Dienstag, 29. September 2015

Mini-Bag und ganz viele Pilze




Eine schöne schnelle Taschenanleitung hab ich gefunden (KLICK
und musste sie gleich ausprobieren.




Über einen Verschluss bin ich mir noch unschlüssig.
Die Plastik-Druckknöpfe muss man mit Kraft bedienen
und da zerquetscht man ja die Form des Täschchens.
Magnetverschluss wär gut, aber das hätte man sich früher überlegen müssen.




Wegen der Größe mal mit Deoroller:




Ist es Euch aufgefallen?
Ich hab doch tatsächlich den Innenstoff mit der falschen Seite angenäht.
Aber ich finde, das Blasse passt ganz gut zu dem altertümlichen Rosenstoff 
und darum bleibt es so.

Dann kann ich wie Valomea widerlegen, dass es in diesem Herbst angeblich keine Pilze gibt.
Außer diesen drei Schüsseln hatten wir noch ein großes Backblech voll zum Trocknen.
(Die im Ofen getrockneten sind jetzt in einem GläsCHEN verstaut :-)  )




Und wir sind sonst mehr Pilzesucher als Pilzefinder  :-)

Wir sammeln nur Schwamm- (bzw. Röhren)pilze, weil die alle essbar sind, und Schirmpilze.
Schade, dass aus meiner Kindheit im Harz, in der wir sehr oft Pilze sammeln waren, 
nix hängengeblieben ist.
Da haben wir immer viele verschiedene Pilze mitgenommen.
Jetzt lassen wir Tausende stehen, es gab echt ganz viele Pilze.


Hier mal ein schönes Schirmpilz-Exemplar.




Die lachen einen aber auch immer schon von Weitem an.




Das schöne warme Sonnenlicht sieht man auf den Handybildern leider nicht.
Das herrliche Wetter war der Hauptgrund, warum ich überhaupt mal wieder mit Pilzesuchen war.




In den letzten Jahren hab ich mich eher gedrückt.
Vielleicht geh ich jetzt wieder öfter mit, ist ein gutes Bauch-Beine-Po-Training, 
wie ich festgestellt habe, und ganz umsonst  :-)







Kommentare:

  1. Seid Ihr IRRE? Ihr könnt doch nicht alle Röhrenpilze essen! Doch, könnt Ihr schon, manche alledings nur einmal.... Du brauchst dringend ein Buch, damit Du mal nachlesen kannst, welche Röhrenpilze Ihr besser nicht essen solltest. Es wäre echt schade um Deine schönen Täschchen und Klamotten in der Farbe "ohne"!
    Von diesem hier habe ich auch irgendwo noch den Schnitt zu liegen, noch nicht probiert. Stoffzusammenstellung toll. Besonders der matte Innenstoff ist klasse. :-)
    Verschluss: Magnetknopf zum Annähen? Die wirken zwar immer ein bisschen "Wacklig", würde aber vielleicht noch gehen? Ansonsten: umlaufender Gummi am Knopf an der Klappe?
    LG und bleib uns erhalten!
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab zwei Bücher und nochmal geblättert. Es gibt zwar den giftigen Satanspilz, aber in beiden Büchern werden Röhrenpilze als gute" Anfängerpilze" bezeichnet, weil es keine tödlich giftigen gibt. Aber keine Sorgen, es sind ja doch nur Maronen und hier und da ein Steinpilz, die wir finden.
      Früher haben wir übrigens mit Vorliebe Hallimasch verzehrt. Dürfte ich bei meinem Mann nicht auf den Tisch bringen.
      Magnetknopf zum Annähen wär eine gute Option. Ich schreib´s auf meinen Zettel. Danke!

      Löschen
  2. Liebe Judy,

    das Täschchen ist toll und von der Form her wirklich mal was anderes! Das mit dem Futter hätte ich gar nicht gemerkt, sieht aus als müsste es so sein ...

    Ich war zwar schon lange nicht mehr in den Pilzen, aber es muss wirklich viele geben. Als ich Samstag in meiner alten Heimat war, standen an der Strecke an jeder Waldrandhaltemöglichkeit diverse Autos ... das ist ein sicheres Zeichen für reichlich Pilzangebot.

    Allerliebste Grüße
    Helga

    PS: Hast du den Schnitt runtergeladen bekommen oder ihn selbst gemalt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hab ich von der verlinkten Seite runtergeladen.
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Danke! Mit Firefox hat es irgendwie nicht funktioniert ... aber da es bei dir ging, habe ich nun den IE genommen und es klappte ... :o))

      Löschen
  3. Super schöne Tasche und prima Wald Fotos. Wir waren auch erst vor ein paar Tagen im Wald, da wir aber nur Maronen (Braunkappen) und Steinpilze sammeln, hatten wir noch nicht so viel Glück mit dem Finden, aber ein Ausflug in den Wald ist es trotzdem immer wert :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es war auch so schön und man sieht auch ´ne Menge interessante Sachen. Z. B. hab ich einen halben Tierschädel gesehen.

      Löschen
  4. Toll ist Deine Tasche und Gratulation zu der Pilzernte und Deinen Mut......:-) Also ich sehe im Wald mal hier und da auch einen Pilz - aber aus Sicherheitsgründen halte ich etwas Abstand. Gestern hab ich schöne rote Flach-Hutpilze - aber mit dünnem Stengel entdeckt....muss mal schauen, was das war.....:-) ....ich glaube fast Fliegenpilze....:-(.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Fliegenpilz hatte ich leider nicht gesehen, die sind immer soo hübsch. Aber keine Sorge, die ernten wir nicht!
      :-)

      Löschen
  5. Liebe Judy,

    ich bin ja sonst nicht so der Grau-Fan, aber diese gemusterte Stöffchen gefällt mir gut, wie das gesamte Täschchen.

    Pilzesammlerin bin ich nicht, doch fotografiere ich sie gern. Wird Zeit, dass ich mal wieder in den Wald komme.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist fast mehr ein Oliv als ein Grau.

      Löschen
  6. Das Täschchen ist megaschön! Und zu Stoff verkehrt rum könnte ich dir eine nette Geschichte erzählen :/
    Pilze! Ich war noch nie sammeln. Haben wir nie gemacht, mein Lieblingsmensch schon, aber der mag die nicht....
    Und dann noch : danke für deinen Kommentar bei mir. Soviel Lob aus berufenem Munde macht mich echt verlegen. Danke
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Judy,
    warum hatte ich jetzt wohl nach der Überschrift ein Täschchen mit Pilzmuster erwartet?
    Wäre doch auch mal nett gewesen...
    Ich bin ganz sprachlos über deine Ausbeute und möchte mich ansonsten meinen Vorrednern gern anschließen:
    Sei bloß vorsichtig und vergifte dich nicht!!!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind effektiv ja nur drei Pilzsorten, die wir essen, keine Sorge. Und das jedes Jahr. Wenn wir Pilzglück haben.

      Löschen
  8. Pilze suchen hat mein Mann fürs Wochenende angekündigt.
    Ich suche ja immer nach schönen Fliegenpilzen -> nicht für den Topf sondern für die Kamera ;-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  9. Hübsches Täschchen. Muss ich mir mal anschauen. Wir waren früher so oft mit meinen Eltern Pilze sammeln. Sie kannten sich aus, allerdings fühle ich mich recht unsicher, wenn ich dann selbst im Wald stehe und den Pilz anschaue. :-)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen