Mittwoch, 7. September 2016

Yogahose





Da ist meine neue Yogahose!
Ich täusche mal Sportlichkeit vor  :-)

Als Schnitt diente mir der Allrounder-Hosenschnitt aus dem Buch "Nähen im japanischen Stil".
Dieses Mal mit Jerseybündchen in der Taille und an den Beinabschlüssen.
Hoffen wir, dass diese nicht so schnell ausleiern, sonst muss ich Gummis einziehen.
Die beiden Jerseys von Stoff und Stil scheinen aber von guter Qualität zu sein.

ABER: Den Schnitt hab ich mehrfach mit Webstoff und auch mit Nicky und Sweat umgesetzt.
Aber dieser leichte Jersey ist doch wesentlich dehnbarer und so war die Hose erstmal viel zu groß,
so dass ich kräftig zur Schere griff:




Die Weite war für diesen Zweck okay, aber der Schritt sollte nicht sonstwo rumbaumeln.

Hier die Bündchen an der Hosenbeinen -
habe die Hosenbeine vorher gekräuselt, denn auf diese Weite hätte ich die Bündchen beim Annähen nicht dehnen können:




Den Taillenbund kann ich umklappen oder schön hochziehen  :-)




Aber Hochziehen ist wahrscheinlicher, hab eh immer ein längeres Shirt drüber:




Da könnte ich jetzt aber auch ein neues gebrauchen,
auch eins mit Bündchen unten dran,
damit es an Ort und Stelle bleibt, wenn ich Kopfstand übe  :-D


Und die Reste ergeben dann noch ein Nachthemd für den Pyjama-Sew-Along.





Kommentare:

  1. Schöner Stoff für eine Yogahose; damit macht die Sportstunde doch gleich doppelt so viel Spaß.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich sportlich Dein Foto. Eine schöne Yogahose und für die nächste kennst Du gleich die Änderungen. Gut gelöst hast Du den Beinabschluss mit Einreihen, eine so starke Dehnung wäre sicher nicht gut für das Bündchen ausgegangen.
    Ein Shirt für Kopfstand brauchst Du sicher unbedingt ;-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss sagen es sieht sehr sprotlich aus!!!
    Ich bräuchte ga keine Yogahose.
    Ich finde übrigens dass der Bund hochgezogen noch besser aussieht.
    Das lockere Shirt drüber gefällt mir auch.
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Anonym7.9.16

    Vielen Dank für den Tip mit den Kräuseln! Bei meiner Sofa-Hose rutschen die Bündchen nämlich inzwischen über die Füße, kann böse ausgehen beim Müll runterbringen ;-)
    Der Stoff gefällt mir sehr gut für so eine Hose, was besonderes, aber trotzdem nicht arg auffällig.
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das mag ich auch an dem Stoff.

      Löschen
  5. Ich mach ja kein Joga, aber so eine Krempelhose ist schon was total bequemes. Mal auf dem Sofa, oder im Ernstfall auf dem Campingplatz. Nähe ich mir! Danke fürs zeigen, und den Kräuseltipp!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern! Und ja, eine Hose für viele Gelegenheiten. Allerdings wird mir der Jersey auch bald zu dünn sein. Auch beim Yoga friere ich bald.

      Löschen
  6. Ich finde so eine Hose Klasse, ich habe auch eine für das wöchentliche Bewegungsangebot. Na dann Sport frei und noch so ein Shirt dazu ist doch eine einfache Sache für dich.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Wow, du bist ja sportlich ... So eine Hose würde mir auch gefallen, dann fiele es mir vielleicht nicht so schwer, mich zum wöchentlichen Bewegungsangebot (wie Sylvia so schön schrieb) aufzuraffen.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War mir ja auch am Anfang nicht sicher, ob das mit dem Yoga was für mich ist. Aber ich geh gern hin und es tut gut.

      Löschen
  8. Sehr schön, lässig und schlicht, aber Hauptsache bequem.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Judy,
    mir rutscht eher der Bund nach unten, als die Hosenbeine hoch.
    So chic und stylisch ist meine Yogahose leider wahrlich auch nicht und ganz sicher werde ich es NIE bis zum Kopfstand bringen...
    (Du hast meinen vollen Respekt ;o)
    Jede Woche neu staune ich darüber, dass mir in dem einen Jahr die Yogagruppe schon ziemlich ans Herz gewachsen ist und Leute sagen, sie haben mich vermisst, wenn ich einmal nicht dort war, von denen ich nicht mehr weiß, als den Vornamen...
    Claudiagruß
    ... vom Balkon. Ganz schön schummerig schon, aber immer noch wunderbar sommerlich warm...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob der Hosenbund hier gut halten wird, muss sich noch zeigen. Bei der Yogawanderung heute saß die Hose perfekt. Allerdings machen wir da ja auch nur Übungen im Stehen.
      Ich bezweifele auch, dass ich je zum Kopfstand kommen werde, hab da auch keinen besonderen Ehrgeiz.

      Löschen
  10. Deine Yogahose sieht angezogen richtig bequem aus und da kannst du dich sicher frei bewegen, könnte mir vorstellen eine solche auch als Lümmelhose für Hause zu haben.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  11. Oh, die finde ich extrem cool! Meine schwarze Yogahose vom Kaffeeröster hat solche angenähten Fußteile (echt schwer zu beschreiben), damit die Bündchen nicht hochrutschen können. Hat mich sofort überzeugt :)

    AntwortenLöschen