Mittwoch, 14. Januar 2015

MMM mit Rosa P.- Kleidchen



In den freien Tagen hab ich außer dem Sweatjäckchen  auch ein Sweatkleidchen 
nach meinem neuen Nähbuch (Rosa P. - KLICK) genäht.
Ich brauchte ja unbedingt mal was Wärmeres zum Anziehen.

Schwarzen Sweat gab´s im hiesigen Nähladen gerade nicht, darum dunkelbraun:




Da der Sweatstoff ziemlich dick und nicht so elastisch wie Jersey ist,
hatte ich Angst, die Tunika könnte zu klein werden.
Aber im Gegenteil;
ich habe an beiden Seiten in Höhe der Teilungsnaht 2 cm weggenommen 
und die Naht nach oben und unten hin auslaufen lassen.
Das wären also 8 cm weniger in der Weite.
Diese faule Veränderung hat logischerweise zu Folge, 
dass in Höhe der Ärmelausschnitte zu viel Stoff ist.

Ich werde also den Schnitt wenigstens eine Nummer kleiner nochmal abpausen
und dieses Teil eben so tragen -
es ist so gemütlich und kuschelig,
schön weich von innen.




Oberes Vorder- und Rückenteil hatte ich 
sicherheitshalber und wegen entsprechender Erfahrungen um 2 cm verlängert,
damit die Teilungsnaht auch wirklich unter der Brust sitzt.
Ich glaube, das kann ich auch beibehalten.

Die Brustabnäher sitzen nicht ganz richtig,
würden aber bei einer kleineren Größe an die richtige Stelle rutschen, wie ich vermute.

Das Halsbündchen hab ich etwas breiter gemacht,
weil der Ausschnitt für so ein dickes Kleidchen ganz schön groß ist.

Aber es gibt ja auch schöne Halswärmer
(HIER vorgestellt)







Kommentare:

  1. Sieht auf jeden Fall gemütlich und lang genug aus. Finde die Farbe fast besser als schwarz. Der Halsschmeichler ist toll,dazu, der ist eh toll.
    Liebe Grüße ,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Kleid hast Du da genäht. Sweat ist immer was schönes weil so gemütlich...

    Ich werde die Tage auch mein zweites Kleid nach diesem Schnittmuster nähen. Es ging mir wie Dir (und ich habe Baumwolljersey genommen) - in L zugeschnitten und viiiiiiiiiiiel zu weit. Jetzt kommt "M" und das wird sicherlich passender ausfallen.

    AntwortenLöschen
  3. Deine Tunika ist schön geworden.....ich bin auf die Nummer 2 gespannt..... Schönes Werkeln wünsche ich Dir...

    AntwortenLöschen
  4. Am Arm sieht es wirklich voluminös aus... aber das kann ja auch einen ganz kuscheligen Effekt haben! Und wenn es dich nicht stört - stört es mich auch nicht. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ah der Kleid, von dem ich schon gehört habe. Es ist sehr schön geworden. Also bei mir sind die Brustabnäher auch etwas seltsam, obwohl ich sie schon 5mal verändert habe und sie sitzten nicht so wirklich perfekt, genau wie bei dir. Das beruhigt mich, scheint also am Schnitt und nicht an uns zu liegen ;-)
    LG karin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Judy
    Du bist so fleissig und ich bewundere dein Kleid! Sehr schön! Ich habe das Buch auch und Stoff wäre auch hier, aber ich zögere noch etwas wegen der Gròsse, Abnäher und Weite der Ärmel. Ich glaub, ich muss einfach mal aus billigem Stoff ein Probekleid nähen.
    Lieber Gruss
    Milena

    AntwortenLöschen
  7. liebe judy!

    schön!!


    ein paar anmerkungen von mir:
    das keid ist für JERSEY konzipiert. weshalb der dicke sweat so manches etwas verändert.
    zum beispiel die abnäher: sie tragen bei diesem dicken material viel zu sehr auf. schneide sie doch auf (keine angst, sweat franst nicht ) und lass eine kleine nahtzugabe stehen. dann von rechts dämpfen ( nicht bügeln, heisser dampf ist viel effektiver).


    und wegen der größe: im buch ist eine maßtabelle mit den maßen der fertigen kleidungsstücke. da siehst du sehr schnell, welche größe zu brauchst. ( und.. es sind keine fantasie gößen wie bei den modelabels für jugendlichen...)


    probiere es doch mal mit einem weichen ( aber nicht labberigen) jersey. toll und kuschelig ist zum beispiel die reine baumwolle, die ich heute trage.

    weiterhin viel freude! und kuschelige stunden

    wünscht dir die rosa

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Hinweise, lieb von Dir! Habe den Schnitt schon in der kleineren Größe (M) abgepaust und ein schöner Jersey liegt bereit.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Das ist Dir wieder gut gelungen. Ich hab ja immer, wirklich immer Probleme mit dem "Schnittverändern" und der Mut fehlt mir dazu auch manchmal....ne meistens immer

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid gefällt mir, schlicht und einfach. Ich bin auf das zweite gespannt, wie es dann sitzt. LG Anja

    AntwortenLöschen
  11. Oh, da bin ich dann wirklich mal auf die kleinere Variante gespannt, denn das sieht schon sehr vielversprechend aus.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Ok, ich brauch das Buch......UNBEDINGT,
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  13. Ich bastel gerade noch an einem anderen Teil, aber Stoff fürs Rosa-Kleid ist schon da. Ich sag nur Sale bei Stoff und Stil....
    LG

    AntwortenLöschen
  14. Oh. Braun. Nanu?
    Aber der Jersey ist wieder schwarz/ grau, oder? ;o)
    Der Schnitt ist schön schlicht und weich, warm und kuschelig wirst du wohl auf jeder Fall gebrauchen können, wenn sich die Wettervorhersage bewahrheitet und uns zum Wochenende der Winter besucht.

    Du magst es nicht, dich durchpusten zu lasse
    Ich habe mich fast wie am Meer gefühlt (die Maschwiesen waren überschwemmt und großflächig sah man nur Wasser)und fand es wunderbar.
    Mich macht der Wind nicht nervös, sondern er bläst alle allen Stress und Ärger davon ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Jersey ist dann schwarz mit kleinen kunterbunten Punkten.
      Total flippig für meine Verhältnisse :-)

      Löschen
  15. Dass das Kleidchen etwas weiter sitzt, finde ich gar nicht mal so schlimm (ist halt was Bequemes für zu Hause), aber die schwarzen Stiefel passen m.M.n. nicht zum Outfit. Bin mir jedoch relativ sicher, dass du auch ein Paar dunkelbraune Winterschuhe besitzt ... oder täuscht da etwa meine Erinnerung? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mir ehrlich gesagt relativ schnuppe. Wenn ich braune Stiefel dazu anziehen würde, bräuchte ich ja wieder ganz andere Jacken/Mäntel. Nee nee... Könnte sein, dass ich noch braune Stiefel habe. Aber die kann ich hier noch nicht gezeigt haben, muss ich mal von Dachboden holen.

      Löschen
  16. ich habe es auch zuerst in m genäht und dann festgestellt, dass es mir zu groß war. hätte ich mich an die maßtabelle gehalten und wäre nicht von meinem sicherheitsdenken ausgegangen, wäre s genau richtig gewesen. das zweite ist super geworden :-)
    deine sweat variante finde ich klasse!
    lg anja

    AntwortenLöschen