Samstag, 3. September 2016

Pyjama Sew Along 1





Bei TÜT hab ich den Pyjama SewAlong entdeckt,
und da fiel mir ein, dass ich an Nachtbekleidung wirklich nur ein paar Lumpen besitze.
In Schlafanzügen ist es mir zu warm 
und ich mag auch keine seidigen Stoffe und Spitze an meiner Haut,
und so trage ich seit Jahren fast ununterbrochen dieses olle Teil,
es hat schon Löcher und wurde noch in DM bezahlt!





Na, ist das eine Offenbarung?!?  :-)
Rosa!!!
Ist mir halt ziemlich schnurz, was ich in der Nacht anhab, Hauptsache bequem!

Da wäre das doch eine gute Gelegenheit, diesen Jersey zu verarbeiten.
Hab ich mal geschenkt bekommen 
und würde den ganz bestimmt nicht in der Öffentlichkeit tragen.




Da ich wieder nur so ein einfaches topartiges Nachthemdchen haben will,
wird es allerdings ziemlich langweilig für die Verfolger des Sew Alongs.
Ich kann ja wenigstens noch ein paar Fältchen vorn einbauen  :-)

Das aktuelle Treffen der Teilnehmer findet HIER statt.

......


Auch ganz einfach genäht ist diese Hose, die ich zum Yoga anziehen will.
Mal sehen, ob sie sich bewährt.
Sie ist sehr lang, aber die Bündchen halten die Hosenbeine an Ort und Stelle,
so dass sie nicht hochrutschen, wenn die Beine in der Luft baumeln.




Die beiden Jerseys sind von Stoff und Stil,
nähere Infos und hoffentlich Tragebilder gibt es noch.


Ein schönes Wochenende!


Kommentare:

  1. Der Pyjamastoff ist wirklich so gar nicht deins... Aber Nachts spielt es ja wirklich keine Rolle;-) die Yogahose gefällt mir, auch der Stoff finde ich toll.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  2. Den Atoff den du bekommen hast macht sich sicher toll als Nachthemd.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hihi... nachts sind ja bekanntlich alle Katzen grau! Und dann steht Dir das Nachthemdchen mit Sicherheit sehr gut! Was es nich' alles gibt....Nachthemdenden-Sal...
    Ich werde das beobachten!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass du trotz unspektakulärem Schnitt teilnimmst! Und gut, dass der Stoff Verwendung findet, für mich wäre der auch nichts für den Alltag.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Judy,
    mal gut, dass es nachts dunkel ist.
    Ein rosa geblümtes Nachtkleid?! Also hier wird in schwarz gewacht UND geschlafen ;o)
    Bin gespannt, ob sich die Yogahose bewährt. Meine Hosenbeine rutschen nicht hoch, dafür jedoch das Hüftbündchen nerviger Weise immer runter...
    Du wirst ja sicher berichten?
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn, wie lange dein Nachthemd schon durchhält! :O
    Ich schlafe ja momentan (noch) nackt - das wird sich jedoch mit einem Temperaturfall sicherlich auch wieder ändern. Spitze mag ich beim Schlafen auch absolut gar nicht, aber einen satinartigen Pyjama besitze ich durchaus. Wirklich sehr angenehm auf der Haut <3

    Bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf dein fertiges simples Blümchennachthemd ... und auf die eingebauten Fältchen ;)

    P.S.: Die Yogahose fetzt! Am meisten dürfte der mittige Stoffbereich des Hinterns strapaziert werden bei dieser speziellen Sportart.

    AntwortenLöschen
  7. So ein Sew Along offenbart gehütete Outings. Bei mir sind es lang geschnittene Viskosejerseyshirts, die neu genäht zuerst Urlaubsgarderobe sind.
    Über die Jahre hat man so seine Gewohnheiten und Bequemlichkeit ist sicher vorrangig.
    Bin schon mal gespannt ob Du am Ende Tragefotos zeigst ;-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen