Mittwoch, 20. April 2016

Burdajacke Softshell





Und schwups - da war sie fertig, die Softshelljacke  :-)






Ist ja auch keine gefütterte Jacke.
Die Innenseite ist schön weich, so fleeceartig.
Man hätte das Material sogar offenkantig und unversäubert verarbeiten können, 
denn es schneidet sich gut und franst nicht aus.
Ich habe die meisten Kanten mit Schrägband versäubert.
Hauptsächlich, weil ich den grauen Reißverschluss noch liegen hatte und verwenden wollte 
und das Grau sich wiederholen sollte.
Innen gegen den RV hab ich auch das Schrägband gegengenäht.




Besonders gut sitzt sie nicht, über der Brust schlägt sie Falten.
hatte aber auch an den Armausschnitten rumgeschnippelt, weil überall zu viel Stoff war,
und das war sicher nicht sehr professionell.
Die Teilungsnähte hab ich mit Grau abgesteppt, sieht man aber kaum.

Bei Schwarz fallen die Mängel nicht so auf
und ich hab noch eine schöne neutrale Jacke.
Auch wenn ich auf diese vielleicht nicht so oft angesprochen werde wie auf meine Mäntel  :-)

.....

Und noch ein Foto vom Wochenende für Claudia  :-)
Natürlich backe ich immer noch mindestens einmal pro Woche, 
aber es sind ja oft wieder meine Standardrezepte
oder die Kuchen sehen einfach nicht so gut aus, wie sie schmecken  :-)








Kommentare:

  1. Ein schönes schnelle Projekt hat viele Vorzüge. Die Jacke schaut sehr gut aus und passt Dir prima. Die grauen Kontraste gefallen mir besonders gut. LG Kuesensocke

    AntwortenLöschen
  2. So eine schöne neutrale Jacke ist vielleicht nicht so auffällig wie ein Mantel, aber ein Kleidungsstück, dass einfach unentbehrlich ist. Und wahrscheinlich bist du damit für fast alle Wetter von März bis November gerüstet ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  3. Wenn die neue Jacke über der Brust nicht spannt, ist sie doch fast perfekt - trotz der Falten am Ärmel. Da ich Jacken sowieso selten schließe, würde mich das gar nicht stören. Schrägbandeinfassung ist ja immer so eine kleine feine Besonderheit. Viel Spaß an der Jacke!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr aufmerksam, liebe Judy ;o)
    Es gab also Kuchen mit Aprikosen? Oder sind das Pfirsiche? Sieht sehr lecker aus.
    Persönlich finde ich übrigens oftmals, dass die Kuchen, die nicht so toll aussehen, am besten schmecken...
    Die Jacke mag ich auch (eine Softshelljacke wollte ich eigentlich letzten Sommer auf Wangerooge im Urlaub kaufen, was daran scheiterte, dass das gewählte Modell nicht nur exorbitant teuer gewesen ist, sondern auch in der gewünschten Farbe nicht mehr in meiner Größe erhältlich war. Neuer Versuch 2016 folgt!) und bei DER Kaputze bist du auch sicher vor Regen und Wind.
    Mal was anderes, trägst du jetzt doch wieder die "alten" Stiefel? Waren die neuen am Schaft nicht höher?
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Mein Softshellmantel macht auch gern mal so Falten und dass nicht weil der Schnitt nicht sitzt, sondern weil der Stoff sich gern an dem Darunter festhält, stört mich aber auch nicht. Eine schöne Jacke und für das Wetter im April genau passend fertig geworden.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Super.....die ging ja wirklich ruckzuck und sieht gut aus.....Viel Freude beim Rumtragen....und ich hoffe, Du lockst jetzt nicht den Regen herbei.....:-)

    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ich finde sie toll.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hab ichs doch gesagt, genial!
    Meine Bewunderung....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. ups, das ging ja schnell! Tolle Jacke und die große Kapuze ist genial!
    Den "Spiegeleierkuchen" kenne ich auch ;-))) leeeeeecker und ich habe mir gerade noch ein klitzekleines Stückchen gemopst mit Spiegelei, ich lächel gerade von einem Ohr zum anderen...

    Dir einen schönen Abend
    und liebe Drosselgartengrüße von Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spiegeleikuchen macht man wohl mit Vanillepudding drunter, bei mir gab´s nur Zuckerguss obendrauf :-) aber Ähnlichkeiten sind nicht zu leugnen :-)

      Löschen
  10. So eine Jacke ist einfach praktisch. Und deine sieht außerdem auch noch gut aus. Die Idee mit dem Schrägband finde ich sehr gut.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  11. Finde sie toll und ja ich will jetzt auch endlich mal... irgendwann. Erst mal die Kindersoftshelljacke... nähen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Die Jacke sieht toll aus! Wie immer ...
    Und die Falten stören eigentlich nicht ... vielleicht werde ich aber auch durch die übergroße Kapuze abgelenkt ... ;o)

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  13. Die sieht gut aus und die Kantenversäuberung mit dem Schrägband gefällt mir.
    Der Schitt gefällt mir auch sehr gut.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  14. Klar, neben deinen Mänteln sticht diese Jacke nicht hervor, aber man braucht ja auch mal ein dezenteres Stück. Mir gefällt sie gut und die Falten finde ich nicht störend.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde die Jacke klasse! Sieht auch überhaupt nicht nach DIY aus :)
    Das mit der Kapuze empfinde ich übrigens nach wie vor als super Idee und weniger als kaschierende Notlösung ;)

    AntwortenLöschen