Donnerstag, 29. Januar 2015

Meine neue Tasche





Da meine beiden Mäntel von 2014 gemustert sind,
musste jetzt endlich eine einfarbige Tasche her.
Zu dem Zweck habe ich die uralte schwarze Cordhose,
die ich hier auf einigen Fotos anhatte, ausgemustert.
Innen hab ich den verschnittenen Jeansstoff (KLICK) genommen.
Da beide Stoffe recht stabil sind,
hab ich nichts verstärkt,
nur die Lasche.
Der Gürtelschnalle ist alt, die hatte ich schon als Jugendliche an einem selbstgenähten Rock 
und auch damals schon wiederverwertet.
Ist aber nur Plastik in Holzoptik  :-)

Verwendet hab ich den Gratis-Schnitt Phoebe-Bag.
In Originalgröße und nicht vergrößert, wie ich es ja auch schon zweimal gemacht habe.





Für den längenverstellbaren Träger hab ich nur Gurtband verwendet.

Ein paar Details der unfertigen Tasche -
Außen-und Innentasche,
drei Extrafächer, davon eins mit RV,
Lasche zum Verschließen (länger als in der Vorlage)
und Kupplungen :-) für den Träger aus Cord,
Schlüsselfinder:




Klettverschlüsse:





Schlüsselfinder:






Im Gegenzug hab ich mich von einer Lieblingstasche getrennt.
Die hab ich fast durchgängig benutzt und öfter gewaschen -
die war einfach hin.

Hier der Rest,
der schöne Kordelstopper,
den mir Mony mal geschenkt hatte:




Der wird natürlich eine neue Bestimmung finden!










Kommentare:

  1. Deine Tasche ist sehr schön geworden.Ich finde es sehr gut wie du die alten Materialien wiederverwendest
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Judy,

    einfach super!! Schlicht, aber durch die Mega-Schnalle der totale Hingucker. Ich bin ganz begeistert.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. ein toller taschenschnitt, sehr schön umgesetzt mit klasse schnalle :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. Die Schnalle ist der Hingucket schlechthin!
    Pha, ich habe hier Stoffe und eine Wunschskizze liegen: die Drachenkämpferin möchte eine Tasche für an die ETH....
    Und ist det Meinung, ich kann zaubern.... Schade bist du irgendwo und nicht da - du kannst zaubern :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Judy,
    total schön, dass du mit der alten Schnalle (klingt ja irgendwie doppeldeutig, hihi ;o) ein Erinnerungsstück mit eingebaut hast. Sowas finde ich einfach genial.
    Die Schlichtheit deiner neuen Tasche besticht.
    Wobei die ehemalige Lieblingstasche natürlich auch sehr schön war.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche ist wieder sehr schön geworden. Und das du die alten Sachen immer wieder verwertest finde ich gut. An manchen Sachen hängt man ja auch. Die Poebe könnte ich ja auch mal aus meinem flutschigen Stoff nähen......
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Hach, das finde ich immer so schwierig - das Trennen von geliebten Dingen! Eine spannende Frage: was man mit den älteren Taschenmodellen macht, wo man sich doch immerzu neue näht! Das Mustermix-Teil hat mir sehr gut gefallen, aber die Neue ist auch toll. Den Schnitt muss ich mir direkt mal merken, ich werkele gerade an einer Urshult, die ist so ähnlich. Aber die Lasche gefällt mir sehr gut.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    ich habe dich für den Liebster Award nominiert.
    http://h-mundc.blogspot.de/2015/01/liebster-award.html
    Lieben Gruß
    Marietta
    P.S.: Schicke Tasche

    AntwortenLöschen
  9. Schön ist sie geworden und die Schnalle macht sie etwas Retro..... Viel Spaß beim Rumschleppen....:-)

    AntwortenLöschen
  10. Deine Tasche ist super geworden, die Schnalle ist ja echt cool! Mir fällt es auch immer schwer, mich von alten Lieblingsteilen zu trennen, deswegen bekommen sie auch immer ein zweites Leben. :D

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Die Tasche ist super geworden, nicht nur weil ich Cord liebe, der Gürtelverschlußist ein toller Hingucker.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hey klasse! Die Tasche ist wunderschön geworden!!! Und den Schnitt kannte ich noch gar nicht!
    Vielen Dank für den Link!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Hi Judy! Deine Tasche gefällt mir sehr gut, ebenso der Kuschelpulli. Hast du schon ein Nähprojekt fürs Nähcamp :-D?
    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Die Tasche schaut super aus und die Schnalle ist ein echtes Highlight! :)

    AntwortenLöschen
  15. Die Tasche mit der grossen Schnalle ist super, passt gut zu deinen tollen Mänteln
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  16. Perfekte Phoebe - die Schnall ist ein tolles Detail. Und das "mein Herz" gerettet wurde - hach. ;)

    AntwortenLöschen
  17. wow! die tasche ist der knaller!!!
    gibt es die anleitung auch irgendwo auf deutsch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, ich vermute ja. Google doch mal, da hat sich bestimmt schon jemand gefunden, der die Anleitung übersetzt hat. Ich hab eher nach Gefühl genäht :-)

      Löschen
    2. habe auf google leider noch nichts gefunden :/
      sag, wie hast du die schnalle befestigt, so daß sie nicht hin und her rutscht?

      Löschen
    3. Ich jetzt auch nicht.
      Die Schnalle hat so perfekt gepasst, dass ich sie gar nicht befestigt habe. Leider hab ich im Sommer beim TascheAusschütteln auf dem Hof nicht dran gedacht, die Schnalle ist weggeflogen und zerbrochen. Nun hat die Tasche gar keine Schnalle, ich hoffe, dass mir mal eine schöne über den Weg läuft. Ansonsten würde ich aber ein paar Handstiche zum Befestigen empfehlen. Ist ja nur Deko. Halten tut die Lasche mit einem Stück Klettband.
      Ich schreib mal grob die Reihenfolge beim Nähen dieser Tasche auf (wie ich es gemacht habe):
      erst die Abnäher unten an allen vier Teilen nähen (2mal Außen- und 2mal Innenstoff)
      Dann die Außentasche und die Innentasche einzeln nähen, bei der Innentasche irgendwo eine Wendeöffnung von 10 cm lassen
      Träger nähen, Lasche nähen
      Außen- und Innentasche ineinanderstecken, die "schönen", also die rechten Seiten liegen aufeinander
      Lasche dazwischen stecken, sie muss nach innen zwischen die Stoffe zeigen
      den Träger dazwischen stecken, der lange Henkel liegt also zwischen den Stoffen, die Trägerenden gucken oben raus
      oben die Kanten von Innen- und Außentasche mit den Trägerenden und der Lasche dazwischen schön mit Stecknadeln stecken und nähen
      alles durch die Wendeöffnung auf rechts drehen
      Taschenkante oben ordentlich bügeln und absteppen
      Wendeöffnung schließen

      falls irgendwo kleine Extrafächer drauf sollen - ganz am Anfang erledigen
      den Klettverschluss am Taschenteil auch am Anfang, den an der Lasche am Ende annähen

      Vielleichts hilft´s...

      Löschen
    4. super!!! vielen lieben dank für die anleitung. damit kann ich was anfangen!
      und sollte mir so eine schnalle beim nächsten flohmarkt begegnen, kriegst du sie :)

      Löschen
    5. Freut mich, wenn´s hilft! Da fällt mir ein, die Lasche hatte ich vergrößert. Sie ist (fertig) 6,5 cm breit.

      Löschen
  18. klasse, noch ein sehr hilfreicher tip ^^ dankeee :)))

    AntwortenLöschen