Samstag, 14. Januar 2012

Nähübung aus schwarzem Fleece

Ja, mehr wird wohl nicht draus werden, wie es im Moment aussieht. Schon im November hatte ich mir eine Burda gekauft und den sogenannten EASY-Schnitt auf Papier übertragen und ausgeschnitten. Ich hatte schon befürchtet, dass das Ding unförmig aussehen wird und war dadurch nicht soo motiviert.
Die Fotos sind mies - schwarz fotografiert sich so schlecht (genau wie Rot, und wie Weiß,... hihi)

Hier die ausgeschnittenen Teile:


  Als erstes muss man die Abnäher an der Brust nähen:


Das sieht dann so aus:


Alles zusammengesteckt und anprobiert. Wie befürchtet eine reine Kastenform, und da ich kastenförmig schon von ganz allein aussehe und das nicht noch extra betonen muss, hab ich das Teil zur Taille hin etwas schmaler gemacht:


Beim Zusammennähen wieder vergessen, dass ich wegen der Dehnbarkeit des Stoffes doch eine leichte Zickzacknaht verwenden wollte (Timeless, schimpf ruhig mit mir). Wenigstens hab ich das dann für die Schulternähte gemacht, wo es relativ überflüssig ist :-) So sieht die Naht auf einem Probestück aus, so meinten wir es doch, Timeless, oder?


Das Kleid (oder wie auch immer man das nennen soll) ist nicht wirklich vorzeigbar. An den Ärmel- und am Halsausschnitt steht es irgendwie ab, da werd ich bestimmt noch einiges wegschneiden. Und irgendwie muss mir noch was zum Aufpeppen einfallen. Und im Rücken auf Taillenhöhe müsste vielleicht eine Art Gummizug hin, da beult das Teil auch...
Damit Ihr seht, wie schön das Teil aussehen KÖNNTE, hier ein Bild aus der Burda. Ja, mit solch einem Stoff sieht auch ein Sack gut aus  :-)



Mein Kuchen ist mir besser gelungen:



Das ist übrigens ein Teil des Bestecks, das ich beim Kaffeeröster bestellt hatte (nachdem ich Euch um Rat gefragt hatte). Es kam superschnell und ich bin auch sehr zufrieden.


Kommentare:

  1. Hm...das muss ich mir wohl mal in Echt angucken, ich könnte mir das schon schick vorstellen!

    AntwortenLöschen
  2. Huhuuuu ich bin da.... :-). Leichter Zickzack ist super - ich bin ja inzwischen auch Fan der Zwillingsnaht. Vom Schnitt her ist es halt viereckig... Es gibt ja noch die Möglichkeit auf dem Rücken zwei Abnäher zu machen - sieht man bei Blusen ..oder einen Gürtel nehmen. Wenns bei Ärmel und Hals absteht, ist der Schnitt evtl. etwas zu groß. Du könntest oben die Schulternähte etwas breiter machen oder es etwas kürzen und über einer Leggins tragen - also zulange noch zuviel Stoff da ist, gibt es unendliche Möglichkeiten.... Ich sag jetzt nichts von Bündchenstoff :-) - aber Dein Kuchen sieht toooooooooooooootaaaaaaaaaal lecker aus und ich hab grad Hunger....

    AntwortenLöschen
  3. ...ach so - vielleicht hättest Du zuerst den Hund nähen müssen...

    AntwortenLöschen
  4. Über Abnäher am Rücken hab ich auch nachgedacht...
    Ein Stück Bündchenstoff in der Taille oder unter der Brust wär sicher auch cool.
    Einen Hund trag ich nicht so gerne :-D

    AntwortenLöschen
  5. Dein Stoff hat ja von Natur aus schon etwas "gerade" - mit einem leichteren Stoff würde es vielleich fließender fallen... oder fallender fließen... Es ist immer etwas mühselig, bis ein Schnitt richtig passt. Ist es zum Reinschlüpfen? Dann braucht es ja eh Platz....

    AntwortenLöschen
  6. Also dein "Trost-Kuchen" sieht wirklich total lecker aus :D

    Und schön, dass ihr mit dem Besteck zufrieden seid ... :)

    Bei dem "Kleid" könnte ich mir für den Rücken auch gut vorstellen, dass du da einen Riegel (also ich weiß jetzt echt nicht, ob das so heißt :O ) darauf mit zwei Knöpfen links und rechts befestigst, der das ganze hinten ein weníg enger macht. Also der Riegel kürzer, als der Stoff dazwischen. Ich hoffe einfach mal, dass du weißt, was ich meine ... :O

    AntwortenLöschen
  7. Ich verstehe, was Du meinst. So ähnlich meinte ich das auch mit einem kleinen Gummizug im Rücken.
    War grad mit Rosalie im Kino und vorher hab ich kurz vor Ladenschluss bei K*rstadt noch gesucht nach irgendeiner Borte o.ä., womit ich das "Kleid" aufpeppen könnte, aber nix gefunden. Es ist aber eine Bestellung unterwegs von Little White Cottage, u.a. mit grauer Spitze, eigentlich hatte ich die zu Dekozwecken gedacht, aber vielleicht kann ich die hier einsetzen...

    AntwortenLöschen
  8. Ach, und das Kleid ist zum Reinschlüpfen, Timeless. Man kommt so schon ein bisschen schlecht rein, schmaler kann man es also kaum machen. Vorgesehen ist eigentlich ein Reißverschluss an einer Schulternaht. Ist bei dem Burda-Modell auch nötig, weil da die Ärmelausschnitte und der Halsausschnitt mit Leder hinterlegt sind.

    AntwortenLöschen
  9. Wenn es zum Reinschlüpfen ist, würde ich es wirklich nicht enger machen, auch keine zusätzlichen Nähte - oder nur mit Reißverschluß an der Seite - für den Notfall :-).... du könntest es auch an den Schultern mit Knöpfen verschließen, das würde den Ein- und Ausstieg erleichtern.... Du schaffst das schon irgendwie - ich bin gespannt, wie du weiterwerkelst.... Schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  10. Hi liebe Judy, Übung macht den Meister und ich habe auch so ein klein bisschen das Gefühl, dass du mit dem Kleid nicht locker lassen wirst :) Lass dir den Kuchen schmecken und genieße den Sonntag!

    LG
    Soja

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid ist mir in der Burdaausgabe auch direkt aufgefallen. Ich musste sofort an das Fleecekleid von daisy denken und den dazugehörigen Stoff von Stoffundstil. Vielleicht wäre das was für das Kleid?

    Dein Tüpfchenkrug ist ja herzallerliebst! Und mit dem neuen Besteck hat der Kuchen bestimmt gleich doppelt so gut geschmeckt, oder? :P

    AntwortenLöschen
  12. Ja, na klar :-)

    Das Kleid von Daisy, also der Schnitt, war aber figurbetonter und deshalb schöner. Bei diesem hier muss man eine Menge ändern...

    AntwortenLöschen
  13. Hi Judy,

    zu deinem genähten Kleid sag ich jetzt mal lieber nix, denn bei mir würde es wahrscheinlich völlig daneben gehn. Sei mal nicht so selbstkritisch. Das schaut sicher toll aus....
    Der Kuchten schaut jedenfalls ganz lecker aus *grins*.

    Viele liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Also das Bild aus der Burda lässt echt was Tolles erhoffen. Mit den von dir erwähnten paar kleinen Änderungen packst du ganz bestimmt das Kleid ... vielleicht schaut es dann ja sogar noch tausendmal besser aus. Vom Stoff (bzw. dessen Farbe) her ist deine Kreation bereits jetzt mein Favorit! ;)

    AntwortenLöschen
  15. Na, mal sehen, ich such noch nach einem Stoff oder eine Borte zum Aufpeppen... Eile mit Weile :-)

    AntwortenLöschen