Mittwoch, 29. Mai 2013

MMM



Heute natürlich das Shirt aus der Ottobre 2/2013 mit dem Namen Lemon Juice (im Heft ist es knallgelb).
Bei mir aus gestreiftem Jersey vom Markt in Berlin.




Ich wollte nur einen Meter haben, aber da ein Loch drin war, hab ich den ganzen Rest vom Ballen für 6 € bekommen, da muss ich mir überlegen, was  ich noch damit anfange.
Vielleicht ein paar verrückte Leggings für Zuhause,
wollte ich schon immer mal probieren  :-)

Obwohl ich das Schnittabpausen aus der Ottobre einfach finde,
war dieser Schnitt ziemlich kniffelig,
man musste noch selbst was falten und weiterzeichnen ... ach, ich weiß gar nicht mehr...
wenn man schon mal denkt,
man macht was Schnelles.
Aber genäht war es schnell und die Wirkung finde ich wirklich gut!




Unten wird das Shirt immer ein bisschen anders sitzen,
aber ist egal.
Man kann es auch einfach lang runterhängen lassen,
dann hat es einen noch schrägeren Abschluss.

Wie geplant,
hab ich einen weiteren Bolero dazu genäht, den vierten  :-)




Grundlage bildet wieder der Bolero Bremen von Schnittquelle,
aber ich habe die Kapuze weggelassen, auch die Ärmel, angeschnittene Ärmel drangebastelt 
und die Zippel zum Binden gekürzt und stattdessen einen langen breiten Jerseystreifen unten drangenäht,
nur wegen der Abwechselung  :-)
Diesen Jerseystreifen hab ich unversäubert gelassen, weil der Jersey mich mit seiner Kringelei so genervt hat.
Sonst hat er sich aber gut nähen lassen.
Woher der war, weiß ich nicht mehr, war ein ganz kleiner Rest.


Und noch ein Blick auf meine Weste,
auch so was "Schnelles" , puuuhh!


Rückenteil, quer gestrickt.


Vorderteil,
unten quer gestrickt und nach oben hin dann längs gestrickt,
alles klar  :-D


Das erste Vorderteil ist fertig.
Für das zweite Vorderteil hab ich nur die Maschen angeschlagen und grübele noch,
ob ich wirklich spiegelverkehrt stricken und damit mein Hirn malträtieren muss,
das Teil sieht doch eh fast gleich aus von vorn und hinten...
?????

Und noch viel Spaß auf dem MMM-Blog!



Kommentare:

  1. Das finde ich sehr süß!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Judy, das ist total schick!! Aber wann willst Du denn das anziehen? Wenn ich den Kopf ein bisschen schief halte und die Augen ein bisschen zusammenkneife regnet es auf deinem Shirt Bindfäden. Strick schnell die Weste fertig und mach' noch ein paar Ärmel dazu.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Judy Du siehst klasse aus!!!
    Das Shirt ist super schön und steht Dir super
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
  4. Shirt und Bolero sind toll geworden.....und die Weste sieht auch schon vielversprechend aus....und gaaanz bald wird bestimmt auch schönes Wetter..... Viel Spaß noch beim Werkeln....

    AntwortenLöschen
  5. sehr hübsch, du Meisterin der Nadel.

    Einen schönen Tag wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke auch, dass es bald wärmer wird. Und mit dem tollen Outfit wirst du bestimmt die Sonne hervorlocken. SIE will dich auch sehen ... :D

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht hübsch und bequem aus. Ich würd sagen: Perfekt! :-)

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  8. ja, manchmal muss man sich wirklich dem schnitt widmen und dem modell in der zeitschrift nicht zu viel aufmerksamkeit schenken. deine umsetzung ist super!

    und auf die weste bin ich gespannt. sieht irgendwie recht kompliziert aus :-/

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Kopf hat auch gedampft!

      Löschen
  9. Liebe Judy, das ist ein sehr schönes Top und besonders schön kombiniert, mit der Hose und dem Bolero! Gefällt mir gut :)
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, lustig, ich habe heute gestreifte JErsey Leggins im MMM vorgestellt :-) Bin mir aber auch noch nicht sicher, ob ich damit überhaupt außer Haus gehe, obwohl....man lebt ja nur einmal!
    Das Top sieht auf jeden Fall super aus!

    AntwortenLöschen
  11. Das Top mit den diagonal nach unten verlaufenden Streifen gefällt mir so viel besser als im Heft und besonders gut in Kombination mit dem Bolero.
    lg bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Heft fand ich das Shirt auch erst eher langweilig.

      Löschen
  12. Dein Shirt sieht echt toll aus. Mir kribbelt es schon in den Fingern....aber der Stoff fehlt noch :-( Schwarzen hätte ich, aber das sieht bestimmt zu langweilig aus.
    Was Dein seitenverkehrtes Vorderteil angeht....also bei meiner Jacke musste ich es seitenverkehrt stricken. Das habe ich aber auch erst nach der 8. Reihe gemerkt. Da waren so Falten mit verkürzten Reihen und das ging dann nur seitenverkehrt. Hast Du jetzt verstanden wie ich das meine? Ach schau Dir einfach noch mal meine helle Jacke an....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guck ich mir nachher nochmal an. Danke für die Warnung!

      Löschen
    2. Also ich komm auf keinen Unterschied bei meiner Weste...
      Bei Deiner Jacke ist das sicher was anderes, weil dieses Rippemnuster immer eine unterschiedliche Zahl von Re- und Li-Maschen hat. Also nicht zwei re/ zwei Li, sondern drei re und vier li. oder so...

      Löschen
  13. Ich finde das Shirt super gelungen! Mit den Streifen sehr viel wirkungsvoller, als das Original in Gelb. Ich habe hier noch einen rotweiß-gestreiften Stoff hier liegen.... *überleg* :-)))

    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Original fand ich auch nicht so toll, und Gelb ist sowieso nicht meine Farbe.
      Muss noch sagen, dass ich den Schnitt andersrum aufgelegt habe als vorgeschlagen, weil ich die Streifen genau in dieser Richtung wie oben haben wollte (Die Streifen sollten in der gleichen Richtung wie die Falten auf der rechten Seite - vom Betrachter aus - verlaufen)

      Löschen
  14. Sieht wirklich sehr schick aus- in gelb hat mich das Shirt so gar nicht angesprochen, aber in dieser Version finde ich es echt toll.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde, dass der Streifenstoff und der Schnitt unglaublich gut zusammenpassen, sieht toll aus.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Wow, die gestreifte Version sieht super aus! Muss ich auch unbedingt mal ausprobieren. Hast du schön gemacht!

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde das Shirt sehr gelungen und der Bolero hat es mir ehrlich gesagt noch mehr angetan. Da werde ich mir mal das Schnittmuster genauer anschauen. Mit der Idee zum Zubinden... klasse.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Die Shirt-Bolero-Kombi ist dir super gelungen. Mittlerweile nähst du die Boleros im Schlaf, oder? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich einfach. Ein Nachmittag reicht völlig.

      Löschen
  19. Das Shirt sieht super aus. Eine Leggins könnte ich mir aus dem Stoff auch vorstellen. Sieht schräg aus *lach*. Bin gespannt, was du aus dem Rest zauberst :)
    Lieben Gruss von Gusta

    AntwortenLöschen
  20. Shirt und Bolero sind hier eine unschlagbare Kombo! :)

    AntwortenLöschen
  21. Im Heft gefällt sie mirg ar nicht so, aber bei dir siehts toll aus!

    AntwortenLöschen