Sonntag, 10. Mai 2015

Neue Gardinchenchen



Meine Leser der ersten Stunde fragen sich vielleicht genau wie ich, wo ist nur die Zeit geblieben?
Die Gardinchenchen von 2011 (HIER) mussten nämlich schon erneuert werden.
Ich weiß nicht, ob man´s sieht - total verblichen.




Also neu.
Nicht gerade eine Arbeit, die viel Spaß macht, aber was muss das muss.
Das ist unser Essplatz.
Da auf Fotos die Größe oft verfälscht rüber kommt -
das ist ein klitzekleiner Anbau an der Küche, in den gerade so ein Tisch passt.




Von unserem Ausflug zu einem Spargelfest 
und der Besichtigung einer Schlossruine kann ich leider keine Fotos zeigen.
So oft wie ich zu Hause die Knipse in der Hand habe -
in der Öffentlichkeit hab ich keine Lust zum Fotografieren.
Schade, da wird es nie was mit schönen MMM- Fotos.

Ansonsten hab ich mal ein paar Handgriffe im Garten gemacht
und auch endlich einige Buntnesselsenker eingetopft.
Die werden jetzt wieder richtig schön mit dem vielen Licht.




Auch die Ginkgosamen, die ich im Winter geschenkt bekommen habe,
sind endlich in die Erde gekommen
(nach Anschleifen und 24 Stunden Einweichzeit).




Habe das Töpfchen ich dieses Glas gestellt,
so kann ich mit ein bisschen Klarsichtfolie ein Gewächshausklima schaffen.
Hab bloß gerade keine im Haus.
Bin seehr gespannt.


(mit Muttertagskarte)


Und zum Kaffee gab´s kalte Schnauze.
Auch als Kalter Hund bekannt.
Mach ich übrigens nicht in einer Form, wie ich das schon gesehen habe,
ich stapel die Kekse einfach so.




Gibt´s nächste Woche gleich nochmal auf Wunsch des Töchterleins, 
das dann nach Hause kommt.


Ein Rosa P. Sommerkleid hab ich auch genäht,
ob es wirklich fertig ist, überleg ich mir noch.


Einen guten Start in die (schon wieder) kurze Woche!

Kommentare:

  1. Lach....ja so in etwa dachte ich mir etwas....Hübsch sind sie geworden....Ich mache in letzter Zeit auch viel Muss-Nähkram....:-) bin auf Dein Kleid gespannt....Liebe Grüße und ne schöne kurze Woche.....

    AntwortenLöschen
  2. Euer Essplatz sieht wirklich nicht soo klein aus, schön mit den vielen Fenstern, aber auch eng bebaut. Kalter Hund, hat meine Oma immer gemacht, seitdem noch nicht wieder richtig lecker bekommen. Ich wünsche Dir auch eine schöne kurze Woche und vielleicht zeige ich die Woche auch noch ein Kleid ;-) (für mich natürlich) LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Schön schaut euer Essplatz wieder aus. Dass so ein Karostoff so sehr ausbleicht hätte ich nicht vermutet, dachte immer der wäre durchgewebt und farbecht.
    Buntnessel erinnert mich an meine Kindheit, da hatten wir auch immer welche. Jetzt habe ich die schon Jahrzehnte nicht mehr gesehen. Komisch, dass die wohl aus der Mode gekommen sind, ich habe sie als hübsch und pflegeleicht in Erinnerung.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  4. Toll, dein Essplatz!
    In den Garten muss ich auch - momentan zieht es mich mehr an die Nähma
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Judy,

    klein aber fein, also Essplatz und Gardinchenchen!

    Ich kenne Kalte Schnauze übrigens auch nur in der Form ... stapeln würde bei mir bestimmt daneben gehen ... O_O

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. Ach was ist so ein Küchen Anbau schön. Die Vorhänge sehen sehr schön aus. Buntnesseln habe ich schon ewig nicht mehr. Schade! Die sehen immer toll aus und alle etwas anders. Auf den Ginkgo bin ich sehr gespannt.
    Dir auch einen schönen Wochenbeginn
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  7. Ah des Rätsels Lösung und so sieht euer Essplatz wieder richtig gemütlich aus.
    Kalter Hund ist so lecker, verstehe den Wunsch deiner Tochter:-)
    Dir auch eine schöne kurze Woche.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Judy,
    oh, man kann Kalte Schnauze ohne Form zubereiten? Interessanter Gedanke. Dann müßte das ja auch als 1- Keks- Küchlein funktionieren?!

    Wahnsinn, wie schnell Stoffe ausbleichen. Bin immer bei den Tischdecken auf dem Balkon ganz erschrocken, weil man immer sofort sieht, wo die Klammern saßen.
    Und wirklich, der Essplatz sieht auf dem Foto ziemlich riesig aus ;o)
    Montagsclaudiagruß

    AntwortenLöschen
  9. Ich wusste es! :)
    Konnte mich nämlich noch dunkel an euer rot-weißes Esszimmer erinnern und du hast Recht: die Sonne scheint die Vorgängergardinen wirklich ganz schön ausgeblichen zu haben. Nach gerade einmal vier Jahren ist das aber definitiv ganz schön heftig! :(

    Auf deine zukünftigen Gingkobäumchen bin ich übrigens schon mächtig gespannt :)

    AntwortenLöschen
  10. Lustig, kalte Schnauze (oder Hund) habe ich letzte Woche auch gemacht (da wird ja streng genommen nix gebacken) - gleich zwei Stück. War der Wunsch meier Patentochter zu ihrer Konfirmation. Ich mache den immer mit Toble*one - mag den Geschmack sehr. ;)
    Mit der Gardine ist das ja doof. Aber zum Glück kannst du dir da ja selbst helfen! ;)

    AntwortenLöschen
  11. Bist ja emsig wie ein fleißiges Bienchen.
    Bin schon gespannt auf die fertige Näherei.
    LG Ute

    AntwortenLöschen