Freitag, 29. Mai 2015

Ich hab ein Ösenproblem



Dies ist ein Bild aus einer HandmadeKultur:




Diesen Rucksack/ Turnbeutel hab ich genäht,
aber ich hab es schon geahnt:
Zwei Probleme...
Wo bekomme ich dicke Kordeln her?
und 
Wie klappt das mit den Ösen?




Das schwarze Kunstleder lag hier noch rum und der graue Stoff ist dieser hier: KLICK -
sieht aus wie Leinen, aber knittert nicht.

Statt dicker Kordel (Wo gibt´s denn was geignetes? Also über 4 oder 5 mm stark)
 hab ich diese HIER bestellt, 
befürchte aber, dass das zu steif ist...

Ösen gab´s im hiesigen Stoffladen (Durchmesser 14 mm).
Hier die zwei Ösenteile und die zwei "Werkzeuge":




Auf dem Anleitungszettelchen erkennt man nicht, wie rum der flache Ring gehört,
aber nach ein bisschen Googelei bin ich der Meinung,
die Vertiefung muss nach oben.
Das sieht logisch aus:




Auf diesem Blog hat man den Ring andersrum draufgelegt,
ansonsten sind die Probleme aber so beschrieben, wie ich sie auch hatte.
erstens bekommt man kein Loch in den Stoff gestanzt
und zweitens hab ich auch die zwei Teile nur mit dem Schraubstock zusammenbekommen.
(Danke für den Tipp!)
Hier mein Probestück 
(ziemlich riskant, denn die sog. Stricktasche mag ich sehr und hab sie auch immer in Benutzung):




Hintere Seite der Öse nach der kraftvollen Bearbeitung mit verschiedenen Hämmern.
Der Ring hat sich gar nicht um das Gegenstück geschlossen,
und es fühlt sich ziemlich gratig, also scharfkantig und vielleicht sogar gefährlich an:




Nach der (auch endlosen) Bearbeitung mit dem Schraubstock, schon besser:




Das Loch hatte ich allerdings vorher mit der Nagelschere aus dem Stoff ausgeschnitten.
Und das traue ich mich bei dem Turnbeutel nicht. 
Also bei dem Kunstleder, wo ja die Ösen hingehören.
Aber da muss ich wohl Mut fassen...

Bei der sog. Stricktasche, die mir als Probeteil gedient hat,
kann ich dann das Häkelgarn durch die Öse durchlaufen lassen, 
wenn ich mal wieder im Urlaub Grannys häkeln will.

...

Und mal ein Blick auf das Häkeltuch.
Das ist schon mindestens so groß, wie es laut Anleitung sein soll (120 cm an der langen Seite),
aber ich finde es noch zu klein
und häkel noch ein bisschen weiter.




So, ich fahre morgen schon wieder Richtung Harz und feiere 30 Jahre Abitur -

:-)
oder  
:-(

Nein nein, so:  :-)

Kommentare:

  1. Hmmmm, Kordel habe ich für den Matchsack von Tigerherz im Fabrikladen gekauft ( stoffdiscounter, für Schulen) Die Ösen beim Matchsack habe ich auch mit dem Hammer gemacht. Würde aber ein nächstes mal (kommt bestimmt!!) eine Zange kaufen. Ich denke, diese Anschaffung lohnt, wenn ich keinen Ärger mehr mit Löcher und verbogenen Ösenteilen habe....
    Ich bin gespannt und wünsche dir Glück!
    Und viel Spass beim Abitreffen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, Dein Matchsack. Ganz vergessen. Hab ich mir gleich nochmal angeguckt. In diesem Fabrikladen hast Du aber nicht online bestellt, oder?
      Und Dankeschön!

      Löschen
  2. Ich hätte dazu zwei Ideen. Als Kordel wäre Satinkordel vielleicht eine Alternative, da sie eine unempfindliche Oberfläche hat und Ösen kannst Du z.B. beim Raumausstatter reinmachen lassen. Gutes Gelingen! LG Beatrice

    AntwortenLöschen
  3. Ich könnte mir vorstellen, dass du für die Kordel im Baumarkt fündig werden könntest, so als dünnes Seil. :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Judy, schau mal bei Jajasio.de, ist ein Online-shop für Kurzwaren, hat auch einen Ebay-Shop. Da kaufe ich immer solche Teile, auch Baumwollkordeln. Ansonsten denke ich auch, du kannst mal im Baumarkt schauen, da gibt es Seile. Das wäre eine Alternative. LG Annelie

    AntwortenLöschen
  5. Also Kordel hätte ich im Baumarkt gesucht, da haben sie oft dickeres Zeug. Ösen sind ein Problem, nicht nur große. Ich hätte vielleicht ein Kreuz in den Stoff geschnitten dann sollte es vielleicht auch gehen oder Lochzange? LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Tippe auf Baumarkt. Da finde zumindest ich immer alles Mögliche (auch ausgefallene Dinge) für meine Projekte :)
    Wenn man das mit den Ösen gut hinbekommt (ich würde im Überigen auch zu einer Nagelschere für die Vorarbeit greifen), dann ist das auch eine echt schicke Lösung für Vorhänge. Finde ich zumindest besser als Schlaufen ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab immer die Ösen von Prym und das funktioniert super

    https://www.youtube.com/watch?v=Qv7fK6IsMAo

    und hebe immer Schnüre auf von Outdoorsachen auf .....aber im Baumarkt gibts bestimmt was - ich hab auch schon aus dünneren Schnüren dicke gedreht.....so am Türgriff...:-)

    Viel Erfolg

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja diese ollen Dinger kenne ich auch und ich hab mich da auch noch nicht mit angefreundet. Wird auch besimmt nich so schnell geschehen.
    Dein Tuch sieht schon richtig klasse aus.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Judy,
    heute war ich in Hannover in einem Stoffgeschäft. Dort gibt es ziemlich dicke Baumwollkordeln (ca. 7 mm schätze ich) in allen erdenklichen Farben. Der Meter kostet 2,10 €uro.
    Ich hab ein Foto gemacht, mit einem Cent zum Größenvergleich. Hast du Interesse, dann schick ichs dir per Mail und ggf. die Kordel dann per Post, wenn du magst?!
    Allzuviel könntest du aber sicher trotzdem in den Stoffbeutel nicht hineinpacken. Wenn er zu schwer ist, trägt er sich bestimmt nicht gut.

    Sie bloß zu, dass dein Tuch bald fertig wird. Bei der Kälte braucht frau was Warmes zum einkuscheln...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieh bloß zu, mein ich natürlich.
      Und viel Spaß beim "Klassentreffen".
      Hoffentlich hast du einen tollen Abend!

      Löschen
    2. Stimmt, ich find´s immer noch kalt. Auch heute, wo es sonnig aussieht, macht´s der Wind wieder so ungemütlich.
      Hab Dank für das Kordelangebot! Ich melde mich wieder, wenn ich mir diese Lederkordel, die ich bestellt habe, angeguckt habe.

      Löschen
  10. Habt Dank für Eure Tipps!
    Unser Treffen war schön, danke auch für die Wünsche! Wir Schüler aus einer Klasse (es waren nur zehn Leute, aber immerhin), hatten uns am Nachmittag schon zum Kaffee getroffen. Da das offizielle Ehemaligentreffen am Abend eher ungemütlich war, hatten wir uns da auch recht schnell wieder abgesetzt und uns eine andere Lokalität gesucht.

    AntwortenLöschen
  11. Na dann Glückwunsch zum Jubiläum und eine schöne Feier.
    Dicke Kordel würde ich im Baumarkt oder an der Küste suchen, alternativ kann man auch anderes Textiles verknoten.
    In den 80erJahren habe ich metallene Ösen und Druckknöpfe vom Schuster verarbeitet, mein Vater hatte mir dafür eine Zange umgerüstet. Eine Zange ist nicht so praktisch weil der Druck immer in leichtem Winkel erfolgt. Außerdem führte die Umformung zur Verbindung auch zu Rissen im Metall welche dann beim Waschen rosteten, hängen bleiben konnte man mitunter auch.
    In einem Gardinenladen habe ich Plastikelemente gefunden die ineinander einrasten (noch auf Lager).
    Das Loch ist sicher ein Fall für die Stick- oder Nagelschere.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Judy,

    Kordeln bekommt man eigentich recht viele bei Dawanda und bei ebay. Wenn man da Kordel und die gewünschte mm-Größe angibt - also zB Kordel 8mm - bekommt man eine Menge Angebote ...

    Und dieses zweiteilige Klopfset zu den Ösen müsste man eigentlich auch benutzen können, um das Loch in den Stoff zu bekommen, schau mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=eaXsFoJ3N0M ...Kannst du ja mal auf einem Rest ausprobieren ...
    Dein Ösenunterteil sieht zwar richtigrum aus (also Rille nach oben), aber eigentlich müsste sich doch der Hals vom Oberteil nach dem Hämmern in die Rille legen, das sieht auf dem Foto irgendwie nicht so aus. Liegt das am Schraubstock? Hast du den statt Hammer benutzt?

    Schön, dass dein Abitreffen doch so :-) und nicht so :-( war!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen