Mittwoch, 9. März 2016

MMM mit Shirt Oisy



HIER hatte ich schon kurz das Shirt Oisy
welches ich auf dem Schnittquelle-Blog gewonnen hab, vorgestellt.





Ich hab es schon getragen, mit diesem Langarmshirt drunter.
Das ist leider eingelaufen, die Ärmel waren erst reichlich und jetzt sind sie "geradeso".
Jaa, natürlich war der Stoff vorgewaschen. 
Vielleicht bin ich beim Vorwaschen zu zimperlich.
Ich habe die restlichen Meter von dem weißen Jersey 
jetzt nochmal gewaschen und in den Trockner geschmissen.




Der mit Blümchen beflockte Jersey liegt schon länger, hab ich bei dieser Tunika verarbeitet.
Ich finde es ja eigentlich doof, zwei Teile aus demselben Stoff zu haben, 
zumal dieser Stoff auch sehr ähnlich ist.
Aber irgendwann muss der ja mal verarbeitet werden.




Kommentare:

  1. Ich mag die Kombi mit dem weißen Shirt drunter. Gefällt mir an dir. Bin grad erstaunt, das es dir nach dem Nähen noch eingegangen ist, wenn es schon vorgewaschen war. Ich hau immer alles danach in den Trockner, auch wenn es nicht so ausgezeichnet ist. Außer extreme Stoffe, aber die habe ich kaum.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist mir schon öfter passiert. Ich wasche die neuen Stoffe wohl zu schonend, gern nur so einen 30°-Kurzwaschgang. Ich gelobe Besserung :-)

      Löschen
  2. Liebe Judy,
    auch mit den kürzeren Ärmeln sieht die Kombi gut aus. Der Frühling kommt...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff ist ja toll... Die Kombination sieht super aus. Gefällt mir sehr gut.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr schöne Kombi, mit dem weissen Shirt sieht es sehr schick aus und ist richtig deins. Ich wasche die Stoffe immer so vor, wie ich sie nach dem Verarbeiten waschen werde.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Kombi das Shirt mit dem weißen Untendrunter! Und die Ärmel gehen ja noch.
    Diesen runden Ausschnitt des Shirts mag ich sehr!
    Ich habe mich bisher auch drauf verlassen, dass vorgewaschene Stoffe nicht mehr einlaufen - muss ich vielleicht mal überdenken ... O_O

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. Lässig und hübsch wirkt die Kombination der beiden Shirts miteinander.
    Ärgerlich, dass die Ärmel noch eingelaufen sind; ich würde ide Ärmel beim Tragen einfach etwas hochschieben, dann fällt es nicht auf.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Horror jeder Selbermacherin: der Stoff geht nochmals ein!
    Das Shirt ist hübsch, schwarz-weiss.... Da kann man nicht viel ändern, nicht?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt's gut! Und die kürzeren Ärmel würden mich gar nicht so stören, ich schiebe sie sowieso immer hoch ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Judy,
    bezüglich der kürzer gewordenen Ärmel kannst du wohl z. Zt. nur auf den Frühling hoffen und sie leicht anschoppen. Die sonst so geliebten Armstulpen sähen in Kombination mit den "Kurzarm- Blümchen" vermutlich etwas seltsam aus...
    Frühling wäre ja für vieles eine gute Lösung, ich hab es sooo satt, morgens die Autoscheiben freizukratzen. Die Mittagssonne weckt schon ganz schön Sehnsüchte.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  10. Merkt man eigentlich gar nicht, dass es etwas zu kurz ist.....sieht auf jeden Fall hübsch aus das weißschwarz-Geblümte....

    AntwortenLöschen
  11. Nach dem nächsten Waschen kannst Du ja noch Ärmel kürzen und ich hätte auch Praxisbeispiele, wie man ein Shirt weiter kriegt ;-))
    Nur Spaß, ich finde es nervig, wenn Ärmel am Unterarm so eng sind, das hatte ich letztens bei einem Schnitt.
    Gleichgemusterte Teile trage ich mitunter absichtlich in Schichten.
    LG Ute

    AntwortenLöschen