Dienstag, 31. März 2015

Raglanshirt Bethioua II




Ich freu mich, ein paar Reste verarbeitet zu haben.
Musste einen Ärmel stückeln,
aber das macht gar nichts.




Das ist also wieder der tolle Gratisschnitt von Elke.
Bei dem Sweatstoff fällt es mehr auf, 
dass die Größe 42 eigentlich ein bisschen groß für mich ist.
Der Stoff fällt halt nicht so fließend wie der Jersey bei meiner Bethioua Nummer I .
Macht aber auch nix, ich trag den Pulli schon fleißig zu Hause und fühl mich pudelwohl  :-)




Eine Tasche hab ich noch ergänzt.

Im Gegenzug hab ich das (vermutlich erste selbstgenähte) Shirt aussortiert: KLICK
Ach nee, beim Suchen im Blog fällt mir jetzt auf, dass das auch nicht mehr existiert: KLICK

Dass beide vom selben Schnitt waren, ist Zufall, 
die eine Quiala war fleckig und die andere löchrig.
Ja, wirklich.
Zuhause geht man ja auch nicht gerade zimperlich mit seinen Sachen um...





PS: Hier schneit es gerade wie verrückt - ich fass es nicht...




Kommentare:

  1. Schnee??? Och nee..... Aber an Ostern kann man hier auch alles haben :(
    Die gestückelten Ärmel geben ganz schön Pfiff! Obwohl das gesamte Shirt schon toll ist.....
    Die selbstgenähten Dinge aussortieren tut manchmal etwas weh, nicht?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Wow - es ist schön geworden.....Schneeeeee....ich falle vom Hocker.....bei uns stürmt es gewaltig und ist ziemlich feucht...
    Kann sein, dass schon Sommer war und jetzt der Herbst hereinbricht.....??????? Hab einen schönen Tag.....:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist nun Aprilwetter und der Sturm hat kleine Bäume (oder große Äste?) und Dachpappen auf die Straße geweht.

      Löschen
    2. Ich kann um 18.00 h von Hagel berichten.....:-(

      Löschen
  3. Bei uns stürmt es wie wild. Dein Shirt ist toll geworden. LG

    AntwortenLöschen
  4. Dein Shirt ist toll geworden, gerade auch weil es gestückelt ist.
    Ich befürchte, dass wir dass auch noch erleben dürfen den Schnee...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, das gestückelte sieht total gewollt aus. Wäre mir überhaupt nicht anders in den Sinn gekommen. Stimmt, Daheimklamotten leiden, ich habe oft geflickte Hosen, grad im Moment, aber die ist sooo bequem.
    Dein Pulli gefällt mir sehr und daheim stört es ja nicht, dass es aweng zu groß ist.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Das Shirt sieht mit dem angesetzten Arm so super, es soll einfach so sein. Ist toll geworden.

    Liebe Grüße Annelie

    AntwortenLöschen
  7. Ein tolles Shirt! Ich hätte den gestückelten Ärmel allerdings auch für volle Absicht gehalten, weil es einfach ein schöner Hingucker ist! Und wegen der Größe... zu Hause hat man es doch ohnehin gerne ein bißchen gemütlicher :)
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  8. Den gestückelten Arm finde ich ehrlich gesagt optisch nicht ganz so prickeld :(
    Dieser verrät den Pulli zudem auf den ersten Blick als DIY-Produkt, was jetzt aber natürlich auch kein echter Weltuntergang ist ... zumal du ihn wahrscheinlich sowieso ausschließlich zu Hause tragen wirst. Besser stückeln, als entsorgen ;)

    P.S.: Den grauen Pünktchenstoff finde ich total super! Bin ein heimlicher (na gut, jetzt wohl eher ein offizieller) Fan davon :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Judy,
    "aber das macht gar nichts"?
    Das macht ganz viel, denn es verleiht dem Teil den Pepp, der es von der Masse gekaufter Klamotten abhebt. Mir gefällt deine Stoffnotlösung jedenfalls richtig gut!

    Deine ungebremsten kreativen Schübe machen mich direkt etwas neidisch.
    Hatte ich doch heute Zeit und konnte mich zu gar nichts aufraffen. Vielleicht lag es am Luftdruck? Kopfweh und Kreislaufprobleme waren meine Begleiter.
    Sturzregen, Hagel, Schnee gegen die frischgeputzten Fenster, Sturm der auf dem Balkon alles zerrupft hat, nee nee, so hatte ich mir meine freie Woche nicht vorgestellt...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Claudia!
      Ja, das Wetter ist wirklich schrecklich, man bekommt richtig Angst bei dem Drama da draußen. Schade um Deine Urlaubstage. Mach das Beste draus! Z. B. schön ausschlafen :-)

      Löschen
  10. Hallo Judy, wie schön zu sehen das man den Schnitt auch aus Sweat nähen kann. Ich finde Ihn gut gelungen. Auch die Verwertung der Reste sieht gut aus. LG Anja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Judy,
    hier ging auch gerade der Hagel runter...
    April April der macht was er will...
    Die Tasche auf der Bethioua gibt dem Schnitt nochmal eine ganz andere Note - toll sieht das aus und auch den dezenten Mustermix finde ich ganz wunderbar.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen