Freitag, 9. September 2016

Freutag





Gestern hatten wir unsere zweite Yogawanderung in diesem Jahr (die erste war Anfang Juni).
Das ist wirklich eine gute Sache.
Die Parklandschaften im Dämmerlicht sind einfach herrlich.
Und auch wenn es mir schwer fällt so ohne Schwatzen und Labern -
man genießt die Landschaft, das Licht, die Geräusche, die Luft viel intensiver als sonst.
Die Yogawanderung dauert immer ca. zwei Stunden 
und an verschiedenen Stationen werden Übungen gemacht.




Dieses Foto finde ich lustig:
Die Gräser im Vordergrund sehen aus wie dicke Seile, die den Baum halten.




Ja, die Yogawanderung ist auf jeden Fall ein Freugrund.

Aber es gibt noch einen.
Ich bin ja nicht so DIE Küchenfee und auf Anbauen und Ernten hab ich auch nicht allzuviel Lust.
Aber wenn man liebe Freunde und Kollegen hat, ist man trotzdem gut versorgt.
So gab es in den letzten Tagen gleich dreimal Marmelade für mich...




... und eine Fuhre Tomaten und Zucchini.




Fein fein - so mag ich das!
:-)



Das Logo zum Mitnehmen:
KLICK




Kommentare:

  1. Ja, das ist fein! Und es sieht lecker aus. Hier haben die Tomatenpflanzen die Urlaubspflege gut überstanden, die Zucchini sind für dieses Jahr fertig.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Tja, sie säen nicht und ernten doch.... Irgendwo hast du wohl etwas ganz richtig gemacht !!
    Ich mag es auch hin und wieder, ohne zu labern die Umgebung aufnehmen zu können. Das tut richtig gut.
    HerzlichstYase

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder sind toll, das Wanderyoga hört sich toll an.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Aufnahmen und auf die Marmelade bin ich zugegebenermaßen etwas neidisch, auch wenn ich kürzlich selbst auch mal wieder welche hergestellt habe :)

    AntwortenLöschen
  5. So, nun bin ich im Rückwärtsgang bei der Yogawanderung angelangt.
    Unter diesem Post hatte ich schon einmal kommentiert. Viel. Vom Handy.
    Und dann - schwupp - lud die Seite neu und alles war weg :-(
    Die Vorstellung, in der Natur Yoga zu machen, gefällt mir total.
    Heute wäre dann auch wieder die Chance, auf dem Balkon bei Vollmond den Mondgruss zu üben.
    Leider ist der Himmel bewölkt und der Mond nicht zu sehen. Außerdem sitze ich faul und bettschwer auf dem Sofa bei 3 nach 9. - Guckst du auch wieder? ;o)
    Zurück zur Yogawanderung: so gut mir der Gedanke beim Yoga draußen zu sein auch gefällt, so befremdlich fände ich es, von Außenstehenden dabei gesehen zu werden.
    Gab es bei eurer Wanderung keine Zuschauer? Das war doch in einem öffentlichem Park, oder?
    War das die Idee deiner Yogalehrerin, oder kam der Wunsch aus dem Kurs?
    Bei uns war mal zu Beginn des Sommers angeregt worden, die Stunde im Garten abzuhalten.
    Ein älteres Ehepaar dass zur Gruppe gehört, war kategorisch dagegen. Sie als Rentner waren nämlich den ganzen Tag schon draußen und hatten genug frische Luft für diesen Tag...
    Wir anderen blieben somit leider drinnen. Na ja.
    CLaudiagruss
    ...von der, die gleich mal vom Sofa ins Bett wechseln wird. Gääähn!

    AntwortenLöschen
  6. Ja, guck ich auch gerade. War aber auch schon auf der Couch eingeschlafen :-)
    Die Yogagruppe macht diese Yogawanderungen schon länger, so zweimal im Jahr. Und der Yogalehrer hat da wohl schon Konzepte erarbeitet für öffentliche Angebote für Urlauber u. ä., gleich mit eingebundenen Infos über die Kulturgeschichte der entsprechenden Parks. Ob das dann wirklich stattgefunden hat, weiß ich aber nicht.
    Ich hatte vor der ersten Wanderung im Juni auch Bedenken, dass mich jemand sehen könnte, den ich kenne :-) Aber am Abend ab 18 oder 19 Uhr ist echt nicht viel los in den Parks. Und die paar Jogger und Radler gucken vielleicht mal komisch, sind aber schnell vorbei :-) Und dass es so ruhig ist in den Parks, ist gerade schön.
    Yoga im Garten stelle ich mir auch schön vor. Würde ich hier aber auch kaum machen können, weil ich kaum Stellen habe, die nicht von irgendwelchen Nachbarn einsehbar sind. Leider. Ich hatte gestaunt, als ich im Urlaub am Gardasee mehrfach Frauen auf den Balkons ihrer Urlaubsziele beim Yoga sah. Das würde ich auch nicht machen :-)
    Gute Nacht!

    AntwortenLöschen