Donnerstag, 19. April 2012

Was Hübsches Für Zuhause :-)

Sie ist nicht FÜR GUT,
aber es ist eine HOSE  !!!





Aus der aktuellen Burda Easy, mit kleinen Veränderungen.
Dort trägt ein Girly die Hose auch wesentlicher tiefer -
aber MUSS ja nicht sein :-)

Kommentare:

  1. Judy im Schlabberlook - nicht schlecht! xD
    Kann mir gut vorstellen, dass es sich mit dieser Hose echt bequem auf der Couch sitzen lässt: die Beine zum Schneidersitz geformt und nix kneift :)

    AntwortenLöschen
  2. Oooh, sie sieht wirklich super bequem aus, als könnte man darin seine Seele baumeln lassen ... :D
    Toll, deine erste? selbstgenähte Hose! :D

    AntwortenLöschen
  3. Hurra eine Hose..... super und noch mit Extra-Tüdeleien.... Cool. Zu dem Bündchenstoffansatz häte ich noch eine Idee - ich habe letzte Woche einige Sommerkleider in Röcke verwandelt :-). Nachdem ich das Bündchen angenäht habe, nähe ich auf rechts auf dem Stoff - Bündchenansatz untendrunter - eine zweite Naht.... damit Bündchen und Stoff miteinander verbunden sind - dann bauscht es nicht...
    Falls Du nicht verstehen - ich zeigen. Falls Du verstehen - wünsche ich Dir einfach so einen gemütlichen Schlapperlook-Abend....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Egal ob wir verstehen oder nicht - zeigen ist immer gut... :)

      Löschen
  4. Dankeschön, Ihr Lieben!
    Es ist die erste Hose in dieser Nähphase. In meiner Jugend hab ich auch mal eine genäht, so typisch Achtziger, mit vielen Bundfalten und Blasebalgtaschen und einer nach innen liegenden Falte an jeder Seite (mir fällt grad´ der Fachausdruck nicht ein). Aus gefärbten Laken :-)
    Das Schnittmuster liegt bestimmt noch im Bastelschrank... Wobei da die Extras auch selbst dazugetüdelt waren.
    Timeless, so hab ich das bei den Bündchen von den zwei Raglanteilen auch gemacht. Hier (noch) nicht, weil es nicht in der Anleitung stand, vielleicht mache ich das noch.

    AntwortenLöschen
  5. Toll Dein Schlabberlook. Und das mit dem Bündchen hab ich auch öfter gesehen. Das ist doch mal ´ne gute Idee. So kann Frau dann aus einem langen Rock ein kurzes Kleid machen. Einfach von der Tallie über die Brust ziehen.
    Hier ist am Samstag Stoffmarkt ... mal sehen was sich da so finden läßt ...

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Hosen kommen bei mir auch noch dran :-) - aber das dauert noch ein Weilchen. Ich hab die Woche aber schonmal eine olle Leinenhose zerschnippelt, um einen Schnitt zu haben.... :-)

    AntwortenLöschen
  7. Schicke Hose, sieht ja echt bequem aus. Früher, in den 80ziger Jahren habe ich auch Hosen genäht, wie sie halt modern waren, obern eng und unten weit. Am SONNTAG ist Stoffmarkt in Soest, mal sehen was es da so alles schönes gibt. Viel Spaß bei deinen weiteren Projekten.

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War das in den 80ern nicht anders herum? Oben weit und unten eng? Ich kann mich noch mit heutigem Grauen an die Karottenform erinnern... viel Spaß auf jeden Fall auf dem Stoffmarkt - genieße den Kaufrausch (ich spreche aus Erfahrung...). :)

      Löschen
  8. Na da wünsche ich viel Erfolg für den Stoffmarkt, Silke und Petra. Ich mach mir am besten schon mal ´ne Einkaufsliste für Juni, damit ich mich nicht hinterher ärgere, was ich noch alles hätte gebrauchen können :-)
    Timeless, das könnte ich auch mal machen, da findet sich bestimmt eine Hose im Schrank...

    AntwortenLöschen
  9. Es ist eine gerade geschnittene Leinen-Sommerhose. Auf dem Stoffmarkt haben sie auch Leinen verkauft - war es russisches oder so? Ich weiß es nicht mehr.... Beim nächsten Mal :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ist das schwarz-grau-gestreifter Jersey? ;)

    Gratulation zu ersten Hose - mögen viele weitere folgen!

    AntwortenLöschen
  11. Sehr cool! Ich bin stolz auf dich - und finde dein Fotoshooting sehr stilecht - sogar barfuß. Klasse!

    AntwortenLöschen
  12. Danke, Mony! Ja, der Jersey ist gestreift. Weiß auch nicht, was ich da in einer Nacht- und Nebelaktion bestellt habe :-) So hätte ich darauf achten müssen, dass die Streifen an den Nähten genau aufeinander treffen - was mir nicht gelungen ist. An der Mittelnaht hat es zum Glück ganz gut geklappt.

    AntwortenLöschen
  13. Hi hi, Daisy, das mit den blanken Füßen ergab sich nur, weil die Socken wirklich gaar nicht fürs Foto geeignet waren. Ansonsten bin ich doch der KalteFüßeTyp :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was - zum Schlabberlook können die Socken gar nicht schlimm genug sein - je abgefahrener, desto bequemer... ;) Aber ich darf nichts sagen, ich trage meine Mojos auch gerade zum Rock... :O

      Löschen
  14. Aber gerne! Ich habe nur gefragt, weil ich mir auch so einen Jersey just am Sonntag am Stoffmarkt gekauft habe! Daraus wollte ich mir eigentlich probehalber ein Shirt nähen. Aber Querstreifen sind (bei mir!) vermutlich zu mutig. Mal schräg probieren, ob es genug Stoff ist. Ansonsten freu ich mich auch über neue Homeware (kann man ja nie genügen haben *räusper*) ... :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Stoff ist nur in einer Richtung elastisch, darum musste ich mich für Querstreifen entscheiden, damit sich die Hose in der Breite dehnt. Ansonsten ist er auch ein bisschen wollig und damit schön weich, aber nicht dick.

      Löschen
    2. Äh, ja, darauf sollte man vielleicht achten .... *räusper*! Danke! :D

      Löschen
  15. Das würde ich auch gern sehen. Du trägst zuhause also Röckchen? Oder außer Haus Mojos?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mojos verlassen meine Wohnung definitiv nicht - es sei denn, ich übernachte bei Menschen, die mich schon seit Jahren kennen. Es kommt eher vor, dass ich Rock trage, weil mich der Winter-und-ich-besitze-genau-zwei-Jeans-Look mittlerweile so dermaßen ankäst.... aber ich unterschreibe bei KalteFüßeTyp! :)

      Löschen
  16. Ich finde Röcke und Kleider bei anderen soo schön (z.B. beim MMM bewundere ich das immer). Aber mir ist das zu kompliziert, da die passenden Jacken und Schuhe dazu anzuschaffen!

    AntwortenLöschen
  17. Dachte ich auch immer. Bei den Jacken hapert es auch noch, aber ich habs gerade dieses Frühjahr entdeckt - "eine" Grundfarbe ist das Zauberwort. Ich hab mich am Dienstag erst beömmelt vor Lachen, weil mein Outfit so dermaßen abgestimmt aussah... ok, das gilt bei mir nicht für Selbstgenähtes. Da greife ich immer zu den Stoffen, weil sie mir gefallen - was noch nicht zwingend heißt, dass sie mir stehen...

    AntwortenLöschen
  18. :-D

    Also mit einer Grundfarbe hätte ich ja kein Problem :-), eher mit den Formen/Schnitten. Und mit den Schuhen, die so riesig aussehen an unbehosten Beinen :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Gedanken an Grundfarbe in Kombination mit dir musste ich auch schmunzeln... aber hey, wo bleibt das Selbstbewusstsein? Wir haben nun mal Füße, die der Bodenverdichtung vorbeugen (Masse verteilt auf größere Grundfläche = geringere Bodenverdichtung), glaub einer Naturwissenschaftlerin... ;) Und mit den Magerteenies bzw. meinen um die 20jährigen Nichten muss ich einfach nicht mehr konkurrieren. :)

      Löschen
  19. Nee, das muss man wirklich nicht!

    Jetzt bin ich stolz auf meine großen Füße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trage sie mit Stolz - das tun sie ja schließlich auch mit dir! Oder so... ich freue mich jedenfalls täglich, dass sie es tun. Selbstverständlich ist das nicht... - zu viel Tiefenphilosophie? Ich geh ja schon schlafen - gute Nacht und süße Träume. :)

      Löschen
  20. Dir auch! Wollen wir die Füßchen mal entlasten :-)

    AntwortenLöschen
  21. Da muß ich mich doch mal einmischen. Ich habe zwar keine großen Füße, aber ein Rocktyp bin ich auch nicht gerade. Und doch trage ich sie jetzt hin und wieder. Ich glaube das nennt man LAGENLOOK. Mit Leggins und so. Und ich habe immer gesagt das ich Leggins nienienie wieder anziehe. Es heißt doch immer, wenn Frau was anzieht was "früher" schon einmal modern war, dann ist sie alt, oder ... Ne bin ich nicht!
    Und ... Stiefel sehen auch an großen Füßen toll aus!

    Silke

    AntwortenLöschen
  22. Hm, wenn ich`s mir recht überlege, habe ich so eine tolle Schlabberhose gar nicht zu Hause. *schäm*. Sollte mir vielleicht auch mal eine nähen ;) Schaut auf alle Fälle super & ultrabequem aus.
    Lass dir ganz liebe Grüße hier!
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Du hast KEINE Schlabberhose?! Glaub ich nicht! Das war bei mir schon immer die erste Tat beim Nachhausekommen: Jeans aus.
    Silke, danke für die Einmischung :-) Ja, diesen Look find ich auch gut. Ich müsste mich wirklich mal wieder auf die Suche nach schönen Schuhen machen (macht aber leider nicht viel Spaß, wenn die 41 nicht passt und in der 42 nix da ist...)

    AntwortenLöschen