Mittwoch, 22. Mai 2013

MMM



Letzte Woche hab ich mir das sogenannte Rüschenjäckchen aus diesem Buch genäht:




Eigentlich hat mir dieses am wenigsten gefallen in dem Buch,
aber nachdem ich das Jäckchen auf ein paar Blogs gesehen habe, wollte ich es doch mal probieren.
Und den Raglanschnitt hatte ich ja sowieso schon mal verwendet, liegt also griffbereit.




Habe mir aber gleich gedacht, dass ich die Raffung nicht komplett über Hals und Vorderkanten haben will.
Habe eine Öffnung vorn am Halsausschnitt gelassen,
und die Raffung getrennt einmal um den Hals und einmal an den Vorderkanten geführt,
damit ich die Kräuselei besser regulieren kann.
Das sah dann so aus und hat mir nicht gefallen,
zuviel Geplustere.
Anprobe beim Nähen:


Da war´s warm, darum hatte ich beim Nähen eine kurze Hose an,
zwar auch selfmade, aber nicht für die Öffentlichkeit gedacht.

Also hab ich die zwei vorderen Bänder wieder rausgezogen und diese damit umsonst genäht.
Aber mit Schrägbandformer hat´s ja fast Spaß gemacht  :-)




Ich glaube, das Anprobefoto mit kurzer Hose zeigt, 
dass ich lieber kein langes Top unter das Jäckchen ziehen sollte.

Der schöne Baumwollstoff war noch von meinem Wichtel Silke,
(obwohl in meinen "Farben" für mich schon außergewöhnlich mit der Musterung, 
jedenfalls für Klamotten)
ließ sich wunderbar verarbeiten. 
Im Gegensatz zu dem Jersey, den ich mir gestern zugeschnitten habe,
da waren schon Aufzeichnen und Zuschneiden eine Qual.


Wird ein Shirt aus der Ottobre. Sieht´s nicht lustig aus?


Andererseits trägt sich Jersey halt angenehmer. 
Dieses Jersey-Oberteil ist nach dem selben Grundschnitt genäht wie das Jäckchen,
trägt sich aber viel besser:




Es ist auch viel praktischer, den Halsausschnitt erst zu kräuseln und dann einzufassen, 
als dass man immer gucken muss, ob die Falten auch gut verteilt sind.

Ganz viele selbstgenähte Sachen findet man wie immer auf dem MMM-Blog!





Kommentare:

  1. Ich finde dass es mit dem Lagenlook - also mit den längeren, weiß0en Shirt, toll aussieht. Ich mag auch die Stoffkombination, die du gewählt hast, sehr gerne!

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Von dem Rüschenjäckchen-Hauptteil-Stoff habe ich auch was hier. Den gab es ja in mehreren Farben und in verschiedenen Preislagen. Den Stoff von den Ärmeln habe ich noch nie gesehen. Die Kombi aus beiden Stoffen finde ich mutig, aber gelungen. Die nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Hose ist toll. Jersey und Streifen zuschneiden ist definitiv eine Herausforderung. In meinem ersten Versuch sitze ich gerade noch (ist zum Schlafanzug degradiert). Das war zeitgleich wohl auch mein letzter Versuch mit gestreiftem Jersey... ! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Hübsches für zuhause muss auch sein!
      Ja, die Kombi ist mutig. Aber da ich sie zusammen bekommen habe, haben sie für mich einfach zusammengehört. Die sahen auch gleich schön zusammen aus.
      Die kurze Hose mag ich auch. Allerdings sehen die Pünktchenjerseys nicht lange schön aus, leider.

      Löschen
  3. Das Rüschenjäckchen sieht super aus mit der Stoff-Kombi. Auch wenn sich die BW nicht so gut trägt wie Jersey. Steht dir gut!
    Aber auch deine kurze, nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Hose gefällt mir gut. Sehen ja auch nur wir, nicht die Öffentlichkeit ... :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Ja, ja, dieser Gedanke ist mir auch gleich aufgestoßen, aber wir sind ja unter uns, als wärt Ihr alle auf meinem Hof :-)

      Löschen
  4. Hallo,

    mir gefällt Dein Jäckchen sehr gut. Und ich finde auch, dass die Kräuselei vorne zu viel ist. Ich habe das Jäckchen auch genäht. Allerdings trage ich es offen und habe es aus einem einfarbigen Stoff genäht. Ds wirkt ganz anders. Da geht auch das Kräuseln vorne :-)

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Ja, auch ich finde das Jäckchen ohne Raffung gut. Der Lagenlook passt!!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Also gerafft und mit der schwarzen Hose siehts nach Haute Couture aus und die tolle Pünktchentasche...als ich denke mal, Du kannst es auch außerhalb so tragen...oder mit nem schwarzen kurzen engen Rock....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werd mal noch ein paar Kombinationen ausprobieren. Wird sich bestimmt von ganz allein ergeben, da man im Sommer (was ist das eigentlich?) schnell mal das Jäckchen übers Top ziehen kann.

      Löschen
  7. Auf alle Fälle sieht es mit weiß drunter viel besser aus als mit schwarz. Die Stoffkombination ist süß!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch das Gefühl, diese hellgrauen Farben sind irgendwie sommerlich und brauchen auch helle Sachen dazu. Aber auf dem Foto finde ich es nun mit dem Schwarz gar nicht so schlecht...

      Löschen
  8. ich finde das jäckchen, so wie du es kombiniert hast, sehr schön!
    liebe grüße aus weimar

    AntwortenLöschen
  9. die Stoffkombi an deinem Jäckchen ist toll, sieht supergut so aus. Mit der Kräuselung nur am
    Hals steht es Dir ausgezeichnet.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Oh, da bist du ja fleißig unterwegs gewesen, liebe Judy. Sieht alles nach sicherem Stilgefühl aus, sehr hübsch! Steht dir toll, sa Jäckchen! Auch das Jersey Oberteil finde ich sehr hübsch und originell!
    leicht genervte Grüße aus dem total verregneten Hamburg, Aber, Mairegen immerhin,
    lG Anna

    AntwortenLöschen
  11. Dein Jäckchen find ich klasse. Richtig lässig, passt gut zu der Jeans und zum weissen Blüschen. Trotzdem wirkt es durch den Stoff nicht zuuuu lässig.
    Lieben Gruss, Gusta

    AntwortenLöschen
  12. .... wie klasse!!!!! Sieht richtig gut aus!!!!!

    GGGGGGGGGGGGGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Judy,
    Deine Entscheidungen während dem Nähen kann ich alle nachvollziehen, die Jacke sieht fertig sehr gut aus. Die Stoffkombination gefällt mir sehr gut, obwohl ich selbst wenig Mut für Muster habe.
    Die Jersey-Kombination sieht auch gut und obendrein praktisch aus.
    Jersey markiere ich oft links mit Bleistiftpunkten.
    Lieben Gruß, Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für meine Verhältnisse sind die Muster auch eher ungewöhnlich.

      Auf Pünktchenlinien läuft es bei mir auch hinaus, aber Bleistift sieht man meist nicht, da muss schon was Stärkeres ran :-)

      Löschen
  14. Deine Entscheidung, die Kräuselei rückgängig zu machen, war goldrichtig. Schaut jetzt richtig gut aus! :)

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja ein schönes Jäckchen! Und ich finde es in "glatt" auch viel besser!
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie süüüüüüüüß! Das "mein Stoff" so schöne Verwendung findt begeistert mich total. Ich habe den ja bis jetzt nur für Täschchen und so verwendet. Jetzt sehe ich ihn beim nächsten WTG-Besuch bestimmt mit ganz anderen Augen. Aber hast Du im Moment so schönes Wetter, das Du eine kurze Hose tragen kannst? Hier ist es im Moment nämlich wieder klat :-(

    AntwortenLöschen