Dienstag, 7. Oktober 2014

Kosmetiktäschchen



Bei Emma geht´s ja im Oktober um Stoffabbau,
diese Woche beim Nähen von Kosmetiktäschchen.
Ich brauch zwar keine, und man baut nur gaaanz wenig Stoff ab,
aber es macht immer wieder Spaß!

Ich habe wirklich Reste verwertet,
z. B. ein bisschen brauner Cord von dem längeren Weihnachtskleid.




Sogar Volumenvliesreste.
(Hab sie sicherheitshalber mit ein paar Wellenlinien festgenäht)





Steppfutter mal wieder von diesem Mantel.




Und sogar fast leere Garnspulen, nach denen man sonst ungern greift, habe ich aufgebraucht.




Zum Glück hab ich auch noch einen gelben Knopf und Bändchen gefunden,
um damit die Stelle zu überdecken, bei der gerade ein Unterfaden alle wurde  :-) .











Oh Mann, wieder nur auf einer Seite aufgepasst!  :-(




Aber trotzdem schön.
Und von der Größe her geht sie fast als kleiner Kulturbeutel durch.






Das schick ich also zu EMMA
und zum CREADIENSTAG.

Wenn ich heute noch kreativ werden sollte, 
dann mit dem Probemodell aus Fleece für den Herbstmantel.

Und weil ich es am Sonntag vergessen hab, 
noch ein paar Bilder vom samstäglichen Spaziergang an der Elbe.










Kommentare:

  1. Was man aus Resten noch tolles zaubern kann....
    So romantisch dein Täschchen!!!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  2. deine Tasche ist echt schön geworden und die eine kleine Unebenheit macht doch nix, aber man ist selbst immer so kritisch und perfektionistisch, oder? Das kenne ich :-)
    Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oh gute Idee - Kosmetiktäschchen - könnte ich auch mal nähen....Deine ist schön geworden....ich muss mal mein Reißverschlusssammelsurium durchleuchten.....:-) Wunderschön Deine Elbebilder..... Ich dachte erst, Nr. 2 sei eine Ringelnatter - hatten wir letzten eine fotografiert......die kam farblich genau hin....:-(.....Ich wünsche Dir viel Spaß heute....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ich brauch unbedingt RVs. Hatte mal so eine Packung in gemischten Farben gekauft, und nun liegen davon nur noch gelbe und blaue rum. Für mich immer etwas schwierig zu integrieren :-) Da oben ist es ganz gut gelungen.

      Löschen
  4. Liebe Judy, das nenn' ich echten Resteabbau! Mir geht es mit den fast leeren Spulen auch so - man mag sie nicht so gern einfädeln. Ich denke dann immer, ich verbrauche sie bei einer Handnaht, aber das ist natürlich ein weitverbreiteter Irrtum! :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Interessant, wie heute alle anlässlich des Creadienstags ganz besonders zeitig posten ;)
    Das Täschchen ist süß und das mit der einen Seite sicherlich ärgerlich, jedoch springt es einem nicht direkt ins Auge, wenn man nicht gerade drauf starrt. Also alles im grünen Bereich :)

    AntwortenLöschen
  6. Hihi ja, das ist wirklich eher Reste- als Stoffabbau, liebe Judy, aber das ist ja egal, das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen! Dein Kosmetik-/Kulturtäschchen ist superschön geworden!!!

    Und die Elbe ist doch immer wieder schön, gelle?

    GLG und einen wundervollen Probemodellnähtag!
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, isse! Grüß´ sie von mir :-)

      Löschen
  7. Tolle Stoffkombination.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. DasTäschchen sieht richtig schön romantisch aus, gerade auch das Gelb finde ich sehr schön in der Kombi.
    Ich werde immer ausgeschimpft, wenn ich kleine Stoffreste aufheben will, du beweist aber, das es sich sehr wohl lohnen kann!

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich streng mich schon an, nicht mehr jedes Restchen aufzuheben. Was nützt einem Schrank voll mit Resten, aber nix da, was groß genug für einen Top o. ä. ist.

      Löschen
  9. Ich hätte ja drauf schwören können, du hast aufgepasst und es hat trotzdem nicht funktioniert.^^ Das ist das Gesetz beim Kosmetiktäschennähen schlechthin - an einer Seite klappt es, an der anderen nicht. Egal ob man aufpasst oder nicht. So ist das IMMER! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst Du Recht haben, vielleicht hab ich auch aufgepasst. Aber das war für mich die einzige Erklärung...

      Löschen
  10. Liebe Judy,
    nanu, das ist aber ganz schön bunt für deine Verhältnisse ;o)
    - Wer hätte gedacht, dass gerade ich das irgendwann mal zu jemandem sagen bzw. schreiben würde?!

    Schöne Sonntagsbilder.
    Wasser hat immer eine unglaublich beruhigende Wirkung.
    Darf ich fragen, was für ein Programm du bei der Gestaltung der Kollage benutzt hast?
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der gelbe RV musste weg! :-)

      Picasa, aber ich nehm gern Tipps entgegen! Bin ein bisschen dusselig in solchen Sachen.

      Löschen
    2. Tipps (danke für deinen) gibts da leider nicht von mir...
      Brauche selbst welche und der Sohn hilft zwar, wirkt aber gelegentlich etwas herablassend dabei...
      Claudiagruß

      Löschen
  11. Kennst du den Oberstofftransporteur? Der ist eine große Hilfe bei so verschiedenen Stoffen zusammennähen, überhaupt benutze ich ihn sehr viel, auch bei ganz "normalen" Stoffen! Eine Anschaffung fürs Leben!
    Bei meiner Bernina sieht er so aus: http://www.amazon.de/Bernina-Sonderzubeh%C3%B6r-Obertransport-mit-Wechselsohlen/dp/B0053G3NJG
    LG Pami

    AntwortenLöschen