Dienstag, 30. Juli 2013

Grannydecke in spe



Auf der Suche nach einem kleinen Strick- oder Häkelprojekt 
für den Urlaub und mal so für zwischendurch ist mir keine Idee gekommen.
Also nochmal eine Grannydecke.
Natürlich ist so eine Decke nicht klein,
aber die einzelnen Grannies lassen sich ja wunderbar in kleine Beutelchen packen und mitnehmen.
Auch im Garten beim Rumsitzen und Schwatzen sind sie schöne Begleiter.
Beim Fernsehen sowieso  :-)

Also war ich auf der Suche nach einer Vorlage.
Probiert habe ich erstmal die Beulchengrannies von Versponnenes
mit einem Garn, welches ich noch da hatte:





Aber meine sehen nicht sooo schön aus ,
dass sie den Aufwand rechtfertigen würden.
Jedes Beulchen besteht aus acht Doppelstäbchen, sie zusammen abgemascht werden.
Das frisst bestimmt auch viel Material.
Und meine Beulchen sind gar nicht beulich  :-)

Nun hab ich frei nach Halithas Anleitung diese Grannies gehäkelt
(bei mir sind im inneren Kreis Doppelstäbchen),
und die finde ich gut.





Die sind so schnell gehäkelt,
dass die Decke wohl kein Langzeitprojekt wird  :-)
Die Wolle ist aber auch recht dick und ich häkele mit der 5er-Nadel.





Die Wolle ist ein Superschnäppchen KLICK.
(1,95 für 100 g, schön glatt zum Verhäkeln aber schön weich)
Hatte erstmal nur ein bisschen Weiß und Grau bestellt.
Bin aber so begeistert, dass ich noch ganz viel Nachschub geordert habe,
Weiß und die drei Lila-Töne.
Sie soll ja nicht genauso aussehen wie meine erste Decke:





Und meinen Kuchen ohne backen hab ich heute gleich nochmal gemacht.
Man muss aber einen Tortenboden kaufen
(kann ihn natürlich auch backen)
Dann braucht man genau das:





Das wird komplett in eine Schüssel gekippt und mit Deckel geschüttelt
(war sicher mal ein Tupperrezept).
Die Masse wird dann gerade so fest, dass man sie schön auf den Tortenboden
häufen und glattstreichen kann.
Dann ab in den Kühlschrank.
Drei Minuten Arbeit und super erfrischend!





So, ab damit zum CREADIENSTAG!

Genießt den angenehmen Tag, die nächste Hitzewelle steht bevor.
Weiß nicht, ob ich mich je so über Regen und Wind gefreut habe...




Kommentare:

  1. Hallo Judy,
    ich finde die zweite Variante der Grannys hübscher, nicht das die Beulchen nicht schön wären...
    Danke für das Tortenrezept, hört sich echt lecker an...
    Liebe Grüße
    Natalja

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt die 2. Granny-Variante auch besser! Wer braucht schon Beulen ... :O

    Dein Kuchen sieht seeehr lecker aus! Und ist ganz ohne Marzipan ... :D
    Und das Rezept klingt ja auch super einfach. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Grannysquares!!! Die Kombination grau-weiß find ich besonders schön.

    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Grannysquares!!! Die Kombination grau-weiß find ich besonders schön.

    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
  5. Deine Grannys sehen hübsch aus Judy....und Dein Kuchen nicht unlecker.... :-)....aber ich hoffe doch, dass Du aus Deinem schönen spannenden Urlaub auch Fotos mitbringst und nicht nur Grannys....:-)Viel Spaß weiterhin beim Werkeln.... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz bestimmt, dieses Mal überwiegt ja Sight Seeing. Da häkelt es sich schlecht :-)

      Löschen
  6. Hallo Judy,

    mir gefallen beide Grannies supergut. Ich bin gespannt auf die Decke.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Judy!
    Ich finde deine Granny sehr schön und freu mich schon auf das Lila;-)
    Den Kuchen werd ich gleich morgen mal ausprobieren, der sieht nämlich schon lecker aus.
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Judy,
    ich finde Deine Grannys ohne Beulen auch sehr schön, auch die 2. Variante.
    Bin ja selbst auch am Überlegen, habe mich auf der Granny-Seite orientiert (Nadelstärke 3, 125 lfd. m und 13 cm Kantenlänge). Deine sehen kleiner aus als 13 cm Kantenlänge.
    Bin auch zum Garn unentschlossen, möchte vorhandenes verwenden und sehe, dass Du auch Mischgewebe verwendest ...
    Danke nochmals für Deine Links und Tipps.
    Wünsche dann schon mal schönen Urlaub.
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Bei der Decke ist die Größe der Grannies doch egal. Diese haben nur 10,5 cm Kantenlänge, bei der ersten Decke war´s noch weniger. Kann aber durchaus sein, dass ich nochmal ein paar Reihen drumherum häkele, kann sich ja durch die Wollvorräte bzw. -reste noch so ergeben. Das Weiß verbraucht sich schneller -> könnte man also gut noch graue und lila Kanten häkeln. Aber bis dahin ist noch viel Zeit :-)
      Als ich bei dem Großmütterchenblog und bei den Grannylieseln mitgemacht habe, habe ich mich natürlich vorbildlichst an die Vorgaben gehalten. Einmal gab´s auch eine Gruppe "kunterbunt", da konnte man jedes Garn verwenden, nur die Größe musste stimmen. Da hab ich auch Reste verarbeitet.

      Löschen
  9. Ich glaube, ich muss irgendwann mal ran an die Granny Square Decken. Wunderschon, deine TEile!

    AntwortenLöschen
  10. Mein Neid begleitet dich auf deinen Reisen! Ich hätte auch schon so lange so gerne eine bunte Granny-Häkeldecke... aber irgendwann lern' ich das auch - die passende Häkelnadel habe ich ja schon^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Setz Dich doch mal mit Mutti zusammen! Mit so´ner dicken Häkelnadel kommt man schnell voran. Muss ja nicht gleich eine Decke sein.

      Löschen
  11. Deine neuesten Grannys schauen ja bereits jetzt total super aus. Die Decke wird bestimmt klasse!
    Danke auch für das Last-Minute-Kuchenrezept ;)

    AntwortenLöschen
  12. Sehr edel so in weiß und grau,
    gefällt mir!

    AntwortenLöschen