Donnerstag, 25. Februar 2016

Osterhasi






Die Osterhasenwelle schwillt an und bevor der eine oder andere Leser genervt wegklickt,
kann ich schon mein diesjähriges Osterhäschen präsentieren  :-)

Erstmal die vorjährigen Häschen,
wobei das braune kein Oster- sondern ein Herbsthäschen war:




Für die süßen rosa Häschen oben rechts hatte ich eine Step-by-Step-Anleitung gepostet.


Der diesjährige Osterhasi ist noch schneller genäht.
Ein Kleidchen oder Höschen häkel ich vielleicht noch, 
erstmal bekommt er etwas an, was ich mal für die Püppi genäht habe.
Bisschen groß, aber so ist das, wenn man von den Großen die Sachen abtragen muss  :-)




Hätte ja gern die selbstgezeichnete Schablone für interessierte Hasennäher hier eingefügt,
weiß aber nicht, wie ich das img-Format hochladen oder umwandeln kann.
Wer sie gemailt bekommen möchte, kann mich gern anschreiben.





So einfach ist das Häschen gemacht:

Körper und zwei Arme auf die linke Seite vom doppelt gelegten Stoff aufzeichnen
(Wendeöffnung = Armlöcher deutlich kennzeichnen)
und nähen:




Bei solchem Kleinkram immer zuerst nähen und dann ausschneiden!
Bei den Armlöchern den Stoff nicht so knapp wegschneiden,
Nahtzugaben an den Rundungen, vor allem zwischen den Ohren, den Beinen und am Hals, einschneiden.




Wenden!
Das geht hervorragend mit so einer Wendezange.
Meine ist aus dem Anglerbedarf! Im Ernst!




Und mit einen Essstäbchen - nicht aus dem Anglerbedarf - 
kann man gut die Nähte von innen ausformen:




Die Figur und die Arme füllen (ich hab wie immer Ikeakissenfüllungen genommen),
geht auch super mit der o. g. Zange,
bei den Armen bis ein, zwei Zentimeter vor der Öffnung:




Arme in die Öffnungen stecken und von Hand festnähen,
gern ein bisschen schräger nach unten als bei mir,
sieht ja aus wie gekreuzigt  :-)




Hals abbinden mit einem Schleifchen 
(oh Gott, jetzt wird er auch noch gewürgt)
und
Gesicht aufmalen, natürlich ist aufsticken auch toll:




Ich habe die Farbe aus dem Tilda-Puppen-Nähset genommen.
Vorher habe ich es auf einem Probestück mit einem CD-Marker probiert, 
aber das sieht leicht verschwommen aus:




Mal die Vorlage abfotografiert, vielleicht geht das auch als Notlösung:





Kommentare:

  1. Süß, deine Hasenparade! *_*
    Hatte heute auch ein kleines Häschen im Ü-Ei und direkt etwas Ostervorfreude gespürt :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein ganzer Hasenstall ist das! Niedlich....wär nennen deine Wendezsnge Arterienklemme, und brauchen sie, um Wunden zusammen zu nähen. Hasen stopfen geht aber auch, sehe ich. Vielleicht geht ja mal eine etwas streng, und ich kann die Praxis beerben ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Na, bei dir hoppelt es ja schon heftig! ;-)
    Sehr niedlich deine Hasenparade, besonders natürlich der heutige Nähhase.
    GLG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Deine Hasenparade sieht toll aus, oh weia es ist ja schon in vier Wochen...Ostern...nehme glaube ich meine Hühnerparade vom letzten Jahr nochmals hervor.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  5. Dein Häschen allerliebst, die Stoffauswahl, sehr süß. Die Klemme sieht aus wie auf´m OP-Tisch. Witzig, sowas gibt es auch im Anglerbedarf.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr süßes Häschen ist da entsprungen ...
    An die Wendezange aus dem Anglerbedarf kann ich mich auch noch erinnern, meine war ja aus dem Bärenbedarf ... aber vermutlich sollte man sie bei medizinischem Bedarf suchen ... :o))

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  7. Genervt wegklicken... das hast Du süß geschrieben. :-)))
    Ich habe erst am Dienstag überlegt, wen ich mit einem selbstgenähten Häschen "belästigen" könnte. Mir fiel nienmand ein - Mist aber auch, ich nähe die auch sehr gern.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Judy,
    wie gut, dass die Püppi jetzt einen Freund hat. Auch, wenn sie wirklich eine Hübsche ist, kam sie mir zuvor etwas allein und traurig vor...
    Die Beiden scheinen sich auf Anhieb sympathisch gewesen zu sein?!
    Claudiagruß
    .. von der, die gerade dabei ist, nicht Häschen, aber Möhrchen zu nähen..

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Judy, Dein Püppchen und auch Hasi sind ja ganz allerliebst. Deine Puppe verfolge ich schon eine Weile. Wenn ich die sehe, geht mir das Herz auf und ich habe für eine Zeit ein Lächeln im Gesicht. Ich bin gespannt, was Dir jetzt in der vorösterlichen Zeit noch alles Schönes einfällt.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  10. Och wie süß - Dein Hasi ist mir doch glatt entgangen.....Ich hab noch keins genäht - muss erstmal in meiner Hasenkiste schauen, was dort so alles Möhrchen knabbert.....:-)
    Hab ein schönes Wochenende mit Sonnenschein
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Respekt für Deinen Event-Vorlauf, letztes Jahr habe ich nicht mal die Holzfigürchen aus dem Regal ausgepackt ;-))
    Danke für die Tipps zum nähen vor dem Zuschneiden, das ist vielleicht auch anderweitig mal nützlich.
    LG Ute

    AntwortenLöschen