Dienstag, 14. März 2017

Nochmal Wachstuch und Kalender-Upcycling





Ich hab in meiner Wachstuch-Leder-Kiste noch dieses Stück weinroten Wachstuchs gefunden,
von dem ich gar nicht mehr weiß, was ich damit genäht habe.




Das war etwas geschmeidiger,
also vermutlich eher beschichtete Baumwolle.

Die Rottöne beißen sich etwas, aber ich glaube, es gibt schlimmere Kombis  :-)

Ein kleiner Zwilling kam dann auch noch dazu.



....


Da ich am Wochenende einer lieben Freundin 
eine kleine Gabe mit Beuteln und Täschchen mitgebracht habe,
fiel mir ein, dass ich meine Geschenktüten zeigen könnte.
Die Bastelei aus alten Kalenderblättern oder Zeitschriftenseiten kehrt ja anfallartig immer mal wieder,
und hier hatte ich vor einiger Zeit einen Vorrat an Geschenktüten angelegt.




Ich finde die originell und vor allem praktisch, wenn es mal schnell gehen soll.



.....


Am Wochenende gab´s Amarettokuchen (Rezept: KLICK),
der wird immer superfluffig.





Kommentare:

  1. Liebe Judy,
    das ist echt ein schönes Wachstuch! Und ich finde, das Rot beisst sich nicht.
    Die Idee, die Tüte oben umzufalzen, zu lochen und das Band so durchzuziehen, muss ich mir merken.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Was mir eingefallen ist: eine Johnboy nähen ist nicht anders als diese Täschchen, die du ja im Schlaf nähst... Einfach in ziemlich gross 😉
    Und nein, das rot ist grünen Bereich. Es gibt wirklich schlimmeres.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt, wo Du´s sagst... Meine letzte Schultertasche hab ich auch genau so wie die kleinen genäht.

      Löschen
  3. Liebe Judy,
    Stars and Stripes? Ja, du hast recht, es gibt schlimmere Kombis ;o)))
    Allerdings stelle ich mir das dunkle Rot auch sehr schön zusammen mit Grau vor...
    Was für stilvolle Kalenderblätter hast du da verbastelt?!
    Mit solchen Kunstwerken könnte ich gar nicht aufwarten...
    Nach dem Rezept für deinen Kuchen hab ich gleich mal geschaut.
    Es gleicht meinem Rezept für Eierlikörkuchen (außer dass eben Amaretto statt Eierlikör hineinkommt ;o) der auch immer ganz wunderbar fluffig gelingt.
    Das probiere ich bestimmt mal aus.
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eierlikörkuchen ist ja auch eins meiner Standardrezepte :-)
      Mein Mann bringt jedes Jahr einen großen Kunstkalender mit, ist ein Werbedings von einer großen Firma.

      Löschen
  4. Mmhm, so ein Stück Kuchen hätte ich jetzt auch gerne, lecker.
    Und die Kombi mag ich gerne, sieht so fröhlich aus.
    Dir wünsche ich einen sonnigen Tag und schicke liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Du bist ja fleißig.....ich komme grad zu nix - aber wenigstens hab ich auf dem Stoffmarkt am Wochende blauweißgestreift abgeräumt....:-)

    Machs Dir schön heute
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, bin gespannt! Bei mir gibt´s auch morgen Streifen zu sehen!

      Löschen
  6. Deine Täschchen sehen wieder alle so toll aus, habe mal mit einem angefangen, ich denke ich muss noch einige nähen, damit mein Restenvorrat kleiner wird;-)
    Der Amaretto kuchen ist sicher sehr lecker gewesen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es macht wirklich Spass und das tolle, sie sind auch relativ schnell fertig:-)

      Löschen