Dienstag, 18. März 2014

Experiment Kurze Hose geglückt



Gut, ich find mich jetzt nicht so schön darin,
dass ich den Selbstauslöser zu Hilfe nehme.
Aber es soll auch keine Hose für die Öffentlichkeit sein.
Ihr müsst mir glauben: sie passt gut (42 hatte ich genäht).




Den Reißverschluss hab ich ganz gut reingekriegt,
man muss sich halt schön nach der Anleitung richten
(die man vorher so 10 bis 20 x gelesen hat :-) ).
Aber es gibt sicher noch andere und vielleicht bessere Möglichkeiten.
Dass die Hose gar keinen richtigen Bund bekommt, hab ich erst kurz vor dem Nähen bemerkt.

Diese Fotos habe ich gestern gemacht, bevor ich das zweite Hosenbein fertiggemacht hab,
weil ich nicht wusste, ob das Licht noch reicht, wenn ich fertig bin:

Nur mit Druckknopf ausgestattet:



Die vordersten Kanten hätte man absteppen sollen. 
Hab mich nicht getraut, weil ich nix versauen wollte.
Wär aber besser gewesen, damit der Cord ein bisschen flacher liegt
(... und nicht "aufträgt")




Reißverschlussbeleg und -untertritt hatte ich falschrum zugeschnitten -
weiß auch nicht, wie das passieren konnte.
Den Beleg hatte ich neu zugeschnitten, den Untertritt fand ich auch so in Ordnung.




Da unten ist der Beleg halb umgeklappt.
Ist auch schwierig, wenn man von rechts was absteppen soll.
Aber wahrscheinlich lass ich es einfach so.




Die unteren Säume hab ich mit Schrägband versäubert.
Der Cord zweimal eingeschlagen wär sehr dick gewesen.




Also man könnte diesen Schnitt durchaus als lange Hose nähen,
muss erstmal drüber nachdenken, welcher Stoff mit gefallen würde.
Trage ja eigentlich nur Jeans (außer im Sommer -
da darf´s schon mal was Flatteriges sein).

Und das sind zwei Ergebnisse des Wochenendes.
Meine liebe Schwester war da und wollte sich (mal wieder :-) )
an der Nähmaschine und an der Häkelnadel unterweisen lassen.

Dieses Täschchen hat sie genäht
(man sieht, wer sie angeleitet hat, hi hi)....




und solch eine Eule haben wir gehäkelt,
das ist allerdings meine, bei ihrer waren die Augen noch nicht ganz fertig:


Anleitung


Nun weiß sie wieder Bescheid und kann zu Hause allein kreativ werden.








Kommentare:

  1. Hallo Judy,

    Dein Hosenexperiment ist wirklich gut geglückt. Das Einnähen von Hosenreißverschlüssen find ich ganz schön knifflig. Da muss ich jedes Mal in die Anleitung schauen und überlegen, wo rechts und wo links ist.

    Hört sich nach einem netten Nachmittag mit Deiner Schwester an.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Gut sitzende Hosen zu nähen, ist ja wirklich nicht einfach. Schön, dass du es offenbar geschafft hast. Obwohl ich befürchte, dass eine lange Hose nochmal ne ganz andere Herausforderung ist. An so einen richtigen Hosen-RV habe ich mich noch nie herangetraut, das war mir immer zu kompliziert, ich kann gut verstehen, dass du da durcheinander gekommen bist, aber die kleinen Problemchen hast du super gelöst.
    Jetzt muss nur noch der Sommer in die Gänge kommen, damit du deine kurze Hose auch anziehen kannst.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einer langen Hose hat man halt die langen Nähte, die Zeit kosten, sonst müsste es doch aber dasselbe sein...

      Löschen
    2. Müsste, eigentlich.... Ich habe aber schon mal die Erfahrung gemacht, dass der Sitz an den Oberschenkeln und am Übergang von Po zu Bein auch nicht ohne ist ( und den ganzen Kram in die Ecke gefeuert). Kommt natürlich auch darauf an, was man möchte, eine weite Hose ist wohl nicht so schwierig. Hab vor 25 Jahren mal eine Träger-Marlene genäht, die war toll - meine Figur damals aber auch, kann auch daran gelegen haben ;-)

      LG, Zelda

      Löschen
  3. Super, dass Du den Hosen-RV bezwungen hast!!! Gut, ich hatte eigentlich auch nichts anderes erwartet ... :D
    Die Hose sieht jedenfalls richtig professionell aus, alle Achtung!!!

    Ihr beiden Schwestermädels hattet ja ein richtig kreatives Wochenende, hat bestimmt Spaß gemacht, oder?

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Und judymäßig effektiv haben wir viel geschafft. Nach dem Samstagskaffee waren wir erstmal ausführlich bei Ikea, abends schöne DVD geguckt und dabei Eule gehäkelt, und am Sonntag genäht. Nach dem Kaffee war dann schon wieder Abreise - alles abgehakt :-)

      Löschen
  4. Da traust Du Dich ja echt was. Wow! Ich würde mich da noch nicht ran trauen an eine Hause. Ich bin begeistert. So ein kreativer schwesternachmittag ist bestimmt toll. Kann ich leider nicht mitreden so als Einzelkind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sehen uns aber selten. (Deshalb immer müssen wir immer wieder neu üben :-) )

      Löschen
  5. Auch von mir Glückwunsch für Deinen Sieg am Reißverschluss. RV einnähen mache ich auch nicht gerne.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Meine Bewunderung, liebe Judy. Die Hose ist richtig toll geworden. Da hat sich die Mühe wirklich gelohnt.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  7. na, da kann der sommer ja kommen :-) toll geworden! die mühe hat sich richtig, richtig gelohnt. lg mickey

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Judy,
    da möchte ich doch direkt auch mal zu einem privaten Nähkurs bei dir vorbei kommen, wenn das so erfolgversprechend ist ;o)

    Sicher wird es nicht lange dauern, bis es mit der langen Hose losgeht. Stoff zu finden ist für jemanden wie dich wohl eher das geringere Problem...
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch!! Großes Problem! Hab doch keine ordentliche Quelle in der Nähe. Stoffmarkt ist selten (und auch nicht in der Nähe). Und was man online bestellt, ist oft ganz anders, als man es sich vorgestellt hat.

      Löschen
  9. Weisst du, von mir bekommst du den "Oscar für die beste Idee"!!!! Echt, ich bin immer noch total von der Rolle...
    Und die Hose ist gut geworden.
    Ich werde dich zitieren müssen, wenn ich mein Projekt umsetze..... Und das tut mir überhaupt nicht leid ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon sehr gespannt!!

      Löschen
  10. Ich finde es hochgradig beeindruckend, wie toll du das mit der Hose und v.a. dem Reißverschlusseinsatz hinbekommen hast. Ich knie daher vor dir nieder :)

    AntwortenLöschen
  11. Wow - toll Judy.....es sieht tatsächlich wie eine richtige Hose aus....Gratulation..... Ich glaube, die Beine sind da gerade geschnitten......da würde ich als Stoff für den Sommer vielleicht sowas Leiniges oder Mischleiniges nehmen.....Ich bin gespannt, was Du draus werkelst.....

    AntwortenLöschen
  12. Die Hose sieht super aus - der nächste Stoffmarkt kommt bestimmt und damit die nötige Stoffinspiration! ;)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Judy, mich hat an der Anleitung irritiert, daß der RV-Beleg am Bundansatz angesetzt werden sollte. Und da lag das Beschreibungsproblem, wenn es gar keinen Bund gibt. Dann muss der nämlich oben ran und das hat dann auch halbwegs gepasst. Inzwischen mag ich die Hose doch recht gern. LG Anke

    AntwortenLöschen