Freitag, 19. August 2011

Neues von der Nähmaschine

Also an meinem Gardinenprojekt habe ich eine Weile rumgefummelt und dann aufgegeben. Meine Pfuschnähte kann ich an meinen Spielereien unterbringen, aber an einer lichtdurchlässigen Gardine würde das zu sehr ins Auge springen. Muss ich mir was anderes einfallen lassen....
Aus lauter Frust hab ich dann das fünfte Rollmäppchen genäht - dann ging es mir wieder besser  :-)
Aus einem Tilda-Buch hab ich zwei Minitäschchen probiert:



Sehen ein bisschen komisch aus, leicht schief, aber es war auch etwas fummelig. 
Und ich hab doch tatsächlich meine urzeitlichen Druckknöpfe reingehämmert und es hat funktioniert. 
Gehen allerdings ziemlich schwer, ich befürchte, der Stoff hält das nicht lange aus. Ist das bei den neueren Modellen mit der tollen Prym-Zange auch so?


Und aus Leinen-Stoffresten von Ikea hab ich einen rustikalen Vorhang für ein Bad-Billyregal genäht, da fallen meine Pfuschnähte nicht so auf - Muss so sein!! :-)





(Die Fliesen sehen "in echt" nicht so schlimm gescheckt aus wie es auf dem Foto wirkt. Ist vom Vorbesitzer und bleibt erstmal so. Armaturen und WC haben wir erneuern lassen :-) , ach, und nicht verwechseln mit dem Bad, das ich so schön weiß gestrichen hab, das ist oben )

Und da die zwei Leinenreste noch lange nicht alle waren, ist noch ein besserer Kartoffelsack abgefallen :-).
Passt ein A3-Block quer rein, gut für die nächste Weiterbildung oder wenn ich mal wieder größere Bilder zu transportieren hab ...


In die aufgesetzte helle Tasche passt noch ein A4-Block rein und auf der anderen Seite ist noch so ein Fach aufgesetzt, etwas kleiner. 
Nun müsste ich mal zum Nähkurs für die feineren Sachen :-/

Gute Nacht, ich häkel noch ein bisschen Quadrate zusammen...

Und morgen zeig ich Euch, welches Weltkulturerbe wir uns heute angesehen haben. Wieviele gibt es eigentlich in Sachsen-Anhalt..... Vielleicht wollt Ihr mal raten, Wörlitz ist ja schon durch  ;-)

Kommentare:

  1. Uiii, da ist aber jemand dem Nähfieber verfallen! ;)
    Deine Täschchen (auch die große Leinentasche) sehen total süß aus. Mir ist zumindest bisher nicht aufgefallen, dass die schief sein sollen ;)

    Werde nächstes WE auch endlich mal mein Großprojekt VORHANGKÜRZUNG starten (betrifft immerhin 5 IKEA-Stores in jeweiliger Kauflänge von unrealistischen 3 Metern *grummel*).
    Hoffentlich lässt mich meine Viktoria nicht im Stich! :(

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine neuesten Nähereien auch toll und überhaupt nicht schief :D
    Das mit den feinen Gardinen bekommst du bestimmt auch noch hin, da bin ich sicher :D

    Was Ikea-Vorhänge anbelangt, finde ich 3 Meter ünerhaupt nicht unrealistisch. Bei meinen 2,90 Metern Deckenhöhe kann ich da wenigstens "passende" Vorhänge und Schiebegardinen bekommen .... :D
    .... und wenn jemand auf 2,50 Meter oder noch mehr kürzen muss, kann er aus dem Rest ja auch noch was hübsches nähen ..... :O

    AntwortenLöschen
  3. ....und wann schläft Judie mal :-).. Deine Sachen sind schön geworden. Bei den kleinen Taschen wäre auch ein Knopfloch mit Knopf in der Mitte gut geworden oder eine kleine Schlinge vorn, als Knopflochersatz, genäht oder aus Garn gemacht. Daumendrückis fürs Gardinennähen...

    AntwortenLöschen
  4. Nachtrag:

    Hier habe ich einen Link gefunden, bei dem Einfassband für die Gardine verarbeitet wird.

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.spitzenstuebl.de/media/images/kurzgardine_liane_65cmdetail.jpg&imgrefurl=http://www.spitzenstuebl.de/gardinen/kurzgardine-liane-65-cm.html&usg=__FeTAFLsICiWZdzn0uYHIe8rJ6pU=&h=320&w=200&sz=87&hl=de&start=0&sig2=9EvFz_mAMA52aYP5tLd9uQ&zoom=1&tbnid=i0nrK12XDO0wGM:&tbnh=143&tbnw=92&ei=DYFPTuChDujd4QSolKCsBw&prev=/search%3Fq%3Dgardinen%2Bmit%2Beinfassband%26hl%3Dde%26biw%3D1280%26bih%3D696%26gbv%3D2%26tbm%3Disch&itbs=1&iact=hc&vpx=170&vpy=53&dur=610&hovh=256&hovw=160&tx=126&ty=149&page=1&ndsp=18&ved=1t:429,r:0,s:0

    Ohhh - ich wußte nicht, wie groß er ist :O

    AntwortenLöschen
  5. Immer diese tückischen Links! :P

    Ich gratuliere auch zu den schönen Taschen - das die schief sein sollen, erschließt sich mir allerdings auch nicht.

    Ich habe ja eine KamSnap-Zange und habe sie gestern wieder benutzt. Das geht supereinfach und bisher hat sich noch kein Stoff beschwert! :D Ich habe ja auch lange überlegt, ob sich die Investition lohnt. Jetzt bin ich echt froh, das ich sie habe! :D

    AntwortenLöschen
  6. Also die Zange reizt mich schon, Mony, irgendwann schlag ich mal zu.
    Timeless, ich brauch nicht allzuviel Schlaf, vor Mitternacht geh ich nie ins Bett.
    Schöne bunte Knöpfe hab ich auch noch liegen, die nächsten Täschchen müssen einfarbig werden, damit die mal zur Anwendung kommen.
    Meine 3m-Vorhänge habe ich alle mit dem Bügelband gesäumt, hat bei den dünnen WZ-Gardinen aber nicht gut funktioniert. Die Verkäuferin bei Ikea, bei der ich mich ein bisschen ausgemeckert habe, meinte, die Bügelbänder gehen aus diesem Grund auch aus dem Programm.
    Verschiedene Längen im Verkauf wären schon gut, kann ja nicht jeder nähen. Aber ein Beispiel für Resteverwertung ist ja Karolines Schreibtischstuhl.
    So jetzt probier ich mal den Mega-Link...

    AntwortenLöschen