Dienstag, 4. Februar 2014

Stiftemäppchen Nr. XXX



Aber heute gaaanz individuell.
Denn wie schon berichtet,
hab ich meine eigene Idee von vor 25 Jahren oder so nachgeäfft.
Das ist das Täschchen,
welches ich vom Dachboden ans Licht gezerrt habe:




Und so sieht meine neue vornehmere Variante aus:




Außen Jeans, innen Wachstuch (oder laminierter Stoff?)
Zwei Außenfächer über die gesamte Breite, eins mit Druckknopf, eins mit Reißverschluss.
Und dann ist da noch dieses Minifach aus Wachstuch, was ich wohl besser wieder abtrennen sollte.
Das hab ich mir einfallen lassen, als ich kaum noch ran kam an die Stelle.
Und das Wachstuch von der rechten Seite nähen ist ja auch fast unmöglich.
Für die Wendeöffnung hab ich dann das Teflonfüßchen rausgeholt, das ging EIN BISSCHEN besser.




Hätte ich ja nähen können wie einen Buchumschlag,
aber ich wollte es "richtig" machen mit Innentasche und Außentasche und so -
und das war ganz schön kompliziert.
Von links sah es so aus:




Auf dem Foto kommt´s mir gar nicht mehr so schlimm vor...

Ich musste auch vorausschauend aufpassen, wo die Druckknöpfe hinmüssen,
die die beiden "Klappen" zusammenhalten.




Hier habe ich es befüllt.
Sicher werdet Ihr denken, da fällt doch alles raus,
aber die Erfahrung hab ich damals mit dem Jeanstäschchen nicht gemacht.
Wir werden sehen...

Heute werde ich dieses Freizeitoberteil fertigmachen,
das mich richtig Nerven kostet.




Da sich beim Stecken und Anprobieren herausstellte, dass es nicht passen wird,
habe ich einen Streifen von 4 cm zugeschnitten und über die gesamte Länge vom Handgelenk bis zum unteren Rand des Oberteils eingesetzt.
Habe also 3 cm gewonnen, aber die Ärmel sind trotzdem "gerade so".
Aber es ist das passiert, was mir von vornherein klar war:
Die Stofflagen verziehen sich ja beim Nähen so schön ungleichmäßig.
Stretchig UND dick ist ja nix für meine Maschine.
Demzufolge sehen die Enden nach dem Einnähen des Streifens so aus:




Und es geht NOCH schlimmer:




Das wird ein Spaß, diesen sich extrem kringelnden Stoff auf eine Länge zu schneiden  :-(

Und da die Ärmel auch in der Länge knapp sind,
muss da auch noch was dran.
Also Streifen aus Kringelstoff schneiden. 
Nochmal:   :-(
Und irgendwas für den Halsausschnitt.
Und nochmal:   :-(

Man gut, dass das Teil nur was für Zuhause sein soll.
Das wird richtiger Pfusch.

(So viele Motivationstäschchen kann man gar nicht nähen  :-D  )

PS: Jaaaa, ich wollte mir doch mal einen Obertransportfuß zulegen...






Kommentare:

  1. Dein Vorher-Motivationstäschchen nach altem Vorbild ist klasse geworden!!! Sieht toll aus mit dem Futterstoff und mit den superschönen Außentaschen, wirklich seeehr edel!!!
    Das kleine Täschchen innen ist aber viiiel zu schade zum Raustrennen, das ist doch ganz entzückend auf dem Jeansstoff ... :D

    Für Dein nervenaufreibendes Freizeitoberteil wünsche ich Dir (und Deine NäMa) viel Erfolg! Und natürlich noch viel mehr Nerven und ersatz- und wechselweise viele Motivationstäschchen ... :D

    GLG
    Helga

    PS: Geht es eigentlich nur mir alleine so, dass der Versuch "Täschchen" zu schreiben im ersten Entwurf immer als "Täschen" endet??? O_O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, das kleine TäschCHen hat halt Falten geschlagen. Das Wort hab ich nun schon so oft geübt - das sitzt inzwischen :-)

      Löschen
  2. Ich hätte ja schon längst aufgegeben, liebe Judy. Toll, dass du dich nicht beirren lässt.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ein Oberteansportfuss lohnt sich!! Nie wieder ohne.....!!
    Das Täschchen is kultig!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Dein neues Jeans-Sterne-Täschchen ist sehr schön geworden. Die Zierstiche mag ich.
    Motivationstäschchen hab' ich auch noch zum zeigen ;-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Judy!
    Ich danke dir sehr herzlich für deinen schönen Kommentar unter dem Gast-Blogpost auf Frau H´s Blog. Das war heute ich ;-) und so bin ich auch heute auf deinen Bog gekommen!
    Weil er so schön ist bleib ich als deine neue Leserin und bin gespannt, was ich weiterhin von dir zu sehen bekomme! Und jetzt mach ich mich auf, um deinen Dawanda-Laden anzuschauen!
    Ich lass dir liebe Grüße hier!
    Herzlichst, SAndra

    AntwortenLöschen
  6. Das Mäppchen 2.0 gefällt mit gut... hoffentlich bleibt alles drinnen! ;)

    AntwortenLöschen