Dienstag, 30. Juni 2015

Hut Nummer 2





Noch ein zweiter Hut ist letztens entstanden.
Schließlich kommt das jüngere Töchterchen mit nach Italien 
und die blonde Schönheit hat einen Hut bestimmt noch nötiger als ich  :-)
Sie mag es allerdings NOCH schlichter als ich!
Also nur grauer Leinenstoff vom Schweden und weißer Köper von Folhoffer.
Ich habe den Stoff wie beim ersten Hut (KLICK) nicht verstärkt.
Der Hut soll schließlich in Koffer und Handtasche passen 
und natürlich möglichst luftig sein.





Der Schnitt ist von HIER.
Ich mag dieses hohe Hutteil, so kann man den Hut tief ins Gesicht ziehen.
Näht sich nicht so schwer, wie es erst scheint.
Rundungen nähen ist halt ein bisschen fummelig und man muss viele Stecknadeln verwenden.




Näher ran:




Oh Mann! 
Ich gestehe, das passiert mir öfter, 
aber doch nicht gerade auf der Außenseite des Stoffes und dann auch auf der weißen!
Aber kaltes Wasser hat den Fleck wieder weggemacht, puuuh...

Und noch was Schönes - ach, er blüht so schön.




Und vom Wochenende was Kulinarisches. Großes Wort für Erdbeerquark...




... und Erdbeertorte mit gekauftem Tortenboden.




Obwohl vom Stand eines regionalen Erdbeerhändlers -
 fand ich die Erdbeeren nicht besonders erdbeerig.
Denen fehlte wohl auch die Sonne...





Kommentare:

  1. Hallo liebe Judy,
    der Hut taugt sicher besser als die diesjährigen Erdbeeren! Wir hatten ja auch welche vom Feld gleich um die Ecke und dann fragt man sich schon beim Angucken, warum die so ungefähr dreimal so groß sind, wie die aus unsrem Garten. Schließlich habe ich unsere auch immer wieder gegossen bei der Trockenheit. Der Geschmack, den so eine Erdbeere zur Verfügung hat, muss sich also in einem viel größeren Volumen verteilen. Und darum ist das so und meine Marmelade hat lauter verschiedene "Beigeschmäcker". :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Du bringst mich noch dazu, einen Hut zu nähen.... Ich trage Hüte gut, und früher auch gerne. Jetzt trage ich mein Haar anders - und das geht dann nicht mehr mit Hut.
    Doch, kulinarisch und schweizer Erdbeeren passt dieses Jahr mal zusammen. Ist aber auch nicht immer so...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Der Hut gefällt mir richtig gut. Das Muster habe ich mir auch schon ausgedruckt. Leider ist bei meinen vielen Stoffen nichts schlichtes dabei. Für mich ist Erdbeer-Quark überigens ein Highlight. Und Lavendel erst recht. Bei mir blüht er aber noch nicht so schön.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  4. Der Hut ist prima! Ich habe diesen Schnitt auch schon genäht und war überrascht, wie einfach es ist. Der Hut ist inzwischen mein täglicher Begleiter, wenn die Sonne scheint.

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  5. Der Hut ist klasse, der wird deiner Tochter sicher gute Dienste leisten.
    schönen Tag dir,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Der Hut ist Klasse ich überlege mir gerade ob ich auch einen brauche...ja, die leidigen Stechnadeln, da muss ich auch immer aufpassen, dass ich keine roten Flecken mache...
    meine Lavendel blühen auch ganz toll und sind ein richtiges Bienenparadies.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Judy,

    so in ganz ganz schlicht gefällt mir der Hut auch supergut. Für eine Italienreise ist er sicherlich perfekt.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde sagen, dass der Hut perfekt für das Töchterchen ist. Und für mich bitte einmal diesen leckeren Erdbeerquark *yummy*

    AntwortenLöschen