Freitag, 6. September 2013

Buchumschläge - DIY



Wie im letzten Post angekündigt,
hier ein paar Fotos aus der Buchhüllen-Werkstatt  :-)

Buchumschläge sind ein schönes Geschenk, 
das man auch mal kurzfristig ohne großen Aufwand nähen kann.
Besonders schön als Set,
einen für Taschenbücher und einen für Hardcoverausgaben.
Wie praktisch,
da kann ich gleich mal zwei Varianten zeigen  :-)

(Fotos zum Vergrößern anklicken!)

Ich messe meist direkt an einem größenmäßig durchschnittlichen Buch die Maße.
Fangen wir mal mit dem großen an:

Wir brauchen zwei Stoffstücke (Außen- und Innenstoff) a´ 38 x 25 cm  
und extra Stoff für die Klappen, zwei Stück Stoff a´ 18 x 25 cm.

Ich habe kräftige Stoffe ausgesucht und verzichte deshalb auf Vlieseline.





Als erstes wird der Stoff für die Klappen längs mittig gefaltet und gebügelt,
da könnte man jetzt auch ein Label anbringen:





Der Außenstoff könnte nun mit Spitze, Bändern o. ä. verziert werden.
Da ich ein Motiv ausgesucht habe, was mittig angeordnet werden soll,
mach ich erst eine kurze Anprobe,
stecke und nähe es fest:





Nun legt man den Außenstoff mit der rechten Seite nach oben,
darauf die Klappen
(offene Kanten zeigen nach außen, Stoffbruch nach innen,
eventuelles Label zum Außenstoff)...





... dann den Innenstoff mit der rechten Seite nach unten obendrauf:




Das wird jetzt ordentlich gesteckt und genäht,
oben bleibt eine Wendeöffnung.
Nahtzugaben kürzen und Ecken zurückschneiden:




Ich bügele vor dem Wenden die Stoffkanten an der Wendeöffnung gern gleich ordentlich um,
geht jetzt besser als hinterher, wie ich finde:



Wenden und bügeln:



Ein hübsches Lesebändchen oben in die Wendeöffnung stecken
(bei mir ist es nur Schrägband mit einem Zierstich) ,
Wendeöffnung knappkantig zunähen:




Fertig! Schön!

Hat ca. 45 min. gedauert.
Ist aber schon die kompliziertere Variante!




.............

Die zweite Variante nun für das Taschenbuch.
Wir brauchen nur zwei Stück Stoff
(Außen- und Innenstoff),
die Klappen sind da schon inklusive:





Erst den Außenstoff dekorieren,
ich lege ihn wieder erstmal ums Buch und gucke,
wo das Ornament hinsoll.
Stecken und Annähen:



Irgendwo kann man wieder ein Label anbringen.
Bei mir soll es wieder innen an die Klappe kommen:




Außen- und Innenstoff jetzt rechts auf rechts zusammenstecken,
nähen,
wieder oben mittig eine Öffnung zum Wenden lassen!




Nahtzugaben kürzen und Ecken zurückschneiden:




Wenden!
Wendeöffnung noch nicht schließen!

Ich passe die Klappen dann direkt an das Buch an und bügele sie um.
Aber großzügig, falls ein Taschenbuch mal größer ist!
Bei mir waren es ca. 7 cm auf jeder Seite:




Feststecken,
dabei oben in die Wendeöffnung wieder ein Bändchen mit einstecken:




Nun oben und unten knappkantig eine durchgängige Naht setzen,
dabei werden die Klappen befestigt und die Wendeöffnung geschlossen.




Die zweite Variante ist noch einfacher und schneller erledigt,
sieht aber BEI MIR immer nicht so super ordentlich aus.
Aber ich schiebe es auf die faule Singer,
der zwei Stoffschichten schon zuviel sind  :-(




Vielleicht konnte ich dem Einen oder Anderen eine Anregung bieten,
würde mich freuen  
:-)



Kommentare:

  1. Danke für die Anleitung - ich habs mir gleich mal gespeichert. Wollte schon lange mal so eine Buchhülle machen!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die Anleitung! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Klasse Anleitung - habe ich direkt als Favoriten gespeichert ;)
    Die Ironie an der Sache: ich habe vor 3 Tagen ein Nähheft gekauft (Busy Girl's Näh-Guide), weil dort u.a. eben auch eine Anleitung für Buchhüllen mit drin war. Hätte ich mir im Nachhinein sparen können, denn deine Anleitung ist mindestens genauso gut - wenn nicht sogar besser :)

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Anleitung - so eine Bücherhülle ist immer eine tolle Idee, wenn man ein Buch verschenkt.
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  5. Toll sind Deine Buchhüllen Judy...und mit dem Ornamant sieht es doppelt schön aus....ich habe meinen Jahreskalender in grünweiße Wachspunkte gekleidet.... :-)Danke nochmal für die Anleitung

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die super ausführlichen Anleitungen!!! Werde ich mir gleich mal als pdf-Datei wegspeichern, damit ich sie bei Bedarf auch wiederfinde ... :D

    AntwortenLöschen
  7. Na das ist ja mal toll! Okay dann will ich mal in die Buchhüllenproduktion einsteigen :-)
    Die Farben von Deinen Hüllen gefallen mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Judy,

    ich denke, deine tolle Anleitung probiere ich mal aus, wenn ich denn endlich mal mit dem Nähen anfange...

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen