Dienstag, 4. Oktober 2011

Huch, was soll das denn sein??

Es sollte eine Taschentüchertasche werden (auch liebevoll Tatüta genannt):


Da hab ich wohl irgendwas falsch gemacht...
Wenn jemand andere Verwendungsmöglichkeiten - der Größe angemessen - vorschlagen möchte...

Das kommt davon, wenn man auf die Schnelle was zusammenschustern will.
Was lange währt, wird gut:


Ich kann mich mit der Grannydecke komplett zudecken, also hör ich dann mal auf :-)
Aber einen Rand will ich noch drumrum häkeln.

Gute Nacht!

Kommentare:

  1. Deine Nicht-TaTüTa sieht ja ganz niedlich aus :D
    Vielleicht kannst du darin Notfall-Naschkram-für-unterwegs mit transportieren .... :)

    Und deine supergroße Grannydecke sieht schon klasse aus :D
    Was für ein Rand soll´s denn jetzt werden?

    AntwortenLöschen
  2. Oder einen kleinen Fotoapparat? Mp3-Player? Handy? Schlüssel?

    Oder du machst jetzt einfach passende Taschentücher? Nähen? Häkeln? Besticken?

    Deine Ommadecke ist der Hammer! Aber das ist nicht Gullholmen auf dem Bild, das ist eine ganz gewöhnliche Wäscheleine! ;) Macht sich trotzdem gut daran .... und noch ist sie ja nicht fertig! :D

    AntwortenLöschen
  3. Genial! Glückwunsch, Judy, ich bin stolz auf dich, du heimliches Großmütterchen. :) Wahnsinn... kann es immer noch nicht fassen, dass du dir "mal so eben nebenbei" eine komplette Decke gehäkelt hast. :O
    Deine Tatüta finde ich herzallerliebst, sie ist total niedlich geworden mit den unterschiedlichen Stoffen und der Borte. Kannst du sie auch verschließen? (kann ich auf dem Foto mit meinen müden Augen nicht erkennen). Dann würde ich die Verwendung als Tata vorschlagen - also ohne Tü. Tampon-Tasche. Und schon höre ich die Rufe von Karoline "Mama, ich will auch so eine niedliche Tata..." ;)

    AntwortenLöschen
  4. Tja, Daisy, zwar "so nebenbei", aber doch über längere Zeit. Hab grad mal geguckt, am 1. Juni hatte ich schon einen ganzen Batzen GrannySquares präsentiert, also hab ich irgendwann im Frühling schon angefangen (wenn ich nicht grad Mojo Socken gestrickt hab :-) )
    Mony, nun warten wir mal noch mit dem Foto auf den Rand . Wie der Rand aussehen soll, weiß ich auch noch nicht. Am besten ich mach erstmal ne Reihe fester Maschen drumrum. Wie lange das dauert, wird dann meine weiteren Entscheidungen beeinflussen. Also allzu kompliziert muss es nicht sein (also keine Spitzenborte!)
    Die Nicht-Tatüta hat keinen Verschluss, aber wenn ich sie nutzen will, ist es ja kein Problem, einen Druckknopf anzunähen (oder einzuhämmern).
    Notfallnaschkramtasche wär ja sinnvoll für mich. für mich. Rosalies MP3-Player würde bestimmt reinpassen (ich hab sowas nicht), aber ich glaube nicht, dass sie Interesse hat...
    Handy o. Fotoapparat passen da nicht rein. Falls es nicht ersichtlich ist, das Ding auf dem Foto neben dem Täschchen ist ein Taschentuchpackung - nur so zum Vergleich.
    TaTa wär auch möglich. Am besten guck ich mal, was so in der Handtasche lose rumfliegt... Da fällt mir ein - ich wollte mir doch einen Taschenbutler nähen... Aber nicht solch einen kleinen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Karoline5.10.11

    Na da muss ich wohl mal meinem Ruf gerecht werden ... ;) Wirklich niedliches Täschchen, aber wie kann man sich nur so vermessen?! Hihi. Könnte jetzt sagen "Mamaaa, ich will auch so eine", aber irgendwie habe ich leider auch keine so rechte Verwendung dafür. Aber eine TaTüTa in richtiger Größe wäre schon was. Nebenbei - auch schöne TaTü-Packungen hast da. Sehr schick :)

    AntwortenLöschen
  6. Karoline5.10.11

    Was ist ein Taschenbutler?

    AntwortenLöschen
  7. So eine Tasche in der Tasche, in die man alles reintut, was so in der Handtasche rumfliegt, so dass man schnell umpacken kann, wenn man mal eine andere Handtasche benutzen will. Muss natürlich viele Fächer zum Einsortieren haben.

    AntwortenLöschen
  8. Äh, das ist eine Tempopackung daneben? Die habe ich wirklich nicht wahrgenommen! Ich dachte, das wäre eine Postkarte! War wohl zu früh für mich ...! :P

    AntwortenLöschen
  9. Boaaaah wann hast Du die denn zusammengehäkelt?
    Die ist so schön geworden und das Kleine auch, da wirst Du schon was finden, zum Reintun und Rumschleppen :-)

    AntwortenLöschen
  10. Also ich dachte ja auch ganz spontan an ein Tampon-Aufbewahrungs-Mäppchen, aber als ich erfuhr, dass das riesige Dingens daneben eine Taschentuchpackung darstellen soll, wird es wohl größentechnisch dafür ungeeignet sein.
    Was hälst du davon, einige Ohrringe, Ketten oder Haarklammern da rein zu packen, wenn du mal verreist? Ist von der Größe her total niedlich und du könntest jederzeit auf deine Schmuckstücke zugreifen...

    Dir wird sicherlich noch ein super Verwendungszweck dafür einfallen, falls dir mein Vorschlag nicht zusagen sollte ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ein paar Tampons müssten schon reinpassen. Schmucktäschchen find ich aber besser. Das wäre eine gute Idee für die nächste kleine Reise, die wird aber erst Silvester sein.

    AntwortenLöschen
  12. Himmel, wie lange hast du denn für die Decke gebraucht? Die sieht so toll aus!

    AntwortenLöschen
  13. Vielleicht ein halbes Jahr. Natürlich nicht ununterbrochen, hab auch andere Sachen nebenbei gemacht, bin umgezogen,...

    AntwortenLöschen