Montag, 15. August 2011

Stolz wie Oscar :-)

Ich melde mich zurück in der Welt der kreativen Blogger! Hatte inzwischen auch mal Ruhe fürs Schöpferische und kann stolz berichten, dass ich GENÄHT habe! Nach erfolglosen Versuchen, die ich ja alle paar Jahre mal starte, habe ich die gute alte Nähma zur Reparatur gebracht, was zwar finanziell grad nicht so passt,
aber was soll´s...

Nun schaut Euch mein erstes Probestück an, ein Rollmäppchen, was ich nach dieser Anleitung bei "Mamas Kram" heute früh genäht habe. 



(Die bucklige Kante links - das war die Wendeöffnung!

Bin ganz glücklich damit. Hätte aber als "Füllung" nicht ein Stück Fleecedecke verwenden sollen, denn das Täschchen ist ein bisschen zu dick, um sie oben ein Stück einschlagen zu können, wie man hier sieht:


Und dann ein wichtiges Werk.
Na, was stört ganz ungemein auf folgendem Bild:


Genau, die orangene oder terracottafarbene Couch hat einen neuen Bezug bekommen (im Internet bestellt), aber dieser Hocker!

Ich hab ihm ein Kleidchen genäht, aus einer alten Ikeagardine übrigens, die musste schon für Einiges herhalten.


Nachtrag 20.10.: Da das "Röckchen" immer gerutscht ist, hab ich inzwischen schräg über alle Ecken Bänder genäht als Halterung sozusagen.


Ein Experte darf sich die Nähte nicht so genau anschauen, 
aber ich bin stolz wie Oscar  :-)

Und noch etwas erledigt. Aber dafür brauchten wir nur den Tacker: Rosalies Stuhl ist auch neu eingekleidet:



Und noch mein Projekt für morgen (hoffentlich):

Ich habe nach einer unkonventionellen Gardinenlösung für unsere Veranda gesucht und dachte, ich hänge die Reste von Schlaufenschals wie Banner oder Flächenvorhänge in unterschiedlichen Längen an Scheibengardinenstangen.
Hier die Veranda, pro Fenster wollte ich zwei "Streifen" anhängen:


(Hier ist übrigens nix saniert, nur Laminat kommt demnächst noch rein)

Ich habe schon 8 Stücken zurecht geschnitten. In 43 cm Breite, 40 cm breit müssen sie werden, die Länge lege ich noch fest. 


Nun hab ich aber ein Grauen, wie ich diesen dünnen störrischen Stoff an den Seiten knapp umnähen soll. 
Gibt´s da gute Tipps? Ich muss das doch hoffentlich nicht alles mit der Hand heften?

Bis bald und einen schönen Abend noch!

PS. die andere Hälfte vom Wohnzimmer zeig ich Euch später mal, der Kronleuchter hängt nämlich noch nicht :-)


Kommentare:

  1. Schön, das du wieder bei uns ist! :D Du warst aber auch ganz schön krativ unterwegs ...! Für dein Vorhaben mit den Gardinen wünsche ich dir ganz viel Glück, auch wenn es noch zu früh ist, das ich dem ganzen auch nur ansatzweise folgen könnte! :P

    Du könntest die Gardine vielleicht mit einem Rollsaum umsäumen (das soll angeblich mit einem passendem Nähfuss ganz, ganz einfach sein. Ich habe das noch nie probiert. Aber vermutlich gibt es für deine Nähmachine keine neuen Nähfüsschen mehr, oder? Vielleicht hast du ja Glück, und es ist schon ein Rollsaum-Fuss dabei?

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch toll, dass du wieder bei uns bist :D
    Noch toller finde ich, dass du dich ans Nähen rangewagt hast! Und deine Ergebnisse sind wirklich gelungen. Du hast allen Grund, stolz wie Oskar zu sein!!! :D

    Super gefäält mir aber auch der neue getackerte Stuhlbezug. Der sieht wirklich klasse aus :*

    Bei den Gardinen bin ich wohl auch keine große Hilfe. Vielleicht wäre ja vorheriges Rand-Umbügeln eine Möglichkeit. Aber ich weiß auch nicht, ob das bei dem zarten Stoff überhaupt funktioniert ....
    Die Veranda finde ich toll. Ist das eher so eine Art Wintergarten? Und auch den Fußboden finde ich eigentlich auch ohne Laminat schön, zumindest wenn das Fliesen sind. Aber das kann ich so nicht erkennen.

    AntwortenLöschen
  3. Wow Du warst ja echt fleißig Judy. Großes Kompliment. Den Veranda-Boden finde ich auch schön, - falls es Fliesen sind :-) Umbügeln hält bei der Gardine wohl nicht, so ein Rollsaumfüßchen befindet sich in meinem Besitz, hab aber noch keine Erfahrungen gemacht. Mit weißem Schrägband einfassen, sieht wohl nicht so toll aus, es sei denn, es gibt ganz dünnes. Mit Stylefix von Farbenmix irgendwie fixieren vorm Nähen???? Warst Du schonmal bei Anne Liebler im Forum zu Besuch, die haben auch immer gute Ratschläge....

    AntwortenLöschen
  4. Danke erstmal für das Lob und für die Ratschläge!
    Der Fußboden auf der Veranda (oder wie auch immer man das nennt; das Wort, das der Makler verwendet hatte, fällt mir grad nicht ein)ist PVC und ziemlich abgenutzt. Das "Schwarz-Weiße" gefällt mir auch gut, aber das Laminat würde dann das untere Geschoss komplett und einheitlich machen. Und wo mein Mann doch grad kapiert hat, wie´s geht :-) Ich kann ja jetzt auch nicht mit dem Nähen aufhören :-D
    Zu meiner Nähma hab ich noch alles Zubehör (und es gibt auch noch alle Ersatzteile zu kaufen). Ein Rollnahtfüßchen ist nicht dabei, aber ich werde mich mal erkundigen.
    Stylefix und Anne Liebler sagen mir grade nix, ich werde gleich mal nachschauen...
    Das Bügeln funktioniert bei der einen Gardinensorte so einigermaßen, bei der anderen gar nicht. Schon probiert :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ziemlich abgenutztes PVC würde ich wohl auch mit Laminat bedecken. Und wenn dein Mann gerade so Laminat-fit ist, muss man das wirklich ausnutzen ... :)
    Und wie auch immer der Raum heißen mag, ich finde ihn toll :D

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wow, Judie! Du warst ja unglaublich fleissig und bist gar nicht mehr zu stoppen! :O Superklasse, wie du euer Haus in ein kuscheliges, helles, gemütliches Heim verwandelst. Schläfst du eigentlich noch?
    Was die Gardinen angeht, hab ich heute etwas entdeckt, hab aber auch keine Ahnung, ob es dir weiterhelfen könnte. Guckst du z.B. hier:
    http://www.gutermann.com/Content/Guetermann/01__de/Unternehmensbereiche/Endverbraucher/Produkte/Maschinenstickf_C3_A4den/Stabilisatoren/Contents__verlinkt/08__Solvy/Stickf_C3_A4den__Downloaddata__Solvy,templateId=render.pdf.
    Keine Ahnung, ob es was taugt, aber spannend, was so alles entwickelt wird... :)

    AntwortenLöschen