Sonntag, 9. September 2012

Tolle Post...



... hatte ich gestern.

Neben einer kleinen Butinettebestellung, damit ich endlich das sandfarbene Häkeltuch weiterarbeiten kann,
kamen zwei dicke Briefe.

Erstens mein schöner Gewinn von Arctopholos tierischem Gewinnspiel.

Wunderschöner Tüdelkram! Die beiden rechten Anhänger sind meine Favoriten:




Danke, liebe Arctopholos!!!

Und dann kam noch Post, mit der ich gar nicht gerechnet hatte.
Milena hatte Mitleid mit mir, nachdem sie in einem meiner Posts 
meine unwürdigen Maschenmarkierer gesehen hatte
(vielleicht hier) ,
und verehrte mir ein paar passendere:




Hoffentlich stricke ich bald wieder ein Tuch, für das ich Maschenmarkierer brauche,
ansonsten freu ich mich erstmal bei jedem Blick ins Nähkästchen  :-)

Milena hatte mir übrigens auch Hilfestellung gegeben
 beim Nähen eines vollautomatischen Handytäschchens  :-)
Solche hatte ich mal auf ihrem Blog gesehen (hier) und wollte es auch mal probieren.
Die "Technik" habe ich wirklich erst BEIM Nähen kapiert!




Ja, so sieht es aus. 
Man schiebt mit dem Handy die Lasche hinein und mit der Lasche das Handy wieder hinaus.
Es passt größenmäßig zu keinem der Geräte in unserem Haushalt,
also landet es erstmal im Geschenkefach.
Und bestimmt nähe ich nochmal eine andere Größe  :-)

Doppeltes Dankeschön, liebe Milena!!! 

Euch beiden und allen anderen und auch mir einen wunderschönen Sonntagabend!!



Kommentare:

  1. Schön, wenn so etwas aus dem Briefkasten purzelt! Ich hatte da in letzter Zeit ja auch öfters Glück! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Soooviele schöne Sachen - ich wußte gar nicht, dass es Maschenmarkierer gib - ich habe sie glatt für Ohrringe gehalten... :-) Deine "zauberhafte" volltechnisierte Handytasche sieht toll aus.
    Dir auch einen schönen Abend und viel Spaß beim Häkeltuch werkeln.... :-) - oder isses schon ferdisch.....????

    AntwortenLöschen
  3. :-) Nein, hab noch nicht weitergehäkelt. Aber gleich! Es sind aber lange Reihen, die ziiiehen sich...

    AntwortenLöschen
  4. ..und mich hat gerade die Fledermaus leicht an der Backe gestreift beim Vorbeiflattern....
    dann lass die Maschen fliegen.... also die Fledermaus ist geflattert....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht, dass Du noch zum Vampir wirst!!

      Löschen
  5. Oje, das mit der Grösse tut mir leid. Bei mir passen Ipod und Iphones rein. Oder auch kleinere Handys oder Digitalkameras. Aber den Trick kennst Du nun und kannst es selber auf Deine Bedürfnisse anpassen.
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mit der Technik nicht so UpToDate :-)
      Das ist aber gar kein Problem. Man muss doch eh schon mal mit den Geschenken anfangen - Weihnachten steht vor der Tür :-)

      Löschen
    2. Es hat echt niemand ein Smartphone bei dir in der Familie/ im Bekanntenkreis? Wow! ;)
      Die Handytasche sieht aber wirklich klasse aus :)

      Löschen
  6. Tolle Post - und toller Post! Die Mini-Nähmaschine ist zu niedlich, oder?
    Diese Mobiltelefontaschen kenne ich nur in fertig, habe aber noch keine in der Hand gehabt und war auch immer schon neugierig, wie die funktionieren. Da mein aktuelles Telefon kein solches Stück verdient (und ich von euch ja zudem so hübsche Aufbewahrungstäschchen für die Kommunikationseinheit bekommen habe), habe ich mich noch nicht daran versucht - wenn ich mir jetzt merke, dass du so ein Dings verlinkt hast, kommt es auf die Liste für nächstes Jahr...

    Aber sag mal - diese Maschenmarkierer (total süß - toll gemacht, Milena!)... wie funktionieren denn die? Ich kenne die Variante "Faden einlegen", die kann man dann ganz einfach wieder rausziehen. Was mache ich denn mit Maschenmarkierern? Logischerweise nicht mit einstricken. Aber was dann? Wie gehe ich mit den Dingern um?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Daisy!
      Frag ruhig, wenn Du so ein Täschchen nähen willst. Aber Milena wollte auch demnächst mal Entstehungsfotos einstellen!
      Also ich brauchte einen Maschenmarkierer zum Maschenzählen in jeder Reihe und die hat man direkt ich der nächsten Reihe rausgenommen und neu eingesetzt.
      Und dann brauchte ich mehrere, die fast bis zum Schluss an Ort und Stelle blieben und die kamen am Ende wieder raus und man kam auch wieder ran, aber das war die Besonderheit dieses Tuchs, das kann ich so einfach nicht erklären.

      Löschen
  7. Das Handytäschchen ist superschön geworden!!! :D Gesehen habe ich die Art auch schon öfter. Ist der Trick, dass man das Zieh- und Verschlussbändchen vorne annäht?
    Auch deine Maschenmarkierer sind supersüß! :D Auch bei denen habe ich mich öfter gefragt, wie man die zwischen die Maschen bekommt. Wird das Perlen-Gebamsel (sorry für Gebamsel) durch die Schlaufe gezogen???
    Und es freut mich natürlich, dass dir die Anhängerchen gefallen. Du hast dir wirklich zwei süße Lieblingsstücke ausgesucht ... :)

    AntwortenLöschen
  8. Danke, Arcto!
    Tja, wie erklärt man das mit dem Handytäschchen... Etwas unterhalb der oberen Kante (innen) ist die Lasche festgenäht, von dort geht die Lasche in die Tiefen und an der anderen Seite hoch, wo sie wieder etwas unterhalb der oberen Kante (innen) durch einen schmalen Riegel gezogen wird. Das war´s auch schon.
    Die Maschenmarkierer hängt man nur auf die Stricknadel zwischen zwei Maschen und nimmt sie beim Zurückstricken wieder raus. Zumindest hab es nur so bisjetzt gebraucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für die Erklärungen! :D

      Löschen
    2. Aber gern :-)

      Löschen