Sonntag, 21. April 2013

Himmelfahrtskommando Teil III




Hier unser aktueller Sew-Along...



... und hier die Ergebnisse von heute: KLICK


Das Japanhemd ist fertig.
Trotz Eurer originellen Ideen hab ich Knöpfe nur langweilig in herkömmlicher Weise angenäht.
Es sind kleine Perlmuttknöpfe geworden.
Die Knopflöcher zeig ich Euch lieber nicht im Detail  :-).
Ob ich in der Form insgesamt noch was ändern will,
entscheide ich, wenn ich Kombinationen ausprobiert habe.
Aber ich denke, zum lässigen Obendrübertragen wird´s mir wahrscheinlich gefallen.





Inzwischen ist das Kleid MATISSE aus der aktuellen Ottobre zugeschnitten 
und ich hab mit der Halseinfassung angefangen.




Das ist schon der zweite Versuch,
hat dieses Mal nicht so gut geklappt:




Darum hab ich ein bisschen Deko angebracht,
diese Idee hatte ich schon länger im Visier,
hat sich bis jetzt bloß noch nichts angeboten:




Einen gerafften unversäuberten Jerseystreifen aufgenäht.
Bin ja nicht so der Rüschentyp,
aber in diesem Maß gerade noch richtig.
Das geraffte Unterteil vom Kleid (auch aus dem geringelten Stoff) 
werde ich dann mit den Nahtzugaben nach außen annähen.
Dann wiederholt sich die Kringelei nochmal.

Eigentlich überlege ich, ob ich nicht noch ein leichte Dreiviertelhose schaffe, 
die man zu beiden Oberteilen tragen könnte,
am Himmelfahrtswochenende,
das ich in Berlin verbringen werde  :-)
Wieviel Zeit habe ich noch....?  :-)
Heute schaff ich nix.





Kommentare:

  1. Sach ich doch, du machst gleich wieder 3 Teile *lach*.
    Dein Hemd gefällt mir sehr gut, und die Knopflöcher sehen - soweit zu erkennen - auch gut aus. Die Rüsche am Ausschnitt ist eine süße Idee, mit der Wiederholung am Rockteil wird das Kleid bestimmt ganz toll.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  2. Dein Japanhemd ist klasse geworden Judy und die Knöpfe passen perfekt. Naja Knopflöcher sind immer so ne Sache..... :-) Zur Not kann man per Hand noch etwas nachhelfen..... :-) Hast Du das Halsbündchen annähen schon mit der Methode ausprobiert?

    http://www.farbenmix.de/de/halsbuendchen-1.html

    Das funktioniert bei mir ganz gut.

    Die Rüschenversion gefällt mir....

    Schönen Sonntag und viel Spaß beim Werkeln...

    Verschnupfte Grüße aus dem Saarland....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da kann ich verschnupfte Grüße zurücksenden. Wir haben uns diese Woche hier alle gegenseitig angesteckt.
      So wie in dem Link hab ich es auch immer gemacht. Jetzt aber zweimal laut Ottobre (auch schon beim Röschen-Top) Man näht den Streifen (nicht zusammengeklappt) einfach rechts auf rechts an den Ausschnitt, klappt es nach links und näht es da fest. Geht natürlich nur mit nicht fransendem oder fusselndem Stoff. Gefällt mir aber, weil dann die Nahtzugaben komplett verschwinden.
      Hier war mein Problem, dass ich es extra ordentlich machen wollte, weil es bei dem andersfarbigen Stoff doch auffallen würde, wenn der Streifen nicht gleichmäßig breit ist. Um das unter Kontrolle zu haben, hab ich zuerst versucht, das von rechts abzusteppen, und hatte dabei natürlich von links den Stoff nur teilweise erfasst. Das hab ich dann abgeschnitten :-), hatte ja sowieso großzügig am Hals zugeschnitten.
      Dann hab ich von links abgesteppt, und nun ist die Naht von rechts sehr ungleichmäßig. Und außerdem wellt sich das Ganze... Na gut, ich hab´s ja versteckt :-)

      Löschen
    2. Dann wünsche ich uns mal allen gute Besserung.....und das mit dem Verstecken hat super funktioniert..... :-)

      Löschen
  3. Das Japanhemd sieht wirklich schön aus. Lässig überm Shirt zu Jeans würde es mir am Besten gefallen.
    Bin gespannt auf deine weiteren Ergebnisse!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So stell ich es mir auch gut vor.

      Löschen
  4. Die Perlmuttknöpfchen stehen dem Hemd sehr gut!!! :D
    Hast du die Knopflöcher jetzt mit deiner alten NäMa genäht?

    Das Kleid sieht schon super aus, auch mit dem Rüschenrand! Und eine passende Hose zu den beiden Oberteilen wäre natürlich der Hammer. Du schaffst das bestimmt noch, sind ja noch 2 1/2 Wochen bis Himmelfahrt ... :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die hab ich noch nicht eingesetzt. Die hat ja aber sowieso keine Knopflochautomatik. Wenn ich mich recht erinnere...

      Löschen
    2. Eine KnopflochAUTOMATIK hat meine alte Pfaff auch nicht, aber immerhin einen Knopflochfuß. Man muss man dann immer anhand der Stichwahl einstellen, wie die NäMa nähen soll. Also quasi vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran. Oder so ... :o)

      Löschen
    3. Also es gibt eine Anleitung zum Knopflochnähen zur alten Nähma und man soll den durchsichtigen Nähfuß zum Sticken nehmen. Aber ob ich das hinkriegen würde... Für ein relativ großes Knopfloch würde ich es mir vielleicht zutrauen.

      Löschen
    4. Ich finde das bei der (alten) Pfaff ja schon gewöhnungsbedürftig. Da muss man einen Faden um einen Haken am Knopflochfuß legen, dessen 2 Enden dann nach vorne rausschauen. Und um je eines dieser 2 Fadenenden werden dann die linke und rechte Seite des Knopflochstichs genäht. Aber die Knopflöcher werden wirklich sehr ordentlich. Wie man ein Knopfloch mit einem "normalen" (wenn auch durchsichtigen) Nähfuß hinbekommen soll, kann ich mir gar nicht vorstellen ... :O

      Löschen
  5. Damit ist die Knopffrage doch gut gelöst! Mit Knopflöchern und Maschinen ist das wohl so eine Sache. Ich war zweimal bei einem Kleidungs-Nähkurs (im letzten Jahr) zu Gast und da machten alle ihre Knöpfe auf der Maschine einer Teilnehmerin. Sogar die Leiterin schwärmte von der Maschine. Fand ich super, als ich dieses Wunderwerk der Technik gesehen habe - war nämlich ne kleinere Version meiner eigenen Nähmaschine (also aus der gleichen Baureihe). Früher, als ich noch Kleidung damit genäht habe, habe ich auch Knopflöcher selbst gemacht, weiß nur gar nicht mehr, wie das ging... .
    In meiner Stadt bietet das ein Stoffladen auch an. Das ist gar nicht teuer und die haben Industriemaschinen dafür. Wird natürlich echt super. Und wird oft in Anspruch genommen. Ich bin auf das fertige Kleid gespannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich hat meine Maschine die Knopflöcher auch gut hingekriegt. Aber die spinnt ja bei allen Stichen rum. Ich werde sie bald wegbringen, hab zwei Jahre Garantie. Am liebsten würde ich sie ganz zurückgeben und eine andere kaufen, aber das wird wohl nicht gehen.

      Löschen
    2. Hast Du mal im Internet rumgesucht, wie andere Leute mit Deiner Näma zufrieden sind und was sie so machen.... ich würde mit dem Wegbringen nicht allzulange warten.... Wenn sie repariert ist, kannst Du sie vielleicht doch verkaufen und Dir die Nähma Deiner Träume holen. Rentieren würde es sich für Dich sowieso - bei Deiner Nähdynamik.... (aber das hab ich glaube ich schon vor Jahren geschrieben.....:O).....

      Löschen
    3. Da schließe ich mich dir an, timeless. Lieber schnell zurückbringen. Da sind die dann manchmal kulanter. Kurz vor Garantieende sieht das leider oft anders aus. Ich drück dir die Daumen. ;)

      Löschen
    4. Auf jeden Fall hat Bettina von b`wirtschaft auch ganz schön geschimpft über diese Maschine.

      Löschen
  6. Das Hemd ist wirklich schön. Gefällt mir so sehr. Ich hab gestern abend auch erstmals mit dem Einfassen eines Halsausschnitts bei nem Jersey-Teil rumgehext. Und hab dann auch überlegt noch was Dekorierendes drüber zu nähen. Vielleicht sollte ich das doch noch machen?

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schönes Hemd! Ein richtiges Sommer-Frühlings-Teil. Ich bin schon auf Tragefotos gespannt :-)
    Und die Verzierung am Ausschnitt gefällt mir ausgesprochen gut - muss ich mir merken!

    Herzlich
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  8. Das Japanhemd gefällt mir sehr gut.
    Mit der Jerseynäherei stehe ich ja irgendwie auf Kriegsfuß. Da müsste ich mich wirklich mal reinfuchsen. Die Minirüsche werde ich mir mal merken. Das ist so ungefähr die Dosis Schnickschnack, die mir noch ins Haus käme. Jedenfalls bin ich gespannt auf dein Kleid. Für meine Figur wär das glaube ich nichts.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Du hast noch 18 Tage Zeit ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wochenenden sind leider nicht ganz frei, aber es kommt ja noch ein Feiertag, juchhuuuhh :-)

      Löschen
  10. Oh, die Rüschen!! Wie niedlich! Und das Japanhemd sieht toll aus, mal was anderes!
    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  11. Das Japanhemd am besten offen tragen mit einem süßen schwarzen Top drunter oder so ;)
    Die Rüschen gefallen mir übrigens total gut! :)

    AntwortenLöschen
  12. Das Hemd ist total klasse! Kann es mir am besten mit einem weißen Shirt und Jeans vorstellen.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen