Donnerstag, 31. März 2016

MALotty und noch mehr Beutel



Den MALotty-Schnitt, der aus Top und Shirt besteht, hatte ich mir im Nähcamp abgepaust.
Dafür, dass das so ein beliebter Schnitt ist, bin ich erstmal nicht so begeistert.
Sicherlich wird es mich in den Wahnsinn treiben, wenn das Shirt immer von der Schulter rutscht -
es war schon eine Herausforderung, es auf den Bügel zu hängen -
und das Top finde ich sehr körpernah, da wird sich jede Hosennaht abdrücken.
Aber vielleicht bin ich auch nur bockig, weil sich der hellgraue silbrige Stoff so doof nähen ließ...

Jedenfalls hatte ich noch keine Lust aufs Probetragen oder Fotos.





..........


Ich hoffe, dieser Beutel-Näh-Flow ist nicht krankhaft :-)
Das flutschte vorige Woche so gut,
dass ich gleich weitergemacht hab.




 Die beiden Beutel mit dem dunkelvioletten Kombistoff werde ich als Set verschenken,
der andere bleibt in unserem Haushalt.




Drei Stoffe aus dem Stoffschrank entfernt, 
dafür wieder einen Berg Schnipsel produziert - ich muss mich trennen...
:-)






Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Judy,
    wie bist du denn bloß an diesen bunten Beutelstoff geraten? Das sind ja ganz untypische Farben...
    Die großen, floralen Muster sind hübsch. Die mag ich.
    Das doppelte Shirt übrigens auch. Tröste dich: Der figurnahe Teil wird vermutlich unter dem weiteren oberen kaum zu sehen sein und bei schwarz zeichnen sich die Nähte gar nicht sooo doll ab.
    Lass den Ausschnitt lasziv über die Schulter rutschen und fühl dich verwegen dabei ;o)
    ... oder näh von hinten innen so ein Satinband an den Ausschnitt, wie es bei Kaufshirts gibt, damit sie nicht vom Bügel rutschen. (Die schneide ich immer direkt mit dem Preisetikett ab - und ärgere mich dann in 95% der Fälle später darüber.)
    Letzter Claudiagruß an dich in diesem März... Es geht vorwärts!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich und verwegen :-)
      Ja, die Satinbänder hab ich auch immer abgeschnitten und ins Nähfach gepackt. Kann man immer gebrauchen.
      Hatte vor einiger Zeit ´ne Menge bunter Stoffe geschenkt bekommen, das reicht fürs ganze Leben :-) Jetzt fehlen mit dringend einfarbige Kombistoffe.

      Löschen
    2. Na sowas, du Arme, dann musst du wohl UNBEDINGT shoppen gehen ;o)
      Die Idee mit Comic- Werner find ich sehr cool. Hat es denn genützt?
      Ehrlich, ich bin nicht geizig und bestimmt die Letzte, die keine Milch abgibt. Aber fast ein Liter, den hat nicht einer für einen Kaffee genommen. Das ist Diebstahl! Morgens um halb 7 ohne Kaffee ist mit mir nicht zu spaßen...
      Hätte gern auch deutlichere Worte benutzt, dann aber vermutlich mit der Vorgesetzten Ärger bekommen.
      Etwas Luft abgelassen hatte ich nach dem Text dann auch so.

      Löschen
    3. Also ich glaube, das hatte nichts genützt. Fanden zwar alle lustig, aber da gab es einfach zu viele Kollegen, da kriegt man sowas nicht in den Griff.

      Löschen
  2. Ich mag es nicht mehr, wenn ich mich dauernd anständig anziehen muss. Dafür fühle ich mich zu erwachsen ;)
    Aber auf dem Bügel sieht das Ganze doch freundlich aus - probierst einfach mal!
    Den hübschen Schwedenstoff habe ich auch, er liegt als Tischdecke auf dem Terassentisch! Die Taschen sind einfach praktischschön!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Ich selbst habe die Shirts noch nicht genäht, kann Sie mir aber gut für den Sommer im Garten vorstellen. Probiere es mal aus, vielleicht wirst Du ja auch ein Fan.
    Na und die Beutel gehen ja immer. Spätestens beim Stoffmarkt brauch man einen. LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Deine Malotty gefällt mir richtig gut so in dem Knitterlook. Mir rutscht sie durch die Träger vom Top gar nicht von den Schultern, bleibt quasi haften. Probiers mal.
    Die Taschen, sind alle richitg toll. Sehr schöne Stoffe.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Also ich finde dein Set aus Top und Shirt große klasse. Das Shirt, was ist das für ein Stoff, der ist der Hammer?!
    Freue mich auf Tragebilder.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich bei Karsta*t gekauft, hat mir auch sofort gefallen. Das Zusammennähen der Teile ging überraschend gut, aber dann die Säume - grausam.

      Löschen
  6. Hallo Judy,

    auf dem Bügel sieht das Shirt klasse aus.

    Bei mir rutscht Malotty nicht von den SChultern. Ich trage den Schnitt gern. WEr weiß, vielleicht ist es einfach nur nicht "Dein" Schnitt. Jede Figur ist ja anders und es gibt einfach keinen SChnitt, der für jeden gemacht ist.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Also auf dem Bügel sehen sie schonmal gut aus und die Taschen sowieso....Beim grauen Shirt sieht der Ausschnitt tatsächlich etwas groß aus.....aber ich warte mal, bis ein Tragebild kommt...

    AntwortenLöschen
  8. Die Taschen sehen toll aus. Die Shirts so am Bügel eigentlich auch, aber wenn dauernd die Schultern wegrutschen, das hätte ich auch nicht gerne. Warte mal auf Tragefotos...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  9. Ja, neue Schnitte sind immer ein Abenteuer ;-))
    Wäre ja sonst womöglich langweilig.
    Deine beiden Kleidungsstücke gehören vielleicht kombiniert, da kann das Top Unterhemdfunktion haben und gleich eine Schulter raus. Ungewohnt?
    Ein Einkaufsbeutel ist das Beste, was einem Aufräume-Stoff passieren kann. Bei mir gab es gerade Beutel aus roten Poly-Arbeiterfahnen, Bestandteil einer Stoffspende.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. Falls es dich etwas positiver stimmt: Off-Shoulder ist dieses Jahr voll im Trend :)
    Also nicht ärgern, wenn das Shirt mal etwas von der Schulter rutscht ;)

    AntwortenLöschen
  11. So ungetragen finde ich Top und Shirt auch total toll! ... Und zur Not kannst du den Leuten ja die kalte Schulter zeigen ... ;o)
    Die Beutel sind auch wieder superschön!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen