Donnerstag, 9. Februar 2012

Gardinen und Utensilo

Jetzt hab ich die letzten Gardinen, die noch von den Vorbesitzern hingen (natürlich gewaschen!) ersetzt. Es handelte sich um Badgardinen, bei denen mir keine praktische Lösung einfiel. Erstens soll die nicht nur schön sein, sondern auch vor Blicken schützen, und zweitens darf sie auch nicht so unruhig wirken zu den gescheckten Fliesen.

So sah es vorher aus, nicht schlecht, aber nicht mein Stil:


Nun habe ich vorgestern beim Schweden die Vorhänge gekauft, die ich schon hier und die Reste davon hier verarbeitet habe. Der weiße Stoff ist zwar eine Baumwoll-Polyester-Mischung, sieht aber eher nach Baumwolle aus, knittert nicht so dolle und die Säume lassen sich vor dem Nähen gut vorbügeln.
Davon habe ich jetzt natürlich viel zu viel, aber da wird sich schon noch Verwendung finden.
Jedenfalls hab ich ein passendes Stück zurechtgeschnitten, gesäumt und Gardinenband drangenäht:




Das Gelbe vom Ei ist es noch nicht. Man hätte ein breiteres Stück Stoff gebraucht, damit man es schöner raffen kann. Aber es ist erstmal eine Lösung.
Weiß jemand, was man mit den rausgezogenen Bändern macht? Abschneiden und vernähen? Ich hab sicherheitshalber erstmal ein Schleifchen gebunden und hängen lassen.

Dann hab ich zwei Utensilos genäht. Rosali ist ja genug da aus dem Supersonderangebot, dann wieder Wachstuch verarbeitet:


Erstmal reingepackt, was auf dem Tisch rum lag :-)


Aber eigentlich wollte ich ein Übertöpfchen passend für den Anbau haben, also Maße so verändert, dass die Grundfläche inetwa quadratisch sein könnte:




Ich hätte es auch in der Höhe etwas kürzen sollen, damit ich nicht so viel umschlagen muss...
Den Stoff kennt Ihr sicherlich von der Bettwäsche. Die kostete nur noch 3,99 - da dachte ich, so viel Stoff kriegt man für so wenig Geld eher selten, und Schwups war sie im Einkaufswagen :-)


Kommentare:

  1. Deine neue Gardine gefällt mir auch deutlich besser! Was man mit den Bändeln macht, da bin ich überfragt.

    Du hast aber ein großes Utensilio genäht. Das war jetzt aber nach einer Anleitung, oder? Daran wollte ich mich in nächster Zeit auch mal wagen ... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Kaum lässt man das Judy mal ein Stündchen aus den Augen, schon hats wieder das ganze Haus umgestylt :-). Deine Gardine ist schön geworden und das Bändchen knuddelt man besser zusammen und versteckt es irgendwo an der Gardinenstange, wenn es zu kurz ist und sich beim Waschen löst, kann man hinterher die Gardine nicht mehr zusammenziehen - wäre ärgerlich. Dein Utensilo ist auch super geworden, das erinnert mich auch gerade daran, dass ich schon immer mal eins nähen wollte :-)... Hopp mony - lassen wir die Nadeln fliegen :-).....

    AntwortenLöschen
  3. Nö, heute nicht mehr.

    Der Stoff von der Bettwäsche erinnert mich an einen Baumwoll-Leinen-Stoff, den ich mal für 50 Cent pro Meter gekauft habe. Manchmal hat man Glück. Vorher hat der deutlich mehr gekostet. Muss ich mal nach suchen ... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das Utensilo hab ich nach der Anleitung von Farbenmix genäht, ein klein wenig hatte ich ein Maß geändert, um mein Wachstuchstück effektiver nutzen zu können. Aber wirklich eine Anleitung braucht man dafür nicht, wenn man schon Taschen genäht hat :-)
    Das Utensilo wirkt auf dem Foto größer als es ist, schätze ich.
    Wenn jemand möchte, kann ich die genauen Maße und ein Foto von den Schablonen nachreichen.

    AntwortenLöschen
  5. Dachte ich mir, die Anleitung von Farbenmix liegt hier auch schon ewig rum. Ich habe auch gar keine Ahnung, wieso ich das noch nicht gemacht habe ... ;)

    AntwortenLöschen
  6. Schön sieht deine Gardine im Bad aus! :D
    Ich mache aus den rausgezogen Bändchen auch immer so ein Schleifen-Häufchen (wenn ich mal mit Raffband nähe) ... :)

    Deine Utensilos finde ich auch sehr gelungen :D
    Dein Pflanzentopf-Utensilo sieht aus, als würde es Stulpen tragen. Ist bei dem Wetter ja n icht das Verkehrteste ... :O

    AntwortenLöschen
  7. Kann man die kostenlose Farbenmixanleitungen nur runterladen, wenn man was bestellt? Hab das noch nicht so ganz gecheckt....

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab es mir einfach nur angeguckt :-)
    Aber wenn Du auf Freebooks gehst und dann das Utensilo öffnest, kannst Du es doch abspeichern.

    AntwortenLöschen
  9. Danke Judy - jetzt hab ichs gerafft. Vorn stand irgendwo, man solle es zu 0 Euro in den Warenkorb tun... :-)

    AntwortenLöschen
  10. Na dann krieg ich ja heute noch was zu sehen :-)

    AntwortenLöschen
  11. Ohhhh - aber bis Sonntagabend sollte ich eins geschafft haben :-)...

    AntwortenLöschen
  12. Stehe ja auch überhaupt nicht auf solche Oma-Spitzen-Gardinen. Insofern kann ich deinen Umgestaltungsdrang da hundertpro nachvollziehen! xD
    Blickdicht kommt mir deine neue Version allerdings auch noch nicht so wirklich vor. Hast du schon an etwas in Richtung ALVINE Raffrollo gedacht? Fände ich für deine spezielle Badsituation genial und blickdicht wäre es obendrein auch noch. Da es dieses jedoch nicht mehr bei IKEA gibt, käme nur Nachahmung/ -bau infrage oder ggf. der Besuch eines anderen Möbelhauses ;)

    Deine Utensilos sind übrigens echt hübsch geworden! :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich denke, ein Raffrollo würde nerven, weil man ja im Bad relativ oft das Fenster aufmacht. Sonst find ich das auch schick.

    AntwortenLöschen
  14. Ich würde es ja auch direkt am Fenster (und nicht etwa darüber, wie sonst üblich) befestigen.
    Öffnen und schließen des Fensters ist dann total easy ;)

    AntwortenLöschen
  15. Da hast Du natürlich recht. Da hab ich gar nicht drüber nachgedacht, weil ich die vorhandene Gardinenleiste nutzen wollte...

    AntwortenLöschen