Sonntag, 14. Juni 2015

Das Kleine Schwarze - Sew Along - 2. Treffen



Heute treffen wir uns bei Silvia.


Das kleine Schwarze
KLICK

Ich bin nicht großartig vorangekommen.
Immerhin hab ich bei Kar*tadt einen schwarzen Rest ergattert, der mir geeignet scheint.
Eine Mischung aus Viskose, Polyirgendwas und Elastan,
also leicht stretchig und nicht so knitternd.




Aber ich zweifele inzwischen an dem Burdaschnitt.
Beim Tragen meines Probeblüschens (KLICK) nach demselben Schnitt hab ich nämlich festgestellt, dass der Stoff ganz schön in den Achseln klemmt und ich dann Schweißflecken spazierentrage - 
das geht gar nicht.
Den Schnitt würde ich nicht insgesamt größer zuschneiden,
dann wird´s wirklich ein Sack,
wie man Raglanähte selbst vergrößern könnte, weiß ich aber auch nicht so recht.




Also entweder ich probiere den Schnitt ganz ohne Ärmel (Modell C),
oder ich schwenke doch auf das Bubble Pocket (KLICK) um.


Ansonsten ist hier jetzt immer irgendwas los.
Wir haben uns anderthalb schöne Tage in Berlin gemacht 
(in größerer lustiger Gruppe)
und das Grönemeyerkonzert in der Waldbühne besucht.
Klasse!




Jetzt haben wir also die drei Urgesteine der deutschen Musikgeschichte gesehen,
Marius, Udo und Herbert.




Und ich muss leider feststellen, 
dass mein Favorit Marius nach dem Konzerterlebnis
 am schlechtesten abschneidet.

Heute ist Ausruhen und in der Sonne rumliegen angesagt.
Immerhin hab ich ein bisschen Schnittlauch zum Einfrieren geerntet, 
der ja schneller wächst als ich ihn verbrauchen kann.




Und nun schmückt ein Schnittlauchsträußchen den Tisch  :-)




Nächste Woche steht da Lavendel.
Ach nee, da sind wir ja wieder weg...


Einen entspannten Sonntag wünsch ich Euch!








Kommentare:

  1. Wegen des Raglans versuche ich mich schlau zu machen. Ich würds dir mailen....
    Geniess das Füsse hoch legen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Wie man einen Raglanarmausschnitt tiefer legt ohne den Ärmel riesig zu machen, weiß ich leider auch nicht aber ich finde das Kleid ohne Ärmel ist ein sehr schönes Sommerkleid und der Rest wird dafür wohl auch reichen, ist ja weniger Stoff.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich ja gespannt was es wird. Viel Erfolg Mema

    AntwortenLöschen
  4. Schnittänderungen sind leider nicht mein Ding. Mir gefällt an deinem Schnitt die Fätchenlegung am Oberteil. Das Kleid kann ich mir auch ohne Ärmel vorstellen, das ist dann das richtige für laue Sommerabende. Ich bin gespannt wie du dich entscheidest . Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Ich fände das Modell C ohne Ärmel ganz spannend und Herbert G. habe ich vor ca. 15 Jahren mal live auf der Festwiese am Leipziger Sportforum erlebt (damals war 'Mensch' ganz neu draußen), weil mich mein Erzeuger unbedingt dorthin mitnehmen wollte. Vor Ort sah ich dann übrigens auch Sebastian Krumbiegel, der sich das Ganze als Zuschauer anhörte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erinnert mich an das Paul McCartney-Konzert vor ein paar Jahren, da hatten wir über 1,2,3-meins VIP-Karten und da saßen die Puhdies in der Nähe.

      Löschen
  6. Liebe Judy,
    endlich drehe ich heute mal wieder meine Runde durchs Netz.
    Die letzte Zeit war schrecklich voll gestopft und ich hatte nach der Arbeit ständig Kopfschmerzen, da blieb der Rechner aus.
    Dein Blüschen habe ich gleich in Augenschein genommen und bin erstaunt, dass du dich für so ein (eher knappes) Teilchen entschieden hast.
    Dass es nun noch schlecht sitzt, ist ja megaärgerlich.
    Kleines Schwarzes klingt sehr spannend und vor meinem inneren Auge erscheint prompt ein schlichtes Samtkleid.
    Aber das ist wohl nicht sommertauglich. - Wobei, Sommer? - Findet hier in Hannover dies Jahr eher weniger statt.
    Dein Schnittlauchsträußchen sieht so süß aus. Allerdings möchte ich mir nicht den zwiebeligen Geruch vorstellen...
    Auf die Waldbühne hätte ich dich gern begleitet.
    Herbert lief neulich hier beim Liebsten im Autoradio. (Er war ganz erstaunt, als ich sooo laut gestellt hab . "damals" kannten wir uns schließlich noch nicht.) Seit Ewigkeiten mal wieder mit meinem unumstrittenen allerliebsten Lieblingsstück von ihm. Magst du raten? ;o) Und welches ist denn deins?
    Sontagabend- Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Samt näht sich auch blöd...
      Das Schnittlauchsträußchen riecht gar nicht nach Zwiebel, hab jetzt extra mal die Nase drangehalten.
      Hier war es in den letzten Tagen ziemlich schön. Beim Konzert waren wir bis Mitternacht kurzärmlig. Und beim Frühstück im Straßencafe hat uns die Sonne fast die Schultern verbrannt. Heute hab ich mir dann wirklich einen kleinen Sonnenbrand geholt im Garten. Nächste Woche wird´s wohl wieder frischer.
      Mein Lieblingsstück wäre "Flugzeuge im Bauch". Da kann ich mich noch erinnern, wie mein Bruder und ich das im gemeinsamen Kinderzimmer gehört haben, als wir regelmäßig die NDR-Hitparade im Radio verfolgt haben.
      "Sie mag Musik" ist auch toll. Oder "Vollmond". Oder "Halt mich". Aber bei der super Mischung, die Grönemeyer beim Konzert dargeboten hat, ist einem mal wieder bewusst geworden, wie VIELE gute Lieder es von ihm gibt.
      Eine gute Woche wünsche ich Dir, ohne Kopfschmerzen!

      Löschen
    2. Jaaaaa, Vollmond! ;o)
      Das isses.
      Das war eine sehr intensive Zeit damals.

      Danke für deine guten Wünsche. Heut ist der Kopf tatsächlich besser...
      Sonnenbrand? Unglaublich.
      Hier mutet es fast herbstlich an, wovon ich ziemlich genervt bin.
      Herbst ist zwar meine Lieblingsjahreszeit, aber bitte NACH dem Sommer...
      Claudiagruß

      Löschen
    3. Gestern war´s nochmal schön sonnig. Hätte gern ein paar Pigmente gehascht, aber zur Zeit hab ich auch nicht die Zeit und die Ruhe. Und jetzt am WE soll´s wieder ..hmmm... herbstlich werden :-(

      Löschen
  7. Zum Abändern würde ich in etwa ein Quadrat mit 5 cm Seitenlänge an das Oberteil beim Armausschnitt legen, ausschneiden und das ausgeschnittene Teil dann 1-2 cm weiter unten wieder ankleben. Die Linien muss man dann freihand wieder verbinden. Genauso an dem Ärmelteil vorgehen, dann müsste die Länge der Nahtlinie auch wieder passen. Ich fand das Blüschen echt schön.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Ich gebe zu, ich bin ein wenig neidisch...den Herbert hätte ich auch gern live gesehen!

    Ich bin beim kleinen Schwarzen doch nicht dabei, hab keinen schwarzen Stoff im Schrank und kaufen bei überquellenden Regalen...ein bissel Disziplin muss gelegentlich sein.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte den Udo noch nicht.
    Das Model C hatte ich mir auch schon mal ausgesucht. Aber ich bin nicht zum nähen gekommen.
    Die Schnittlauchblüten kann man essen im Salat. Wußtest du das? Ich mag die gerne.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusste ich nicht. Ob ich das mal probiere. Ich bin bei solchen Sachen eher skeptisch.

      Löschen