Dienstag, 20. Januar 2015

Täschchen mit Endlosreißverschluss



Den Außenstoff hatte ich schon vor einiger Zeit genäht,
ohne Bestimmung,
aus den Resten von den Resten von den Möbelstoffen  :-)




Mit dieser Anleitung (KLICK) war der Endlosreißverschluss ruckzuck eingenäht.
Ich habe wieder Bodentuch hinter den Innenstoff gesteppt.
Mit Vlieseline steh ich nämlich immer noch auf Kriegsfuß 
und beim letzten Täschchen (KLICK) hat es mich wieder genervt,
dass das Zeug schon während des Nähens wieder abfällt.


Dann hab ich mal wieder die Schwarz-Weiß-Restekiste ausgekippt 
und Quadrate (8x8) geschnitten und zusammengenäht.
Das wird wohl ein kleiner Kissenbezug.





Der Blaustich liegt wohl wieder am Dämmerlicht.






Kommentare:

  1. Schön!!
    Vliseline ist echt eine nervige angelegenheit!!
    Zeit, um einfach so mal die Restekiste zu verarbeiten hätte ich gerne mal.... Wöre echt nötig
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Einnähanleitung - werde ich bestimmt testen....Und das Blaue gefällt mir auch sehr gut.....:-) Ich hab bei den letzten Täschen auch Putzlappen reingetan, aber in Reihen fest angenäht...... Das Vlieszeugs von Buttinette finde ich am besten.....nein nein keine Werbung.... Ich hab mir letztens in einem Stoffladen in der Nähe von Saarbrücken ein Riesenstück gekauft und da darf ich mit dem Bügeleisen nicht auf die Rückseite kommen, dann löst es sich auf....Ich lege immer Küchenrolle auf die Vorderseite des Nähstücks und dämpfe es gut fest.....das hält...

    Hab einen schönen Tag....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja inzwischen auch schon viele verschiedenen Vliese, aber so richtig glücklich war ich mit keinem. So eins, bei dem der Kleber durchquillt, hatte ich auch schon. Und welche, die gerochen haben wie olle Oma :-).

      Löschen
  3. Schöne Idee, ich werde wohl meine Reste auch langsam sortieren und zusammen nähen. Lg Anja

    AntwortenLöschen
  4. Das Täschchen gefällt mir sehr gut. Ebenso die Variante mit dem EndlosRV. Die Schwarzweißen Quadrate sehen auch klasse aus. Bin gespannt.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Reste nach Farben sortieren...das steht auf meiner gedanklichen Liste auch. Vorher muss ich aber erst zum Schweden...Kisten kaufen ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ICH hab ja nur zwei Kisten. Eine für BUNT und eine für SCHWARZ-WEIß. Die SCHWARZ-WEIß ich voller :-)

      Löschen
  6. Das ist aber sehr hübsch geworden! Kompliment! Ich mag die Farbzusammenstellung sehr! Gute Idee und danke für den Linktipp zum Reißverschluss. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja die Idee. Da hat man nicht mehr die knitterigen Ecken. Also danke für den Linktip
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Judy,
    ich staune, dass du immer noch Lust hast Täschchen zu nähen.
    Es kann doch unmöglich sein, dass du nicht genügend ausgestattet bist?!
    Das Restetäschchen ist wieder wunderschön geworden.
    Für wieviele Kunstwerke reichen denn deine Musterproben wohl noch?

    Was ich dich noch fragen wollte, weißt du eventuell, ob man den Wert der Gutscheinkarten vom Schwedenadventskalender irgendwie VOR dem Einkauf ablesen lassen kann?
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte IMMER Täschchen nähen :-)
      Aber die bleiben selten bei mir. Das werden immer Geschenke/ Mitbringsel....Die Musterproben reichen noch eine ganze Weile. Und der Möbelladen, in dem ich sie geholt habe, ist ganz in der Nähe :-)
      Wir konnten den Wert der Karten vorher nicht erfragen, haben es an der Restaurantkasse und am Familystand probiert. Aber vielleicht ist das jetzt eher möglich, wo der Andrang vorbei ist...

      Löschen
  9. Very great post. I simply stumbled upon your blog and wanted to say that I have really enjoyed browsing your weblog posts. After all I’ll be subscribing on your feed and I am hoping you write again very soon!

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Resteverwertung! Ganz meine Farben. ;)

    AntwortenLöschen