Dienstag, 2. Juni 2015

Rosarote Restewoche



Ja, in diesen Farben kann ich mal was zusammenstückeln.




Das Ding da links sollte eine Stiftetasche werden.
Die Form ist ein bisschen komisch, wie Ihr seht. Flach halt.
Dachte, ich brauch keinen Schnitt und keine Anleitung mehr,
hab ich schließlich oft genug genäht.
Und prompt hab ich´s verkehrt gemacht und nun keine Ecken abgenäht.
Verwenden kann man es trotzdem.





Das andere Täschchen hat auch nicht die ideale Form.
Hat sich aus dem Musterstück für Polsterstoff (HIER gezeigt) so ergeben, 
das ich mal für einen Füffziger mitgenommen habe.





So einen hübsches Stückchen in Türkis hab ich jetzt am Wochenende auch noch gekauft.
Dafür mach ich mir dann aber einen besseren Plan.

...

Das war meine Kuchenkreation am Sonntag:




Habe die Hälfte von dem normalen Rührteig mit einem kleinen Becher Quark gemischt, 
auf die erste Hälfte drauf gekleckst und dann (mal wieder, sind halt immer vorrätig)
tiefgefrorene Himbeeren drübergeschmissen  :-)
Ich hätte die erste Schicht, also den normalen Rührteig, nicht vorbacken sollen,
 ist ein bisschen schwarz geworden unten.

Und endlich hab ich mal wieder ein neues Buch aufgeschlagen, 
nämlich "Zwetschgen-Datschi-Komplott".
Hab ja (abgesehen vom Urlaub) im letzten Jahr nicht gerade viel gelesen.










Kommentare:

  1. Hallo Judy,

    mir gefallen beide Täschchen. Mir gefällt auch die Form von dem Polsterstoff-Täschchen. Ist einfach mal was anderes.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. die Täschchen sind süß, so richtig "Mädchen", sogar die flache Form finde ich ganz gut. Der Kuchen sieht auch lecker aus (naja, ohne das Schwarze).
    Die Bücher werde ich mir mal näher ansehen, es steht ja "Krimi" drauf, mals sehen ob mir das als Thriller-Leserin reicht ;-)

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bücher sind eher zum Totlachen als zum Gruseln, ich kann sie aber uneingeschränkt empfehlen!

      Löschen
  3. Liebe Judy,
    die Ecken kannste noch nachträglich abnähen, hast dann halt innen die Ecken, geht aber vielleicht?
    Eine süße Musterkombination!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach nee, da bin ich auch pingelig, vier offene Nähte innen, das geht nicht! :-)

      Löschen
  4. Sind doch beide ok, das flache Täschchen, kriegt Form, sobald was drin ist, ist doch auch was. Die Stoffe sind beide richtig toll.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Täschchen gehen immer! Und das muss so....! Extraplatzsparend und so.
    Man darf das alles nicht so eng sehen ;)
    Kuchen sieht lecker aus, schwarz ist für den optischrn Kontrast und den Geschmack!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das siehst Du alles ganz richtig. Und mich persönlich stört das Schwarze auch nicht. Auch Gebratenes hab ich gern schön dunkel.

      Löschen
  6. Wow....Du hast voll durch die rosarote Brille geschaut.....das hat sich echt gelohnt - sogar der Kuchen und die - ich glaube - sogar innen - rosarote Lektüre.....:-) hast Du angepasst. Mein Leben ist heute eher grün.....:-) Hab einen schönen Tag....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warst also im Garten? Mit dem Wetter bin ich immer noch nicht zufrieden. Es war warm und sonnig, aber saumäßig windig.

      Löschen
  7. Die gefallen mir richti gut. Und immer wieder Reste verbrauchen ist sehr gut. Den Kuchen hätt ich auch gegesse. Der sieht so richtig gesund aus mit den Himbeeren. Mit den Büchern hab ich auch schon geliebäugelt. Du berichtest doch bestimmt wie sie sich lesen ....
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich schon mal irgendwann, denke ich. Denn das linke Buch und vier weitere hab ich ja schon gelesen. Die sind herrlich!

      Löschen
  8. Liebe Judy,
    ist das rosa- Täschchen ein Dreieck?
    (Bei rosa Täschchen fällt mir übrigens die Geschichte vom "Rosa Tütchen" ein, die ich irgendwo mal im Netz gefunden hatte. Kennst du die?) Der Schnitt sieht witzig aus, die Farbe ist allerdings für mich etwas sehr grell. Leicht gewöhnungsbedürftig ;o)
    Die Hälfte des Kuchenteigs mit Quark zu mischen, finde ich eine super Idee. Kann ich mir z. B. auch mit Blaubeeren sehr gut vorstellen.
    Zuerst möchte ich allerdings unbedingt endlich bald mal wieder einen Tortenboden backen und mit Erdbeeren belegen!!!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Geschichte kenn ich nicht, guck ich morgen mal.
      Bei dem grellen Täschchen hab ich von der ganz normalen viereckigen Form die Ecken unten für den Boden so stark abgenäht, dass die Tasche nach unten so schmal geworden ist. Das kam daher, dass ich diese Papierstreifen, die hinten an den Stoffproben kleben und die schlecht abgehen, gleich als Verstärkung für den Boden genutzt habe. (Ob das wohl verständlich ist... wohl eher nicht...ist auch egal...vielleicht mach ich nächstes Mal ein Foto...) :-)

      Löschen
    2. Guten Morgen,
      doch, doch, glaub ich weiß, wie/ was du meinst.

      Die Geschichte ist ganz niedlich. Hab ich schon mehrfach auf rosa Papier ausgedruckt und gefaltet verschenkt. - Könnte man eigentlich mal posten...

      Gern würde ich deine Idee loben, aaaber: Wie du das mit ausstechen bei den Waffelbecherküchlein meinst, ist mir gar nicht ganz klar?

      Und noch ein letztes Mal zu den Fotoarbeiten...
      Zu Hause passiert immer was, das mich ablenkt, außerdem könnte ich die Karten nicht in so guter Qualität drucken.
      Einen Kalender habe ich schon hier am Rechner gemacht. Das Downloaden der nötigen Software war der Beginn der ewig nervigen Schwierigkeiten mit meinem Netbook. Das kleine Ding ist nicht sooo leistungsstark. Hab es ursprünglich nur zum surfen gekauft. Wir haben ewig rumgedoktort, um ihn wieder hin zu kriegen. Diesen Download möcht ich nicht nochmal.
      Genieß deinen freien Tag!
      Claudiagruß

      Löschen
  9. Das erste Täschchen finde ich ganz niedlich, das zweite verwirrt mich hingegen etwas xD

    AntwortenLöschen