Mittwoch, 3. April 2013

MMM



Das zieh ich heute an, aber erst zum Feierabend. 
Die Quiala soll noch mal was Gemütliches für zu Hause sein.




Diese Quiala aus Nickistoff trage ich nämlich fast ununterbrochen. 
Gelegentlich muss man sie halt mal waschen  :-)
In dieser Quiala aus Fleece fühl ich mich nicht so wohl. 
Die Form ist mir nicht so sympathisch und in dem Fleece riecht man schnell mal unangenehm :-).




Eine Kapuze hab ich weggelassen, 
da ich die Quiala aus Resten vom hellgrauen Weihnachtskleid und vom Romanit-Knotenkleid zusammengepuzzlet hab.
Sogar die Ärmel musste ich stückeln:




Aber ich konnte noch zwei Täschchen einarbeiten:




Hier noch das Halsbündchen:




Ich musste mich bemühen, offene Kanten von dem hellgrauen Sweatstoff zu vermeiden,
die fusseln ganz schrecklich.
Der Romanitjersey gar nicht.
Darum hab ich auch die Nähte an den Ärmel so zur Seite gebügelt und mit Zickzack abgesteppt,
dass die Sweat-Nahtzugabe hinter der Romanit-Nahtzugabe verschwindet.

Nun bin ich froh, dass zwei Stoffhäuflein aus dem Stoffschrank verschwunden sind
 und auch noch was Sinnvolles dabei rausgekommen ist  :-)

Auf dem MMM-Blog könnt Ihr weiterstöbern!




Kommentare:

  1. Das sieht nicht nur kuschelig aus, sondern auch "angezogen". Damit bist du gemütlich auf der Couch liegend für alle Eventualitäten perfekt gekleidet.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst, auch für den Briefträger?
      :-)

      Löschen
  2. Sieht sehr bequem aus und natürlich auch schön! Super Resteverwertung!
    Ich wünsche dir nachher einen gemütlichen Kuschelsofaabend ... :D

    AntwortenLöschen
  3. Das nennt man dann wohl schöne Resteverwertung, oder? Ich weiß immer nie was ich aus den Resten schneidern soll. Aber Du schaffst das echt in Perfektion. Toll!
    Gemütliches Kuscheln ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Dann trägst Du sie nur zu Kuschelzeiten.... Mit Ärmeln bis zu den Ellenbogen würde sie mir auch gefallen....und beim eventuellen Frieren coole Stulpen anziehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal die anderen Jerseyreste durchsuchen, vielleicht findet sich noch was....
      Von den hellgrauen Sweat da oben liegt jetzt immer noch Kleinkram da, weil ich dachte: für Stulpen würde das noch reichen :-)

      Löschen
  5. Also, mir gefällt's. Sieht gemütlich und gleichzeitig "angezogen" aus.
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
  6. Sieht echt gemütlich aus. Fürs Sofa nicht zu schade??
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt, Petra und Herzliebchen, früher hatte ich gammeligere Sachen zuhause an. Ist doch ein schöner Fortschritt....

    AntwortenLöschen
  8. So gemütlich! Sehr schöne Farb-kombi ... und passt soooo gut zum Wetter ;-). Wir haben heute das Grau in allen Schattierungen hier gehabt.
    Tolles Teil, ich bin nun auch durchgefroren mit meinem Jäckchen und habe nun die Fleece-Svea an. Entsetzlich dieses Wetter!
    LG Suse

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Farbverteilung und Kombi! Sehr inspirierend!
    lG
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. stimmt, quiala gibts ja auch noch. vor lauter overflow vergisst man gerne mal die älteren schnitte. hier war er für die resteverwertung ja super geeignet, so richtig zum wohlfühlen. mit fleece gehts mir übrigens genauso, direkt auf der haut mag ich ihn gar nicht.
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  11. Sehr inspirierend! Die Umsetzung von Farbenmix-Schnitten ist mir häufig zu bunt, aber dies hier ist mal ein Teil, was ich mir auch selbst nähen würde, danke! Und das mit den Seitentaschen ist auch eine schöne Idee.

    AntwortenLöschen
  12. Gemütlitsch gemütlitsch, dein Kuschelteil.
    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
  13. Dein Kuschelpulli sieht toll aus.
    Ich bewundere alle Näherinnen. Ich kann das leider überhaupt nicht.
    Ein Fehler wie ich immer wieder feststelle ;-)
    Hab noch einen schönen Abend.
    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Resteverwertung at it's best. Mir gefällt die Farbverteilung bei diesem Pulli sogar noch besser als beim Nickipulli. Und deshalb drücke ich die Daumen, dass er sich doch noch als gut tragbar erweist...

    AntwortenLöschen
  15. Ein wunderschönes Kuschel-Wohlfühl-Teilchen!

    Glg
    Esther

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Judy!
    Der Pulli sieht toll aus. Das mit den gestückelten Ärmeln kommt auf meinen Merkzettel, das ist eine super Idee!

    Viele liebe Grüße,
    Sandra

    PS: Danke für den Hinweis mit der Sicherheitsabfrage!

    AntwortenLöschen
  17. Ich find die Ärmelpartie cool, auch wenn sie nur aus einer Not heraus entstand ;)

    AntwortenLöschen
  18. Mir gefällt's, die dunklen Seiten sind vorteilhaft für die Silhouette.
    Mein Tipp für Poly-Nikki-Stoff: Das Zwiebelschalenprinzip
    Untendrunter ein dünnes Jersey-Shirt an Stelle eines Unterhemdes auf der Haut, Nikki drüber

    Viele liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen