Samstag, 14. März 2015

Wind-und-Wetter-Mantel



Mit meinem Wind-und-Wetter-Mantel bin ich gut vorangeschritten:




Obwohl ungefüttert, hat er ganz schön viel Arbeit gemacht.
Der "Korpus" besteht nicht einfach aus zwei Vorder- und einem Rückenteil, 
sondern aus zwölf Teilen.
Dann die Ärmel, der Beleg und die Kapuze, welche aus drei Teilen besteht.
Dazu die Taschen.




Dabei hab ich Kapuze und Taschenteile nicht gedoppelt, wie es eigentlich vorgesehen ist.




Die Taille hab ich etwas nach oben versetzt 
und in der Rücken-Mittelnaht ein bisschen Masse weggenommen.

Der Stoff ist zwar schön fest, aber schrecklich rutschig -
schön, wenn einem das Ding vom Schoß, vom Nähtisch und vom Bügelbrett rutscht -
aber am nervigsten ist, dass er schecklich franst.
Außerdem lässt er sich ganz schlecht in Form bügeln.




Die Taschen (oben auf den Fotos noch nicht dran) hab ich etwas verkleinert, 
die waren ja echt riesig in der Vorlage.
Dabei hab ich einen Fehler gemacht, die Klappen sind jetzt schmaler als die Taschen selbst.
Muss also überlegen, ob ich die Klappen ganz weglasse oder neu nähe...





In die Tunnel an Kapuze und erhöhter Taille hab ich Knopflöcher genäht für die Kordeln.




Hier mal die Kapuze.
Da ich sie nicht füttern wollte,
hab ich Rechts-Links-Nähte gemacht.
Muss ich nochmal versuchen besser zu bügeln.




Nun muss ich noch die Länge festlegen und dann die Vorderkanten und den Saum absteppen.
Da werde ich wohl noch mal verschiedene Möglichkeiten abstecken und fotografieren müssen,
und dafür brauch ich besseres Licht...

Ja, das Licht....
Nicht gerade frühlingshaft heute.
Trotzdem hab ich ein bisschen frühjahrsgeputzt und ein bisschen Osterdeko verteilt.





Hab mir ein Straußenei und Gänseeier geleistet.
Ob ich die noch gestalte
oder ob das Rohmaterial als Deko reichen muss, weiß ich noch nicht.




Und weil ich fein aufgeräumt habe,
hab ich auch die große Schale mit Nüssen von Weihnachten (!) zum Kuchen verarbeitet.
Mehr Nuss geht nicht  :-)




Und nach dem langen harten Winter (ha ha) kann man auch mal 
zwei Kresseschälchen parallel stehen haben  :-)




Und ein letztes Anzeichen von Frühling:
Wie jedes Jahr neue Senker von der Buntnessel:




So - genug gelabert...

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!
Morgen soll es ja schon ein bisschen schöner werden...




Kommentare:

  1. Dein Mantel sieht ja schon super aus....ich denk mal das Crashige gehört zum Style....da is glaub nix mit Bügeln....Dein Kuchen sieht oberlecker aus.....mhmmm...und die Eier sind noch voll?????? Ach Du hattest einen Standhasen gewerkelt.....ich hab ja Sitzhasen....Kresse liegt noch im Keller - danke fürs Erinnern.....Hab ein schönes Wochenende...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, über das Crashige bin ich auch ganz froh. Steh ja sonst nicht so auf solchen glänzenden Stoff, und so sieht´s ein bisschen lässiger aus. Aber es näht sich halt auch nicht so schön, wenn man die Säume nicht ordentlich umbügeln kann. Braucht man noch ein paar Stecknadeln mehr.
      Nein, die Eier sind nicht voll. Das Straußenei hat ca. 15 € gekostet, voll wären es 25 € gewesen. So hatte ich nicht das Problem mit dem Öffnen. Das Ei hat übrigens nur unten ein schönes ordentliches Loch. Gab´s in so einem regionalen Bioladen. Die (leeren) Gänseeier gab´s beim Depot. Haben auch nur ein Loch.
      Tja, nachdem mein Häschen sich so schlecht hinsetzen ließ, fiel mir auch ein, dass Du ja irgendein anderes Granulat verwendet hattest... Nächstes Mal... :-)

      Löschen
    2. Ah leer - das ist gut, sonst hättest Du Rührei fürs ganze Viertel machen können....:-) Ja ich hab Granulat reingetan, aber nur soviel, dass es sitzen konnte....Schönen Sonntag...

      Löschen
  2. Hallo,
    Also der Mantel sieht klasse aus, dass der Stoff schwierig zu nähen war kann ich gut verstehen, ich vernähe ja gern Duschvorhänge, bäh,rutscht auch gern. Der Aufwand hat sich gelohnt. Das die Taille weiter oben ist, gefällt mir sehr gut, finde ihn sehr gelungen. Der Kuchen sieht auch total lecker aus.
    Schönen Sonntag,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Duschvorhängen nehme ich auch noch in Angriff!

      Löschen
  3. WOW WOW WOW! Dein Mantel wird echt toll. Den habe ich in der Burda easy auch bewundert. Aber mir waren das zu der Zeit zu viele Einzelteile. Ich schneide nämlich nicht wirklich gerne zu. Deine Osterdeko könnte ich so nehmen und hier aufstellen. Ob ich alledings zum Kaffee kommen würde???? Nüsse ist nicht ganz so meins. Da bekomme ich auch gerne mal einen dicken Hals und kann nicht mehr schlucken.

    Ich wünsche DIr noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Arme, ich liiiebe Nüsse. Kaum ein Kuchen ohne Nüsse oder Mandeln...
      Hier war das Zuschneiden besonders blöd wegen der Lagen, die so aufeinander rumrutschen. Dafür konnte man ausnahmsweise mal richtig gut mit Kreide anzeichnen. Mach ich aber kaum noch, nur ein paar Markierungen :-)

      Löschen
  4. Der Mantel wird toll und die vielen Teile sorgen sicher dafür, dass es kein Sack wird, sondern ein weiter aber gut sitzender Mantel.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er wird auf jeden Fall zweckmäßig und ich bin froh, dass er nicht NUR zweckmäßig wird - hatte so meine Befürchtungen wegen sackmäßig und so :-)

      Löschen
  5. Hallo Judy,

    der Mantel wird bestimmt richtig toll. Was zu sehen ist, ist schon sehr vielversprechend.

    Mit der Osterdeko müsste ich langsam aber sicher auch mal anfangen. Hier sieht es noch so gar nicht österlich aus :-(

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich war schnell in diesem Jahr. Heute kam Besuch, darum war sowieso Aufräumen angesagt :-)

      Löschen
  6. Wow,dein Mantel sieht toll aus,
    Kannst du mir verraten in welcher Easy Burda er war ?
    Vielleicht habe ich Glück und bekomme das Heft noch
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war die Frühjahr/ Sommer 2012. Bei uns gibt´s Burdas in der Bibliothek, vielleicht auch Burda easy - weiß ich aber nicht genau.

      Löschen
  7. Hey - der Schnitt lungert hier auch irgendwo..... Sieht echt Klass aus!!!
    Und Nüsse habe ich hier auch noch.... wandern wohl mal zum karamelisieren, und dann aufs Müsli
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man braucht ein bisschen Zeit. Ich habe am Freitagabend auf der Couch Nüsse geknackt anstatt zu stricken :-)

      Löschen
  8. Wie kommt's, dass du die Taille nach oben versetzt hast? Hast du etwa einen verhältnismäßig kurzen Oberkörper?
    Beim ausgefransten Stoff dachte ich im Übrigen zunächst (also bei ersten Hinsehen vorm Durchlesen), dass das deine Haare wären xD
    Dein Sommermantel gefällt mir jetzt bereits, auch wenn ich ihn in einer hellen (sommerlicheren) Farbe bestimmt noch besser gefunden hätte. Schwarze und graue Klamotten sind aber natürlich typisch Judy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war froh, dass ich überhaupt solch einen Stoff erwischt hatte. Ansonsten hätte ich auch zu Hellgrau gegriffen :-)
      Ich trage doch viele Sachen mit so einer hohen Taille, fühl mich einfach wohl drin (auch wenn das oft ein bisschen schwanger aussieht :-) )

      Löschen
  9. hmmmmmm, Nusskuchen... wann soll ich vorbei kommen?
    Der Jackenstoff sieht ja toll aus! Das lohnt sich die Fummelei!!!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Bei dir ist also auch schon ein wenig "Ostern eingezogen".
    Mit einem Straußenei liebäugel ich schon seit vielen Jahren. Letztlich bin ich immer zu geizig.
    Sind sie Eier (weiß- silberfarben) in dem Glas selbstgemacht?
    Ich habe ganz plötzlich das Gefühl, nicht mehr genügend Zeit bis Ostern zu haben, nchdem es mir letzte Woche noch endlos lang hin vorkam.

    Dein Nusskuchen war gewiss köstlich und ich find so toll, dass du regelmäßig backst.
    Versuche mir seit einiger Zeit ein Beispiel zu nehmen!
    Hier hat letztes Wochenende der Liebste gebacken.
    Unser Kuchen (Keksboden, Mascarpone- äh Mittelteil und oben Schlagsahne mit Eierlikör) wurde im Ofen im Wasserbad gegart.
    Dafür wäre ich vermutlich nich experimentierfreudig genug gewesen.
    Aber: es war sehr spannend und genial lecker. Das wird der diesjährige Osterkuchen. ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin aber auch ein richtiger Kuchenesser. Ich backe nur aus egoistischen Gründen und weil´s billiger ist als jeden Tag zum Bäcker zu gehen. Ich kann nicht wirklich toll backen, was Kompliziertes darf es nicht sein und solche Experimente wie Dein Liebster würde ich auch nicht wagen. Zum Glück ess ich meine ganzen Standardrezepte gern und die gelingen mir auch :-)
      Ja, die Eier im Glas hatte ich zum Teil mit Metallfolie (Blattsilber) versilbert.


      http://judysdiesunddas.blogspot.de/2013/03/ostereier-im-winterkleid.html

      http://judysdiesunddas.blogspot.de/2013/03/ostereier-im-winterkleid_21.html

      Löschen