Samstag, 17. März 2012

Versuchsstück

Mir schwirrt ja schon länger der Plan im Kopf herum, eine Geldbörse zu nähen. Solche Riesendinger mag ich nicht, hab aber eine Anleitung für eine kleine Geldbörse gefunden und ausprobiert.
Ich bin nicht so glücklich damit, darum ist sie auch nicht fertig und wird es wohl nicht werden. So ist die Wendeöffnung auch noch offen.

So sieht sie eine Außenseite aus, an den Riegel würde noch eine Druckknopfhälfte gehören:


So sieht die andere Seite aus. Hier ist ein Münzfach. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das Kleingeld da drin bleiben würde, ist ja nur mit Klettverschluss verschlossen:


Aufgeklappt von innen:


Aufgeklappt von außen, was mich stört, ist, dass der Innenstoff sich so nach außen verkrümelt, weiß der Gott warum - Innen- und Außenstoff waren ja gleich groß... :



Diesen kleinen braunen Nippel, der übrigens ziemlich schwierig zu wenden war, hatte ich beim Zusammennähen des Innen- und Außenstoffs mit festgenäht - musste ich wieder auftrennen  :-/

Dann hab ich doch tatsächlich noch den Druckknopf plattgebügelt, ich konnte ihn allerdings noch  ausschaben, so dass er noch funktionstüchtig wäre:


:-)

Also dieses Teil ist vielleicht kein Prachtstück, aber ich weiß jetzt, wie ich mir eine eigene Variante nähen könnte... Hab allerdings noch viele andere Dinge im Kopf, die ich gern nähen würde...


Im Laufe der Woche hab ich auch die Teile meiner Häkelweste zusammengenäht und mit Krebsmaschen umhäkelt - wieder was dazu gelernt - oder habt Ihr schon mal rückwärts gehäkelt  :-)






Natürlich hab ich auch den tollen warmen Frühlingstag genossen!

Darüber hab ich mich im Garten gefreut:


Und ratet mal, was es zum Abendbrot gab :-)

Der Käse lag erst später drauf  :-)


Ich wünsch Euch einen tollen Sonntag!
Ich werde den ganzen Tag mit der Tanzgruppe unterwegs sein, in Cottbus zum Jugend-Kultur-Preis.
(Für Nichteingeweihte: Ich tanze nicht mit, bin nur erwachsener Begleiter)





Kommentare:

  1. Uiii, Angrillen hat stattgefunden, lecker :)

    Deine Weste ist immer noch der Kracher, die sieht absolut toll aus!!!
    Rückwärts gehäkelt habe ich wohl noch nicht, habe ja schon Mühe beim Vorwärtshäkeln ... ;)
    Aber anstelle des Krebsstiches kenne ich (natürlich :P) den Krebsgang: einen Schritt vor, zwei zurück ... :O

    Viel Spaß mit deiner tollen Tanzgruppe und ebenfalls einen schönen Sonntag! :D

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt bin ich aber froh Judy, dass Du das Geldbeutelchennähen schonmal für mich ausprobiert hast. Wollte ich ja auch die ganze Zeit mal :-). Wir haben gestern unseren Außengrill mal ordentlich geputzt und die Gartenmöbel aufgestellt - und zur Belohnung regnet es heute kräftig..... Deine Weste ist total schön..... Viel Freude beim Tragen... und einen erfolgreichen Tanzgruppen-Sonntag....

    AntwortenLöschen
  3. Angrillen liegt an diesem Wochenende wohl voll im Trend! Lecker! ;)

    Deine Häkelweste ist so schön geworden! ;)

    Das mit dem Geldbeutel ist wohl nicht so einfach, sieht aber auch nicht so aus! Ich habe davor auch einen riesigen Respekt. ;)

    Wenn ihr zu dem Preis hinfahrt .... habt ihr (und du gehörst doch auch dazu - ohne engagierte Eltern kann so etwas doch gar nicht mehr klappen) denn auch gewonnen, oder habt ihr Chancen? Ich drücke euch mal den Daumen und werde mal Tante google fragen.. Du bist ja vermutlich schon unterwegs. Und das wird ja rauszufinden sein ... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Nö, wir fahren erst 8.30 mit dem Bus.
    Da haben wir voriges Jahr was gewonnen, ist auch eher ein regionaler Wettbewerb, aber mit Anspruch :-). Da waren richtige Choreografen in der Jury, die dann auch ein ausführliches Gespräch mit dem Tänzerinnen (nicht bloß mit dem Trainer) geführt haben.
    Beim Googlen müsste man wissen, dass der Preis "Pegasus" heißt.
    Ach, hier sieht es wettermäßig übrigens gut aus, schöner blauer Himmel mit ein paar Wölkchen.

    AntwortenLöschen
  5. Angrillen ... wie schön. Haben wir am Freitag auch getan. Ich war den ganzen Tag shoppen und als ich zu Hause war hatte mein Sohn die Würstchen fertig.
    Deine Weste ist super toll geworden. Rückwärts häkeln ist nicht ganz so schön, oder. Muß Frau erst einmal lernen. Mal ist die Schlinge zu groß, mal zu klein. Wie hast Du denn nun Deine Weste glatt bekommen?
    Ach, und ich finde sooooo schlecht sieht die Geldbörse nicht aus.

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Ging auch ohne Pegasus, über den bin ich aber irgendwann gestolpert. Schwieriger war es schon, die Höhe des Preisgeldes rauszukriegen. Das hat aber auch geklappt. 300 Euro.

    Jetzt schaue ich mal, wann welches Bundesland Ferien hat. Es ist so schön, wenn man schreiben und lesen kann ... ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Judi,

    die Veste ist ein Knaller was fuer eine tolle Arbeit.
    Und wie jetzt????Du hast schon angebraten?????
    Das wollet wir dieses Wochenende Machen aber leider doch Regen.

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Geldbörse (=> sei nicht immer so kritisch mit dir selbst *g*)! Besonders der Herzchenstoff hat es mir mächtig angetan ;)
    Die Weste steht dir übrigens ausgezeichnet! :)

    AntwortenLöschen
  9. Weste toll, Geldbörse toll (habe ich dank Deinem Link heute auch genäht & getestet. Münzfach ist definitiv unideal.), Tulpe hübsch und das leckere Essen war bestimmt auch toll.

    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die vielen Kommentare!
    In Cottbus haben wir dieses Mal nicht den Pegasus (und die 300€) gewonnen :-/ Der Choreograf aus der Jury meinte, wir waren genauso toll wie voriges Jahr, aber wenn man den Preis zweimal hintereinander gewinnen will, muss man halt nochmal mehr bieten. Ich hatte den Eindruck, sie wollten die Preise an "Einheimische" vergeben. Na ja, schlecht wär´s nicht gewesen, denn Cottbus ist auch nicht um die Ecke und der Bus für die Fahrt ist auch nicht billig.

    Mony, das mit den Ferien hab ich nicht verstanden...

    Silke, Lob an Deinen Sohn! Wir haben Töchter und die äußern nur den Wunsch, dass sie grillen wollen :-) Na gut, die eine macht auch schon mal Salate oder packt sonst irgendwie mit an.
    Ja, das Rückwärtshäkeln war eher anstrengend.
    Die Weste hatte ich gewaschen und auf Handtuch auf Gartenstuhlauflage mit Stecknadeln gespannt und schön in die Sonne gelegt. Hat gut funktioniert.

    AntwortenLöschen
  11. Judy, das ist nicht weiter tragisch. Ich hatte gestern ein paar Flashbacks. ;)

    AntwortenLöschen
  12. Schade, dass das mit eurem Preis nicht geklappt hat. Und was für eine selten dämliche Begründung von dem Choreographen. Ihr seid doch nicht gegen euch von vor einem Jahr angetreten, sondern gegen die Konkurrenz. Und wenn die nicht besser war, als ihr gestern und vor einem Jahr (wenn der Choreograph denn recht hatte), hättet ihr den Preis verdient gehabt. :/

    Ich finde das ganz schön abstrus, wenn man im "Sinne der Verteilung", nicht die besten Teilnehmer gewinnen lässt. Und denen dann noch quasi die schuld daran gibt, das sie sich dem Wettbewerb stellen, den man ausgerufen hat. Das habe ich aber auch schon erlebt (genau, da!). So, keine weiteren Flashbacks bitte! :P

    AntwortenLöschen
  13. Es ist sogar noch schlimmer. Der Pegasus in der Sparte Tanz und auch Theater ging an Gruppen von der Einrichtung, in der dieser Choreograf der Leiter ist. Sowas geht ja gar nicht. Aber was soll´s, aufregen hilft nicht...
    Am besten lächeln und sich nicht aufregen :-)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Judy, die Häkelweste ist wunderschön geworden. Farbe und Muster absolut ein Hingucker. Die würde ich sofort tragen. Hast Du uns irgendwo schon das Muster verraten? Würde mich sehr interessieren.
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen