Donnerstag, 17. September 2015

Fadengrafik



Nach dieser Idee hab ich mir ein schönes Bild gebastelt.
Vorher hatte ich eine (kleinere) Probe auf kräftigem Papier gemacht.
Dieser Keilrahmen ist 40 x 40 cm groß, vorher mit Acrylfarbe bemalt:




Einfach, aber effektvoll.
Im Gegensatz zur Anleitung hat mein Bild nur halbsoviele "Sternspitzen".
Ich überlege, ob ich das nochmal neu mache, denn die Vorlage sieht schon noch cooler aus.
Und die Huddelei mit den langen Fäden ist zwar nervend, aber trotzdem geht das recht schnell.




Markierungen hab ich mit einem (Schneider-) Kreidestift gemacht, 
die lassen sich gut abwischen (hier sind sie z. T. noch dran),
aber die Zirkellinie kriegt man leider weder mit Radiergummi noch mit dem feuchten Lappen weg.
Auf dem Foto sieht man sie nicht.

...

Gestern hab ich einen Schwung Schokomuffins gebacken.

Nein, wir feiern hier keinen Kindergeburtstag,
ich hab die Hälfte eingefroren.




Die mit den Blümchen drauf sind noch mit Cranberries gefüllt.



Kommentare:

  1. Liebe Judy,

    dein Fadenbild ist klasse! Obwohl es mir auch mit der doppelten Spitzenzahl noch einen Tick besser gefällt ... aber es ist auf jeden Fall supercool!
    Was für Garn hast du denn genommen?

    Und lieb, dass du für uns gebacken hast - lecker ... ;o)

    Allerliebste Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist dieses ganz dünne Häkelgarn für Spitzendeckchen, mit dem ich beim Häkeln nicht klar komme.
      Komm einfach vorbei, sind ja noch Muffins im Tiefkühler. Amarettokuchen ist da auch noch :-)

      Löschen
    2. Danke dir! ... Amarettokuchen? O_O

      Löschen
  2. Jaaa, mach' mal noch'n paar Spitzen dazwischen. Und kann man nicht auf der Rückseite einfach anknoten zwischendurch?
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denk mal nicht, dass das EIN Faden war. Ganz viele Fäden, Anfang und Ende immer einfach mit Klebeband auf der Rückseite fixiert.

      Löschen
    2. Liebe Valomea und Judy, man kann es bestimmt auch mit einem Faden machen, der Faden muss einfach entprechen lang (entsprechend gern kann er sich natürlich verheddern ;-) Ich habe bei meinem Bild 2 Fäden genommen, also nur einmal neu angesetzt. Meine Rückseite sieht daher recht "aufgeräumt" aus :-) Aber wenn einen das Fadengewirr zu sehr nervt kann man das gut auch in mehreren Portionen machen. Liebe Grüsse, Nadia

      Löschen
  3. Liebe Judy,
    Das Fadenbild ist sehr effektvoll, gefällt mir total gut. Muss ich mir merken. Danke für die Idee.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Wow sehr toll. So was könnte meine Wände auch schmücken.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Fadengrafik!! Hat meine Mutter in den späten70' und frühen 80'er Jahren mit ihren Schülern gemacht......
    Sieht cool aus, so als Bild!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, da haben wir früher Karten gebastelt. Hatte auch in den letzten Jahren, also in der Blog Ära, mal Weihnachtskarten gemacht.

      Löschen
  6. Liebe Judy,

    was für ein wunderbares "Bild". Für Fadentechnik kann ich mich auch begeistern. Da hatte ich schon als junges Mädchen Projekte unter der Nadel. Mein Mutter besitzt einen Kalender mit den unterschiedlichsten Motiven, und wenn ich mich recht erinnere, hängt er immer noch im alten Kinderzimmer...

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann mach doch mal Fotos, wenn Du mal wieder da bist!

      Löschen
  7. Toll sieht das aus....und so wunderschön ordentlich.....Ich glaub nicht, dass ich das so hinbekäme....es wäre eher wie ein zerstörtes Spinnennetz....:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Na ja, man braucht schon einen Zirkel und ein Winkelmesser o.ä., dann ist es nicht schwer, das regelmäßig hinzubekommen.

      Löschen
    2. Aber das Stichwort Spinnennetz ist eine interessante Anregung!

      Löschen
    3. Lach....willst Du eine reinsetzen.....:-) Tja klar mit Zirkel und so....aber man muss auch die Fäden logisch spinnen....:-)

      Löschen
    4. Man könnte ja ein Spinnennetz sticken, stelle ich mir gut vor.

      Löschen
  8. Liebe Judy, dein Fadenbild ist super schön geworden! Ich finde es auch mit weniger Spitzen immer noch äusserst effektvoll und beeindruckend :-) Vielen Dank für deinen Kommentar bei mir und auch fürs Verlinken! Ach ja, damit man den Zirkelkreis wieder gut wegradieren kann, habe ich einen weissen Kreidestift mit Klebeband an den Zirkel geklebt, so dass nicht die Bleistiftmine sondern die Kreide den Kreis zog (hab ich offenbar vergessen zu erwähnen, wie ich grad sehe....) dann konnte ich das ganz gut wieder weg radieren. Ganz liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mach ich dann beim nächsten Mal auch, mit dem Kreidestift am Zirkel. Hab lieben Dank!

      Löschen
  9. Ganz toll ist Deine Fadengrafik, hat schon was von Sternen für Weihnachten.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. Deine Fadengrafik finde ich klasse und super, dass du die Anleitung auch gleich mit verlinkt hast :)
    Leider sind Schokomuffins (im Übrigen auch Schokokuchen) die einzigen Miniküchleins, die ich nicht wirklich mag. Kann mir das allerdings überhaupt nicht erklären, da ich auf Schokolade wiederum total abfahre.
    Ist offenbar ein typisch weibliches Paradoxon xD

    AntwortenLöschen
  11. Das ist SO schön!
    ... und mutet schon etwas weihnachtlich an... Findest du nicht auch?
    In kleinerer Variante eignet sich die Fadengrafik bestimmt auch super als Geschenk.
    Danke fürs Zeigen. Das werde ich unbedingt im Hinterkopf behalten.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen