Samstag, 10. Dezember 2011

Geübt

... habe ich erstens schon mal ansatzweise den Umgang mit dem Rollschneider und zweitens das Einnähen eines Reißverschlusses. Also ein kleines Täschchen genäht :-)
Das mit dem RV ist EIN BISSCHEN besser geworden. Der Rollschneider funktioniert super. Mit etwas Übung wird das ne tolle Sache. Auf (bzw. unter) das Lineal hab ich die harten Klettpunktteile für den guten Halt geklebt. Geht gut. Die weichen Gegenstücke hätten bestenfalls als Abstandhalter, aber kaum als "Stopper" gedient.  Das Lineal  könnte vielleicht ein bisschen breiter sein in Rücksicht auf meine Finger (es ist knapp 3 cm breit), aber keine Angst, es sind noch alle dran.


Der Stoff ist nur der äußere Rand von dunkelgrauem Stockholm, wo das Muster noch nicht anfängt. Der tolle Knopf, den ich auf dem Weihnachtsmarkt in Wörlitz erstanden hab, soll ja schließlich zur Geltung kommen.



Auf einer Seite musste ich den RV nochmal raustrennen, da war ich auf einmal so dicht ran mit der Naht, dass er nicht mehr aufging.

So, ich kratz jetzt mal ein bisschen die oberste Schmutzschicht in der Wohnung weg
 :-)

Kommentare:

  1. Die sieht ja superschön aus und Gratulation zum Reißverschluss - der sieht schon richtig gut aus.
    Mit Finger und Lineal mußt Du wirklich gut aufpassen, normalerweise sind die 15 cm breit. Mit 3 cm hab ich wirklich Angst um Deine Fingerspitzen..... Vielleicht denkt ja das Christkind an Dich :-)....

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Timeless!
    Jetzt hab ich mal so´n "Schneiderlineal" angeguckt - das ist natürlich was ganz anderes. Und nicht mal aus Metall - ich dachte, darauf kommt es an.
    Ich hab nämlich beim Basteln gern die Holz- und Plastelineale mit dem Cutter zerfetzt :-) und habe genau deshalb neulich das Metalllineal angeschafft. Aber zum Nähen dann wohl nicht geignet...

    AntwortenLöschen
  3. Neee zum Nähen ist das zu "gefährlich", man muss schon auf die Fingerkuppen achten, die sind bei einem zu schmalen Linieal ruckzuck weg - hab ich bei einer Bekannten gesehen und da es durchsichtig ist, hat man auch immer die Stoffmuster im Griff. Also meines wurde wirklich schon viel benützt und hat keine Schäden davongetragen. Die Investition lohnt sich und die Länge ist auch ideal zur Schneidematte passend.

    AntwortenLöschen
  4. Das Einnähen von Reißverschlüssen stellt für mich derzeit noch den heiligen Gral der Näherei dar ;)

    Dein Necessaire mit dem ausgefallenen Knopf ist übrigens total hübsch geworden!
    Habe mir gerade eins beim Textilriesen bestellt, das ich so niemals hinbekommen hätte (mit rosanen Chiffonvolants). Werde nach dem Eintreffen auch wieder Fotos reinstellen :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da haben sich Rollmatte & Schneider aber gut bei dir eingelebt! Sieht richtig super aus, deine Kosmetiktasche! Der Gemmen-Knopf ist wahnsinnig toll ... . :D

    AntwortenLöschen