (= mich: solide gebaut; menopausal und oefter dadurch 'eingesperrt' sich fuehlend !) DIE modische Loesung von Rettung sein = Dank by the bucket-load!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Das Oberteil steht dir richtig gut, die Idee mit dem RV und dem eingesetzten Stoff sieht toll aus.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  4. Das Shirt hab ich ja neulich schon bewundert und habe auch schon meine ganzen Schnitte durchgeschaut. Noch habe ich keinen passenden Schnitt dafür gefunden. Ich suche weiter.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  5. Also mir gefällt das Shirt auch von hinten sehr gut - bis auf den RV, den hätte ich in grau schöner gefunden. Ansonsten eine wirklich tolle Idee und von beiden Seiten schön!

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  6. Das Shirt ist schön! Mir gefällt die Idee!!
    Söckchen Nähe ich jetzt auch mal, nur um so sehen, ob man die auch tragen kann...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Das Shirt ist toll, von vorn und von hinten! Durch die Rückansicht ist das ganze Shirt was Besonderes. Und aus Jersey trägt es sich vielleicht bequemer als aus Webware ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  8. Schönes Stöffchen für ein Shirt und die Rückenansicht ist sehr interessant.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Ahh da ist es ja das Shirt mit dem effektvollen Rücken. Sehr spannend und wirklich toll gelungen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Oh, was bist du fleißig!!!

    LG Augusta

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde die Position des Reißers auf dem Bild in der zweiten Reihe ganz links am Besten, das sieht richtig gut aus.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  12. eine super idee mit dem reißverschluss. sieht total klasse aus. wobei ich, wie oben schonmal erwähnt, vllt auch lieber grau statt beige (?) genommen hätte.

    glg,
    molli

    AntwortenLöschen
  13. Das Shirt ist nicht schlecht, aber ich frage mich gerade, ob es mit einem dunkleren Reißverschluss nicht vielleicht einen Tick besser ausgesehen hätte.
    Cool, dass du mit Yoga beginnst. Das wollte ich dieses Jahr nämlich auch unbedingt (endlich mal) in Angriff nehmen :)
    Wichtiger als ein Kissen ist wahrscheinlich eine Yogamatte. Ist trotzdem ein hübsches Teil! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab noch eine Gymnastikmatte. Ziemlich Billigteil, beim Discounter vor vielen Jahren gekauft. Wenn die nicht ausreichen sollte, kann ich ja immer noch was Neues anschaffen. Lieg aber gern hart und für die anderen Sportgruppen hat sie mir immer gereicht.

      Löschen
  14. Die Anni sieht klasse aus.....Viel Freude beim Yoga....ich war auch mal dort - aber irgendwie nicht so ganz dafür geeignet....:-)...trotz Yogamatte....

    AntwortenLöschen
  15. Die Rückenlösung mit dem RV ist interessant, durch die Farbe und den hinterlegten Stoff wird die Konstruktion betont und der Rücken optisch geteilt.
    Solche Schnitte finde ich interessant und habe auch schon eigene ähnliche Experimente probiert.
    Ganz diszipliniert hast Du schon die ganzen Reste vernäht, das motiviert mich gleich zum nähen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Judy,
    ach, gelesen hab ich gestern schon, aber die Zeit zum Kommentieren war einfach zu kurz. Also manche Tage... nee, nee (kopfschüttel).
    Zuerst das Shirt: keine Ahnung, wie es "in echt" wirkt, ob es vielleicht nicht gut sitzt, der Reißverschluss beim Anlehnen stört oder wieso du sonst nicht so richtig zufrieden bist?! Auf den Fotos sieht es jedenfalls wirklich gut aus.
    Und nun zum Kissen. - Oder besser zum Yoga ;o)
    Du hast also tatsächlich einen Kurs gesucht und fängst an!!! Wie cool. (Und du warst gestern übrigens die 2, von der ich "hörte", ab morgen beginnt sie mit Yoga.
    Meine Freundin hat noch vor der ersten Stunde das volle Programm angeschafft: dünne Matte, dicke Matte, Schurwollauflage, Decke, Kissen, Hocker...
    Und du zumindest auch schon mal ein Kissen...
    Mein Yogakurs läuft ja nun seit September. Und ich frag mich: wozu braucht frau das alles? Meine Decke -die vom Sofa zuhause- (Matten und Hocker sind vorhanden) nehme ich immer mit und das Einzige, was ich seither angeschafft hab, ist eine neue stretchige Hose...
    Und du nun also ein Dinkelspreukissen. Hast du es gestern denn benutzt? Falls ja: Wofür hast du es gebraucht?
    Und überhaupt? WIE WAR ES? Bitte erzähl unbedingt. Ich bin SO neugierig!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  17. Also ich fühl mich durchaus wohl in dem Teil, mir gefällt die Rückansicht auf den Fotos nicht. Kann ich natürlich ignorieren, seh ich ja sonst nicht :-)
    Das mit dem Kurs hat sich schon länger angebahnt. Eine Freundin hat das organisiert und genug Leute zusammengetrommelt, damit ein Yogalehrer aus Berlin herkommt. D. h., der kommt sowieso wegen einem anderen Kurs, und unserer Kurs kommt jetzt dazu. Heute abend geht es los. Ich kauf mir auch nicht extra was für den Kurs. Das mit dem Nackenkissen hat sich halt ergeben, weil ich überlegt habe, was ich aus den Jerseyresten machen könnte. Eine dünne Gymnastikmatte hab ich noch, werde noch sicherheitshalber ein großes Badetuch mitnehmen. Klamotten trag ich erstmal alte auf :-)

    AntwortenLöschen