Dienstag, 8. November 2016

Verschenkt



Für eine liebe Freundin, die ihr zweites Kind erwartet,
hab ich nach DIESER ANLEITUNG Umschläge für U-Heft und Mutterpass genäht.




Eigentlich brauch ich für sowas keine Anleitung,
hatte aber keine Lust, nach meinen "Heften" zu suchen.




Am Ende hab ich sie für die "Anprobe" doch aus dem Schubfach geholt - war ein Handgriff.
Manche Dinge haben halt ihren festen Platz und die findet man dann auch, 
auch nach 20 Jahren und mehr.
Andere Dinge nicht.  :-)

Der Stoff ist wieder nicht gepatcht, sondern schon fertig bedruckt.
Die U-Heft-Hülle hat innen noch ein Fach für den Impfausweis.




.......................................


Und diese kleinen  Kissenbezüge hab ich bei wenig Licht noch schnell fotografiert,
bevor sie in einem Päckchen für das große Töchterlein verschwanden.
Hat sie sich gewünscht, fürs Bett, nicht fürs Sofa.
Darum auch ganz schlicht und nur mit Hotelverschluss.
Die Stoffe hab ich schon öfter vernäht, von dem Federnstoff ist jetzt nicht mehr viel da.
Der rechte Stoff ist auch schon so bedruckt, wie er da aussieht.







Kommentare:

  1. Schick! Auf den Patchworkstoff der unteren Kissenhülle bin ich sofort reingefallen... sieht aus wie echt. :D
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Judy,
    ach, das ist schön! Eine Mutterpasshülle für die Mutter! Ich finde die oft zu kindlich, das Ungeborene hat doch überhaupt noch nix davon.... :-)
    Deine gepatchworkten Stoffe sind immer wieder süß, da geht das Nähen fix.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Judy,
    sehr schön, sowohl die Hülle für den Mutterpass als auch fürs Kissen. Ich gebe dir vollkommen Recht, manche Dinge findet man auf Anhieb. Wenn ich aber Umräume, finde ich danach erstmal nix und bin nur am Suchen.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Judy,
    schon komisch, du hast absolut Recht. Sofort könnte ich mit einem Griff aus dem hiesigen Chaos selbige Unterlagen hervor befördern, während diverse andere (und sachlich betrachtet deutlich wichtigere Dinge) verschunden bleiben...
    Der Stoff mit den kleinen Federn ist wirklich ganz allerliebst. Hoffentlich hast du dir für dich selbst auch etwas Schönes daraus gezaubert?! Ich erinnere mich gar nicht, ihn schon gesehen zu haben.
    Claudiagruß
    ...von der, die so gern wüsste, ob die Post heute gut bei dir angekommen ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab aus dem Stoff mit den Federn einen Leseknochen und einen Tischläufer und eine Seite eines Sommerhuts. Auch alles mal gepostet. Ein paar kleine Täschchen könnte ich aus dem Rest noch nähen :-)
      Die Post ist noch nicht da, aber das halten wir aus :-)

      Löschen
    2. Na, wenn der Stoff noch für kleine Täschchen reicht, ist die Welt doch in Ordnung ;o)

      Die ausstehende Post stellt die Geduld allerdings auf eine harte Probe... Der Umschlag landete Sonntag am Nachmittag in einem Kasten (der Montag früh geleert wurde) und der ältere Sohn, der daneben stand, witzelte noch, er könnte den Brief ja fast bei dir vorbeibringen, wenn er Dienstag wieder zurück nach H. fährt...
      Hab schon ein Posting zu deinen äh meinen Stulpen und dem Inhalt des Umschlags fertig, das aber erst online gehen darf, nachdem du ausgepackt hast ;o)))

      Löschen
  5. Da hat sie sich bestimmt total gefreut. Ich hab nicht mal geschafft für mich eine zu nähen, aber jetzt brauch ich auch keine mehr...hhihi. Manchmal nähe ich auch lieber nach Anleitung, da kann ich gleich loslegen ohne großartig rumzuprobieren.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich kann die Hefte der Jungmenschen mit einem Griff nehmen. Natürlich! Brauche ich wohl nie wieder, aber schön, dass sie hier sind.
    Ja, aber wo ich meine Spnnenbrille aus Barcelona von letztem Jahr hingetan habe?? Da kann ich mich echt nicht erinnern....
    Jedenfalls find die Umschläge traumhaft schön! Könnte man sich gleich nochmals Gedanken.... Nö, doch nicht
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön. Da war die Freude sicher groß. Ich finde deine Stoffwahl auch sehr gelungen. Ich könnte jetzt auch direkt an die Schublade gehen und die Hefte hervor holen.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  8. Ich hätte jetzt ehrlich gesagt sofort darauf gewettet, dass es Patchwork-Nähprojekte seien. So kann man sich täuschen *g*
    Die Stoffe schauen echt klasse aus und deine Ergebnisse unter ihrer Verwendung natürlich ebenfalls :)

    AntwortenLöschen