Montag, 14. November 2016

Tauschgeschäft und ein Rezept für einen Weihnachtskuchen




Ich habe Euch HIER davon berichtet,
dass ich für Claudia von ALLTAGSBUNT Handstulpen genäht habe.
Zum Tausch wünschte ich mir Ohrringe, 
weil Claudia schon oft wunderschöne hergestellt hatte, auch für mich.
Gleich zwei Paar schickte sie mir.
Und das war noch nicht alles, also da kommt später nochmal ein Post zum Thema  :-)









Sind sie nicht wunderschön?
Hab lieben Dank, Claudia!
Hab beide Paare schon getragen!


Ich werde diesen glücklichen Tausch bei Zwergstücke verlinken.


KLICK


Außerdem schicke ich die Perlen zu 


Und heute noch mein Sonntagskuchen, 
der schon einen weihnachtlichen Duft in der Wohnung verbreitet hat.





Rezept mal aus der Nachbarschaft bekommen:

Lebkuchen geschüttelt 
(war bestimmt mal vom Plastikdosenhändler)

350 g Mehl
300 g Zucker
150 g gehackte Früchte (Zitronat,...)
100 g gemahlene Haselnüsse
3 Tl. Lebkuchengewürz
1 Tl. Nelkenpulver
1 El. Vanillezucker
1 Pk. Backpulver
-> alles mischen

250 ml Milch
150 g flüssige Butter
2 El. Honig
4 Eier
-> dazumischen

Backen auf dem Blech geht schnell,
nach dem Abkühlen Zitronenglasur drauf.

Man kann bei dem Rezept natürlich auch wunderbar improvisieren.

Einen schönen Wochenstart wünsch ich Euch!


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    diese wunderbaren Ohrringe habe ich schon bei Claudia bewundert.
    Und das, was Du heute noch nicht zeigst, auch. Das ist besonders schön.
    Dir einen schönen Wochenanfang, genieße den leckeren Kuchen,
    lG, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Judy,
    ich kann nicht sagen, welches der beiden Paare mir besser gefällt. Jedenfalls passen sie gut zum Kuchen, sie wirken ein bisschen weihnachtlich. Das Rezept habe ich mir schon mal gespeichert, klingt nach einem schnellen Kuchen.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja der Kuchen schmeckt supi. Und ich nehm dann mal die dunklen Ohrringe ;-)) Die passen bestimmt gut zu meinem schwarzen Kleid.

    AntwortenLöschen
  4. Ohrringe gehen ja immer, mehr noch als Sterne oder Kuchen!
    Diesen Lebkuchekuchen werde ich mir mal abspeichern.... Weil Tigerherz liebt Lebkuchen. Würde er auch im Sommer essen...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Judy,
    ich Drömmelkopf.
    Na klar! Von dir war das Rezept für die Schneeflöckchen vergangenes Jahr... Hab gesucht und geflucht - und nix gefunden. Dachte auch, mich dunkel zu erinnern, die Kekse damals von Rollen abgeschnitten zu haben.
    Dein Lebkuchenrezept werde ich demnächst auch unbedingt testen. Warte gerade noch auf eine Lieferung von S.....tor, wo u. a. Lebkuchengewürz bestellt ist.
    Im November ist mir über die Jahre hinweg oft "adventlicher" zumute, als im Advent selbst. Die Vorfreude ist doch einfach immer das Schönste! Weiter viel Freude an den Ohrringen...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judy,
      das ist ganz einfach: ich benutze eine Kamera mit gutem Zoom, habe eine ruhige Hand - und eine kleine Macke, die mich nachts bei Vollmond zum allgemeinen Unverständnis um die Häuser treibt ;o)

      Löschen
    2. Und noch ein 3. Kommentar...
      Nun hab ich nämlich heute deinen Lebkuchen nachgebacken und der war sooo lecker!
      "Backen auf dem Blech geht schnell" hat bei mir (mit 180°C Umluft) 15 Minuten gedauert ;o) Schreib ich mal dazu, falls ich es das nächste Mal selbst nicht mehr weiß. Hoffentlich erinnere ich mich dann daran, dass das Rezept von dir war und es ergeht mir nicht so, wie mit den Schneeflöckchen...
      Schönen Abend &
      Claudiagruß

      Löschen
  6. Der Kuchen hört sich ja lecker an, die Früchte kann man ja sicher auch weglassen, Zitronat und Orangeat sind der grund, warum ich keinen Stollen mag. Den Kuchen werde ich mal abgeandelt testen.

    Die Ohrringe sind toll - schlicht und schön.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  7. Von einem geschüttelten Lebkuchen hab ich bisher noch nie was gehört, aber er schaut echt lecker aus und die Zutatenliste übezeugt mich ebenfalls. Durchaus möglich, dass ich dir den mal Machbarkeit ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollte am Schluss eigentlich "nachbacke" heißen. Damit war aber offenbar mein Smartphone nicht so ganz einverstanden xD

      Löschen