Samstag, 5. Januar 2013

Japanische Tunika und was sonst so los ist



Zunächst zeige ich Euch ein bisschen Kleinkram, den ich in letzter Zeit im Auto gehäkelt habe -
keine Angst, ich war der BEIfahrer  :-)  -
auf Fahrten zu Weihnachtsmärkten und Familientreffen.
Im Auto häkelt es sich wunderbar und die Zeit vergeht schneller.




Gefüttert habe ich sie inzwischen ZUHAUSE  :-)
Ich musste mich vom großen Tochterkind belehren lassen, dass es viel einfacher ist,
das Häkelstück VOR dem Zusammenhäkeln zur Tasche mit Stoff zu benähen (mit der Nähma),
anstatt das fertige Täschchen zu füttern.
Sie hat recht,
es geht viel einfacher und sieht auch ordentlicher aus.




Nachdem der Weihnachtsbaum gestern ausgezogen ist,
habe ich wieder meine beiden Amaryllis in frische Erde gesetzt.
Das heißt, jetzt sind es sogar drei, denn die eine hat sich vermehrt.
Blühen wird bestimmt trotzdem wieder nur eine.





Nun aber zur japanisches Wickeltunika aus dem Buch, welches ich zu Weihnachten bekommen habe.




Das obere Teil passt schon mal. 
Vorgewarnt durch Bettinas Nähversuche hab ich mit den Brustabnähern besonders aufgepasst
und sie mindestens 6 cm nach unten versetzt. 


Der karierte Stoff daneben soll unten dran.
Wird aber nicht so lang wie im Buch.

Da ich keine Lust auf Belege hatte, 
habe ich einen Streifen vom karierten Stoff an die oberen Kanten wie Schrägband angesetzt.
Die Streifen habe ich aber zu schmal geschnitten und es war echt fummelig, 
die überhaupt - geschweige denn ordentlich - anzubringen.
Vielleicht setze ich jetzt noch irgendwelchen Zierrat an...
Dabei habe ich mir ganz viel Mühe gegeben und Formband angebügelt
(aber Ihr wisst ja, ich stehe mit aufbügelbaren Sachen auf dem Kriegsfuß, hält einfach nicht).
Außerdem hatte ich noch eine einfache Geradstichnaht an die Stoffkante gesetzt.
Hab ich irgendwo mal gelesen, dass das auch gegen das Dehnen hilft.
Und es hat ja auch geholfen,
die Stoffkante hat sich nicht gedehnt, juchhuh  :-)

Mein letzter Schritt war das Kräuseln des unteren Stoffteils, dafür braucht man Geduld.




Ich hab dann erstmal aufgehört, denn in der oberen Etage war es mir grad´zu ungemütlich.
Die Leseratte hat gestern ein Billyregal abgestaubt und das wurde gerade aufgebaut.



Mal gucken, ob es sich beruhigt hat  :-)

Einen schönen Abend wünsch ich Euch!




Kommentare:

  1. Wow, du warst ja schon wieder fleißig! Die Wickeltunikateile sehen schon mal richtig toll aus. Und das Püppchen macht echt was her, so hübsch bekleidet! :D

    Hat sich das Billy-Regal inzwischen beruhigt? ;o)

    Und ach ja, da war doch noch was (hihi): ich hoffe, du hast beim Füttern der süßen Häkeltäschchen auch das Füttern des entzückenden Glücksschweinchens nicht vergessen ... :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich muss mal schauen, ich glaube, es winselt schwächlich vor sich hin :-)

      Ich denke es hat sich beruhigt da oben, denn der Mann sitzt wieder hier unten :-)

      Löschen
  2. Oh, ja, unruhige Schwedenmöbel... ich erinnere mich. Aber deine Tochter wird es schon beruhigen, da bin ich mir sicher! Wer soviel Weitsicht beim Nähen/Häkeln beweist, für den sind so ein bisschen Spanplatte und Schrauben doch ein Klacks! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Tochter hatte weder die Häkelnähweitsicht (das war die andere) noch hat sie das Regal aufgebaut (das war der Mann - und Männer brauchen ganz viel Raum und Aufmerksamkeit, wenn sie aufbauen :-) )
      Ich guck mal, ob die Bücher hübsch einsortiert sind...

      Löschen
  3. exakt das gleiche buch habe ich auch zu weihnachten bekommen :)

    bisher habe ich vieles aus probestoffen genäht und war mit der passform nicht so zufrieden. ich bin einfach nicht klein und schmal ;) aber mit änderungen bin ich mal gespannt! auch auf deine ergebnisse.

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin auch nicht klein und schmal. Und ich glaube, die Teile sollen auch nicht wirklich eine Passform haben :-)

      Löschen
  4. Die kleinen Taschen sind total hübsch geworden. Also beim Häkeln im Auto würde mir schwindlig... :-) - außerdem muss ich schauen, wo Gatte hinfährt ... :-)... Die Tunika sieht schonmal gut aus...Viel Spaß beim Weiterwerkeln...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Im Auto vetrau ich lieber meinem Mann, bis jetzt hat er uns immer überall unfallfrei hingebracht. Und Ablenken ist in jedem Fall gut.

      Löschen
  5. Jetzt bekommst du schon Tipps von deinen Töchtern? Dass sie aber auch so schnell groß werden... ;) Meine Ma schlackert aber auch mit den Ohren über meinen Nähkram, dabei habe ich es von ihr gelernt. Und sie kann - im Gegensatz zu mir - Kleidung nähen. Du auch - ich bin neugierig, wie es weitergeht. Deine Dame ist jedenfalls zu Recht bei dir eingezogen. Ich hab zwar total große Pläne, bin aber ein Feighase, was das Nähen von Kleidung angeht. Steht aber auf meiner 52-Liste. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde inzwischen Taschen nähen aufwändiger als Klamotten. Allerdings ist bei den Taschen die Chance größer, dass sie passen :-)

      Löschen
  6. Deine Häkeltäschchen sind total schön. Und das Buch habe ich auch schon einmal in´s Auge genommen. Stehen da noch andere schöne, einfache Sachen drin? So eine Wickeltunika hätt ich ja auch schon ganz gerne....
    Einen schönen Sonntag noch. Hoffentlich ist das Wetter bei Dir besser. Hier regnet es schon seit Tagen und wird überhaupt nicht richtig hell.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wetter ist bei uns genauso mies, auch heute wieder :-/
      Die Wickeltunika find ich schon am schönsten in dem Buch. Bei den anderen Sachen kommts vielleicht drauf an, was man draus macht und welche Stoffe man nimmt. Und ob man Schlumpersachen gern trägt :-)

      Löschen
  7. jaa die Tunika hat schon was ..nicht!?
    Ich hab ja (eigentlich) auch schon Stoff fürne Zweite liegen.
    Diesmal soll es auch die lange Version werden......
    Hast du eigentlich das Obere Teil verlängert ??
    Übrigens wie bitte kann Frau im Auto HÄKELN..?? Ich würd gleich kot... Übergabe halten!!
    Aber ne tolle Idee die süßen Täschchen..ich häkel nach laaanger Abstinenz (wegen streikendem Ellenbogen) grad kleine Herzen!
    Liebe Grüße Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleine Herzchen hab ich mir auch vorgenommen.
      Wenn einem beim Autofahren schnell schlecht wird, ist so´ne Ablenkung wie Häkeln doch vielleicht gerade gut. Ich hab da keine Probleme. Lesen ist auch gut.

      Löschen
  8. Die Täschchen sind total süß!

    Diese japanischen Schnitte wirken immer so edel, Deine Tunika sieht ja auch schon sehr vielversprechend aus (Glückwunsch übrigens zur Schneiderpuppe!).

    LG
    Zelda

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefallen vor allem die Häkeltäschchen, liebe Judy. Der Tipp mit den Vorhereinnähen ist auch prima. Ich habe da noch eine Arbeit zu liegen, wo ich das beherzigen werde.

    Allerbeste Grüße für ein großartiges Jahr 2013

    Anke

    AntwortenLöschen
  10. Ich staune immer wieder, wie wahnsinnig produktiv du doch bist ;)

    Die Täschchen finde ich echt süß und gut, dass du so eine clevere Tochter hast! *g*

    AntwortenLöschen