Sonntag, 11. März 2012

Zaubertäschchen in Rund

Timeless hat´s mir gestern extra mal ganz genau gezeigt, wie man das Zaubertäschchen rund kriegt.
Nun hab ich´s erfolgreich probiert. Danke, Timeless! Manchmal fehlt einem einfach die Vorstellungskraft...


Wo ich gerade dabei war, hab ich auch noch ein Minitäschchen nach dem Farbenmix-Adventskalender genäht - um die Erinnerung aufzufrischen (links im Bild)  :-)




Und noch eine Premiere: Ich hab einen Beleg genäht!!!
Bis vor kurzem wusste ich gar nicht, was das ist  :-)

Also es handelt sich in meinem Fall um den Halsausschnitt für ein Top!

Hier habe ich den Schnitt von einem Top übertragen, das ich sehr gern anziehe,
 über langärmligen Sachen - ich liebe es, mehrere Sachen übereinanderzuziehen.


Und so sieht es mit einem Stoff vom Stoffmarkt aus. 
Es sind nur Schulternähte und Halsausschnitt fertig:


Und hier der Beleg:


Bevor ich mir überlege, wie ich weiter verfahre
 (für die Armausschnitte müsste man ja auch Belege nähen),
 nähe ich mir jetzt noch irgendwas schnelles mit geraden Nähten  :-)

NACHTRAG:

Und hier das mit den geraden Nähten, ein sommerlicher Schlauchschal:


Beides Stoffe vom Stoffmarkt, der eine ist der von dem Top oben.





Kommentare:

  1. Ui ... das Top gefällt mir sehr gut. KLASSE! Und der Stoff ist super. Sieht edel aus. Viel Spaß beim Tragen

    LG
    SIlke

    AntwortenLöschen
  2. Kannst du das mit dem Beleg mal genauer zeigen/erklären? :)

    AntwortenLöschen
  3. Deine Beutelchen sind wirklich schön geworden - freue mich, dass ich Dir und mir auf die Sprünge helfen konnte :-). Dein Top ist auch toll - und der Beleg sowieso :-) Hab auch schon einmal einen genäht, das ist aber schon lange lange her. Hast Du auf dem Stoffmarkt den Stand mit den Schablonen gesehen? Ich überlege mal immer wieder, ob ich sowas auch gebrauchen könnte..., obwohl der Preis von ungefähr 60 Euro ganz ordentlich ist....

    AntwortenLöschen
  4. Timeless, hab zwar einen Stand mit Schablonen gesehen, mich da aber nicht genauer umgeschaut. Ist auch schwer, bei dem Gedränge sich irgendwas in Ruhe anzuschauen :-/

    Silke, mit dem Tragen, das dauert noch, hab das Teil erstmal beiseite gelegt und mir einen Loop genäht - Foto kommt sofort :-)

    AntwortenLöschen
  5. Karoline, hatten wir uns nicht gestern darüber unterhalten?
    Also ich hab den Ausschnitt (jeweils den vorderen und den hinteren) nochmal auf den Stoff gezeichnet und noch eine Linie 4 cm außen drumrum, also nach unten hin. Ausschneiden. Man hat dann also zwei gerundete Streifen Stoff, die genau an den Ausschnitt passen mit der oberen Kante. Dann Schulternähte schließen von dem Top und auch von den beiden Stoffstreifen. Dann diesen Stoffstreifen rechts auf rechts an den Ausschnitt des Tops heften und nähen. Dann den Stoffstreifen nach innen klappen, von rechts bügeln und knappkantig nähen.
    Und die Stoffstreifen muss man vorher an den unteren Kanten mit Zickzack versäubern (was bei mir nicht sehr schön aussieht)

    Versteht man das?

    AntwortenLöschen
  6. Ja ich hab's verstanden! :) Dachte nur du hast vllt noch ein paar Bilder davon, damit hätte ich es mir noch besser vorstellen können.

    AntwortenLöschen
  7. Die sind genau für das, was Du gerade oben beschreibst u.a. Ich muss mir die Sache mal genauer anschauen.... Dein Nachtragsloop ist toll. Ich hab noch ein paar Sommerstoffe und könnte da auch mal den ein oder anderen nähen....

    AntwortenLöschen
  8. Du warst ja fleißig! Hut ab! Sieht richtig gut aus. Mir gefällt der Loop sehr, sehr gut! ;)

    AntwortenLöschen
  9. Dein(e) Zaubertäschchen hast du ja schön hingezaubert! Den Loop finde ich allerdings noch schöner :D

    Das mit dem Beleg habe ich (natürlich) wieder mal nicht komplett verstanden: du nähst erst beide Stoffstreifen an der "Schulter" zusammen und dann das Zusammengenähte an das Shirt? Oder werden die Stoffstreifen schon gemeinsam mit der Schulternaht des Shirts geschlossen? Ne, das macht irgendwie keinen Sinn ... :O

    Aber dein Top sieht auf jeden Fall schon mal gut aus! :)

    AntwortenLöschen
  10. Danke!
    Also die Streifen werden tatsächlich erst extra zusammengenäht. Was natürlich die Frage aufwirft, passt das dann wirklich genau an den Ausschnitt (ich war pessimistisch, irgendwie passt ja nie was aneinander). Aber es hat geklappt!

    AntwortenLöschen
  11. Danke, das war es auch, wo ich irgendwie skeptisch war beim Lesen. Aber schön, dass es funktioniert hat! :D

    AntwortenLöschen
  12. Muss gestehen, dass ich den Schlauchschal als solchen nicht erkannt hätte xD

    AntwortenLöschen